Forum: Panorama
"Um Himmels Willen"-Star Mönning: Rock-Lupfer soll neu verhandelt werden
DPA

Wegen "Belästigung der Allgemeinheit" wurde Schauspielerin Antje Mönning zur Zahlung eines Bußgelds verurteilt. Jetzt soll sich eine höhere Instanz erneut mit dem Fall befassen.

Seite 3 von 6
realdemokratie 12.12.2018, 09:59
20. verlogen...

also, ich kenne keinen Mann, der einen solchen Solo-Auftritt der Dame als "Ärgernis" empfinden! Sind die Herren so verklemmt? Es waren keine Kinder dabei...die Öffentlichkeit bestand aus drei Herren, die so etwas normalerweise nur schön finden. Auf Demos ziehen Damen sogar ganz blank und das wird nicht verfolgt...die Anzeige ist pure Heuchelei...Ich als Mann hätte die Aktion einfach nur genossen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Big Duke 12.12.2018, 10:00
21. Wenn Sie das

auf einem Spielplat gemacht hätte... hat sie aber nicht. Es waren nur erwachsene anwesend. Der LKW Fahrer fand es laut Aussage vor Gericht nicht belästigend. Lasst sie doch einfach. Wer das nicht sehen will soll wegschauen. Gilt bei vielen anderen Themen doch auch, oder??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_real_zonk 12.12.2018, 10:06
22. Irgendwelche Bilder?

Hm... wo sind die Bilder dazu? Bevor man das hier kommentiert, muss man sich ja erst einmal über den Sachverhalt orientieren....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brille000 12.12.2018, 10:06
23. Beängstigend

Worin ist hier das sogenannte "öffentliche Ärgernis" begründet? Waren doch nur ein paar wenige Erwachsene zugegen. Für mich ist die zunehmende Amerikanisierung des öffentlichen Lebens in Deutschland beängstigend. Diese wachsende Prüderie, diese Intoleranz gegenüber denen, die nicht bereit sind, sich diesen stetig wachsenden Einengungen dieser sogenannten "Gesellschaft" zu unterwerfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JPO 12.12.2018, 10:08
24. @11 - genau meine Meinung

Wo kann man das Video finden. Wäre ja ungewöhnlich wenn da nicht einer der beiden Kapital draus schlagen wollte....mal eben bei der BILD nachfrag....?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alternativlos 12.12.2018, 10:23
25. Um Himmels Willen...

...Sie ist eine verdammt Gute, und Darstellende Künstlerin obendrein. Vielleicht schafft sie es noch zu einem echten Bansky und zerschreddert ihre Akte vor dem BGH in sich selbst.

Auf die Gerichtsverhandlung mit Zuschauerin/Zeugin Frau Schwarzer im Saal freu ich mich jetzt schon, wenn sie die weibliche Freizügigkeit als Feminismus feiert und männliche mit todsicherem Ernst bekämpft.

Weiterhin Alles Gute

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 12.12.2018, 10:24
26. bei

der aufzählung hier vermisse ich noch die anrufung des UN-sicherheitsrat - wenn die herrschaften dort mal ein wenig zeit haben, könnten die doch ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
supersteher 12.12.2018, 10:25
27. Stimmt nicht so ganz,

Zitat von vox veritas
Die Polizei hat eine Pflicht zur Strafverfolgung, wenn gegen Gesetze verstoßen wird. Das hat nichts mit zarten Seelen zu tun.
Wenn die Polizei genau so konsequent gegen Regelverstösse in den eigenen Reihen vorgehen würde, wäre ich ganz bei ihnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helena.pierser 12.12.2018, 10:41
28. Heuchelei

Es wird Zeit, dass exhibitionistische Handlungen auch für Frauen unter Strafe gestellt werden. Mein Geschlecht schein sich primär dadurch auszuzeichnen, immer die gleichen Rechte aber niemals die gleichen Pflichten zu wollen. Wenn ich mir hier einige Kommentare durchlese, könnte ich glauben wir leben im Jahr 1957.

Und nebenbei: Wieso sollen sich Männer nicht von einer nackten Frau abgestoßen fühlen, wenn Frauen das Recht haben, sich von einem nackten Mann abgestoßen zu fühlen? Nur weil die Frau schlank ist, soll auch jeder Mann ihren Anblick "genießen"? Einfach nur lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cimarol 12.12.2018, 11:00
29. Dem Internet (Ironie)

Sei dank. Niemals wäre ein solcher bullshit in dieser Breite in der Öffentlichkeit diskutiert worden. Einerseits ist es armselig das sich mit diesem Thema Gerichte beschäftigen müssen, leider müssen sie, man hätte das ganze auch wegen Geringfügigkeit wegdrücken können. Andererseits ist das Verhalten der Frau ? Wie heißt die Dame nochmal? zumindest merkwürdig und das ganze mit „ein Tänzchen aufführen“ begründen, na ja da ist wohl auch einiges zwischen den Ohren (ich meine wirklich die Ohren!) schiefgegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6