Forum: Panorama
Umweltschutz paradox: Deutschland, ein Ökomärchen
SPIEGEL TV

Warum nur ist Umweltschutz so umweltschädlich? Die Energiesparlampe endet als Sondermüll. Fürs Biogas wird die Natur geopfert. Und weil alle am Wasser sparen, wabern aus dem Gully vor unserer Haustür giftige Gase.

Seite 3 von 22
notty 30.12.2012, 17:33
20.

Zitat von chramb
Wasserstop Taste am Klo ist zum Wasser sparen, also zum Geld sparen! Das gleiche mit der Energiesparlampe, sagt schon der Name, ist zum Strom sparen gedacht, also auch zum Geld sparen. Ich habe solche Dinge nicht im Haus um die Umwelt zu schützen sondern um die Haushaltskasse.
Ihr guter Wille ehrt Sie....doch Sie unterliegen einem Trugschluss.
Je mehr Sie sparen....an Wasser, Strom, Treibstoff etc., desto staerker werden die Preise erhoeht werden...zwangslaeufig...die Bilanzen muessen halt stimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mps58 30.12.2012, 17:34
21. Die Grünen sind nicht grün, sondern sozial

Umweltschutz ist notwendig aber es ist ein sehr komplexes Thema, wo die naheliegenden Lösungen selten die richtigen sind. Den Grünen hat schon immer der naturwissenschaftliche Sachverstand gefehlt um wirklich Umweltschutz betreiben zu können. Ihr Führungspersonal besteht aus Sozialpädagogen, Musikmanagern und einer Pastorin. Letztere könnte zwar versuchen, die Umwelt gesundzubeten, aber für die Grünen ist es dann eben doch viel einfacher sozial zu sein, da Steuererhöhungen und Umverteilung ja kein so komplexes Thema sind und im Kompetenzspektrum ihres Führungspersonals liegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tueftler 30.12.2012, 17:34
22. ...

Zitat von nic
Die Sparlampe wurde auf Druck des Lampenkartells durch gedrückt. Die Trennung von Abfällen ist notwendig weil die Betreiber des dualen Systems ihre Gewinne nicht schwinden sehen wollen. Ansonsten gäbe es landesweit schon Mülltrennmaschinen, die 1000 mal besser trennen als der Mensch es kann. Biosprit wurde eingeführt, damit die Autobauer ihre Motoren nicht effizienter machen müssen.
Jedem seine Verschwörungstheorie...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 30.12.2012, 17:36
23. Nichts gegen

Umweltschutz in vernünftigen Grenzen.Die Erfahrungen Neubachers beschreiben leider die Wirklichkeit.
Das Volk der Dichter und Denker ist auf dem Weg zurück (Energiewende) zu Sammlern und Jägern.
Gesammelt wird jeder Schei..,gejagt werden die Nichtsammler.
Stromsparen im grössten Industriestaat Europas, wegen der volatilen Erneuerbaren ?
Sauna, Klimaanlage, Trockner, Normalbirnen etc. sind Bestandteil unserer Lebensqualität, die geben wir doch nicht auf wegen dem Ökoschwachsinn, der D. in Beschlag genommen hat.
Die Welt lacht schon über uns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tueftler 30.12.2012, 17:37
24. ...

Zitat von dirsch
weiß es denn selbst der Spiegel nicht besser? Hat nicht Trittin nur den Startschuß gegeben zur Durchführung einer Verordnung, die schon von einer früheren Regierung beschlossen wurde - wenn ich nicht irr unter Mitwirkung einer gewissen A. Merkel?
Richtig. Warum hat er es dann trotzdem durchgezogen, auch wenn es Unsinn war? Die Erziehungsprämie will man doch auch wieder streichen sobald man an der Regierung ist.... ein Schelm wer böses denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tueftler 30.12.2012, 17:39
25. ...

Zitat von chramb
Wasserstop Taste am Klo ist zum Wasser sparen, also zum Geld sparen! Das gleiche mit der Energiesparlampe, sagt schon der Name, ist zum Strom sparen gedacht, also auch zum Geld sparen. Ich habe solche Dinge nicht im Haus um die Umwelt zu schützen sondern um die Haushaltskasse.
Das funktioniert so lange, bis Sie mehr für das Wasser oder Abwasser zahlen müssen, da die Kanäle gespült werden müssen. Bei der Stromrechnung ist es ähnlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Binideppert? 30.12.2012, 17:40
26.

Zitat von chramb
Wasserstop Taste am Klo ist zum Wasser sparen, also zum Geld sparen! Das gleiche mit der Energiesparlampe, sagt schon der Name, ist zum Strom sparen gedacht, also auch zum Geld sparen. Ich habe solche Dinge nicht im Haus um die Umwelt zu schützen sondern um die Haushaltskasse.
Interessant, dass Ihre Pipi-Spülung über den Warmwasserzähler läuft und sie mit der Stopptaste dann Geld sparen. Und wie geht das mit der Energiesparlampe, die ein Vielfaches teuerer ist als die herkömmlichen Glühbirnen, aber deren Lebensdauer eher kürzer ist???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mase_1 30.12.2012, 17:42
27. Was Sie aufzählen

Was Sie da aufzählen ist doch schon seit Dekaden bekannt.

Ich habe schon vor 10 Jahren erzählt, dass es besser wäre, den Müll maschinell zu trennen, als das vom Verbraucher an den Mülltonnen machen zu lassen. Schon damals schauten die Leute ungläubig.

In dem kurzen Artiekl in dem das stand wurde dann auch gleich der Grund genannt, warum man die Mülltrennung nicht wieder aufhob: "Man habe den Menschen mühselig über mehrere Jahre beigebracht sauber zu trennen. Wenn man den jetzt sagen würde, sie müssten nicht mehr trennen, wäre alles umsonst gewesen."
- WAS FÜR EINE IDIOTIE!

Das gleiche mit den Energiesparlampen: Schon seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts sorgt das Leuchtmittel(Glühbirnen-)kartell der großen Hersteller dafür, dass normale Glühbirnen nicht eine gewisse Lebenszeit überschreiten. Obwohl es technisch schon seit 50 Jahren möglich ist, Glühbirnen zu entwicklen die über 20 Jahre im Haushalt halten könnten.

Siehe: "Phoebuskartell" - Einfach mal nach googlen.


Ich halte es inzwischen so: Ich schmeiße meine Baterien nicht in den Wald, fahre nur Auto, wenn es sein muss und esse in Maßen.

Umweltschutz kann sinnvoll sein, aber der von Politik geschaffene ist reiner Populismus und Wirtschaftsmotor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kinder-kuchen 30.12.2012, 17:43
28. Jeder ein kleines bisschen

Mit solchen Artikeln wird doch die ignorante und faule Bevölkerung nur noch in ihrer bringt-doch-eh-nix Einstellung bestärkt. Wenn JEDER seinen kleinen Beitrag leistet kann man die Umwelt schon ein wenig schonen. Es beginnt mit licht ausschalten geht über die Balkonkastentomaten am Fenster und endet mit sauber halten seiner eigenen Haustür....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
journalistenwatch 30.12.2012, 17:44
29. Einfach großartig

Ein toller Beitrag über den Grünschimmel. Nur eins möchte ich noch wissen: In welcher Tonne kann man die Politiker "entsorgen", die diesen Mist verzapft haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 22