Forum: Panorama
Unbekannte bei Eröffnungsfeier: Inder verärgert über Einlauf-Panne
REUTERS

Tausende Sicherheitskräfte bewachten die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele. Dennoch gelangte eine Unbekannte ins Stadion - und lief mit der indischen Delegation ein. Die Inder sind sauer, die Organisatoren blamiert. Wie hat die Frau das bloß geschafft?

Seite 8 von 10
Cartman1 29.07.2012, 19:19
70. Stimmt

Zitat von dongerdo
Ich fand es geschmackloser als die deutsche Delegation mit dem Hitlergruß von der Tribüne aus empfangen wurde.... .....aber jedem sein Aufreger......
Interessant.

Als ich gestern darauf verwies, wurde mein Posting hier gar nicht veröffentlicht!

Danke SPON.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cartman1 29.07.2012, 19:22
71. Mein Gott sind die peinlich

dass sich die indischen Funktionäre darüber aufregen, dass eine Landsfrau mit Athleten ihres Landes einläuft.

Gut, eine Panne ist es schon, man sollte aber darüber lachen können.

Na ja, die Inder mit ihrem Kastensystem sind auch noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen.

Da kann man mit solchen Vorkommnissen noch nicht so locker umgehen wie bei uns. Schade eigentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PromotorFidei 29.07.2012, 19:29
72. Im Geschichtsunterricht gepennt?

Zitat von dongerdo
Ich fand es geschmackloser als die deutsche Delegation mit dem Hitlergruß von der Tribüne aus empfangen wurde.... .....aber jedem sein Aufreger......
Dann dürfen Sie keine Übertragung eines Karnevalszuges sehen *g* da winken Tausende so. Wenn man auf die Art winkt, tut der Arm nicht so schnell weh und man kann schon Rhythmus halten.

Beim Hitlergruß schnappt der Arm stramm aus der Schulter hoch. Das ist eine völlig andere Geste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tollhans 29.07.2012, 19:30
73. Da hat sich grade jemand blamiert ?!

Zitat von EiligeIntuition
Ich fand es geschmackloser als die deutsche Delegation mit dem Hitlergruß von der Tribüne aus empfangen wurde.... Die haben halt noch ein Gespür für Traditionen, die Briten, äh, die britischen Hooligans. ;-))
Entweder ich bin blöd oder Sie haben keine Ahnung, wovon Sie eigentlich reden ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 29.07.2012, 19:30
74.

Ich weiß nicht, was peinlicher ist ...

... dass diese Dame unbedingt bei dieser langweiligen Parade mitmachen wollte

... dass die Sicherheitskräfte nichts davon mitbekommen haben

... dass die Inder deswegen beleidigt sind

... dass die Engländer oder irgendjemand sonst den Hitlergruß, richtig oder falsch, zeigen

... dass der Spiegel über diese Lappalie in aller Ausführlichkeit berichtet

... dass ich diesen Schwachsinn auch noch lese

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cartman1 29.07.2012, 19:38
75. na klar

YouTube hat übrigens die betreffenden Videos schon fleißig gelöscht.

Nein, im Ernst: Es ist schon auffällig, dass ausgerechnet bei dem Auftritt der deutschen Sportler so eine Armbewegung erfolgt. Was hat sich der Kerl dabei gedacht? Das war doch ganz klar eine Anspielung auf den Hitlergruß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jadota 29.07.2012, 20:03
76. Doch gemerkt

(" übrigens streckt sie auf Bild 2 die Zunge raus ...")
Zitat von klausm0762
... komisch dass das noch keiner angemerkt hat.
Doch! Ich, sofort gemerkt.

Aber keine Aufregung: In Indien gilt Zungestrecken als Zeichen der Liebe, Fruchbarkeit und Schmackhaftigkeit bei heiligen Kühen und sie es alle.

Hier, das als "Leck in der security" darzustellen, ist an den Hörnern herbei gezogen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hödr 29.07.2012, 20:19
77.

Irgendwie muss ich bei dieser Geschichte daran denken, wie sich seinerzeit mein damaliger Klassenlehrer bei einem Deutschlandbesuch des US Präsidenten zwischen die Bodyguards geschlichen hat. Ein schwarzer Anzug und eine Sonnenbrille - mehr war nicht nötig. Das Ganze natürlich mit Videobeweis.
Ich weiß nicht, was da nun ein Skandal sein soll. Wenns so ein Problem war, wieso haben die Inder die Dame nicht direkt weg geschickt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
explikator 29.07.2012, 20:24
78. Nicht so kritisch..

Zitat von benji030
Amüsant? Ich wüsste nicht was daran "amüsant" wäre, dass es eine Frau geschafft hat, sich unter die Athleten zu mischen. Sie ist in diesem Fall nur Mitgelaufen, aber eine Handgranate oder ähliches hätte gereicht um Olympia (wiederholt) durch Terror zu erschüttern. Es ist ein Zeichen von gröbster Fahrlässigkeit wenn im Sicherheitskonzept solche Lücken auftreten. Was das mit "gesellschaftlicher Souveränität" zu tun hat ist mir nicht ganz klar. Aber das muss mit dem tollen "Empire" zusammenhängen, welches die letzten Tage quasi in den Himmel gelobt wurde.
Im Artikel steht doch geschrieben, dass sie anscheinend eine Olympiakkreditierung hätte. Ob Fake oder nicht, wenn sie sich damit ausgewiesen hat, wurde sie von der Sicherheit zwar eingelassen, aber auch wie alle anderen untersucht... denke ich mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cotti 29.07.2012, 20:29
79. erstaunlich

Zitat von sysop
indischen Chef de Mission, Muralidharan Raja. "Die indische Mannschaft wurde für zehn Sekunden gezeigt, und die Frau hat alle Aufmerksamkeit erhalten."
Mir war noch nie so bewusst, wie bei diesen Olympischen Spielen, dass Indien überhaupt teilnimmt - und das, obwohl mich das alles nur periphär tangiert. Angeblich soll in der britischen Mannschaft Graham Chapman unerlaubt dabei gewesen sein. Man sollte die ganze Eröffnungsfeier einfach wiederholen - das Feuerwerk war schließlich viel zu teuer, um es nur 1x zu benutzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 10