Forum: Panorama
Unbemerkt schwanger: "Wie, du kannst da 'nen Kopf sehen?"

Frauen, die schwanger sind und bis zur Geburt nichts davon bemerken - geht das überhaupt? Und ob, sagen Mediziner und Psychologen. So wie bei Andrea Reimers: Völlig unerwartet bekam sie eine Tochter - an Bord eines Containerschiffs im Südatlantik.

Seite 1 von 5
erik.strohmeyer 13.05.2013, 10:47
1. wow

diesen Beitrag hätte ich eher bei Stern oder in der Bunten verortet, aber...
ganz toll einfühlsam gschrieben. Vielen Dank dafür Herr Leurs

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n+1 13.05.2013, 11:01
2. Kommentar meiner Frau:

(3 Töchter)
Dass die Kinder ab dem 5. Monat im Bauch rumturnen und man manchmal einen Riesentritt von innen bekommt - das ist dann
sicherlich der heilige Geist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
criticalck 13.05.2013, 11:06
3. Nichts merken?

Zitat von sysop
Frauen, die schwanger sind und bis zur Geburt nichts davon bemerken - geht das überhaupt? Und ob, sagen Mediziner und Psychologen. So wie bei Andrea Reimers: Völlig unerwartet bekam sie eine Tochter - an Bord eines Containerschiffs im Südatlantik.
Wenn man fett ist, geht das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kastenmeier 13.05.2013, 11:21
4. ...

Zitat von n+1
Kommentar meiner Frau:(3 Töchter) Dass die Kinder ab dem 5. Monat im Bauch rumturnen und man manchmal einen Riesentritt von innen bekommt - das ist dann sicherlich der heilige Geist?
Nein, wenn man es bemerkt (das tut man in der Regel zum ersten Mal wenn man bereits weiß, dass man schwanger ist), ist es wahrscheinlicher, dass es das Kind ist - nicht der heilige Geist (in Ihrem Fall wäre ein Poltergeist wahrscheinlicher).
Es gibt nachgewiesenermaßen Ausnahmen, bei denen das anders ist - wie im Artikel beschrieben. Es müssen bestimmte Komponenten zusammenkommen - ebenso im Artikel beschrieben.
Erklären Sie das nochmal Ihrer Frau und trösten Sie sie, falls sie sich zu gewöhlich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mebschmw 13.05.2013, 11:23
5. aha

Und dann gibts da noch die Männer, die nicht wissen, dass sie Väter sind. Und die Väter, denen die Frau ein Kuckuckskind ins Nest gelegt hat. Und die Kinder, die nie erfahren werden, wer ihr Vater ist, weil zu viele in Frage kommen oder die "Begegnung" nur flüchtig war.
Wie auch immer. In diesem Land wird viel zu viel von Erwachsenen und ihrem Schicksal gesprochen, dabei waren sie selbst verantwortlich für ihr Leben. Die einzigen Unschuldigen sind die Kinder, die das Verhalten ihrer Erzeuger ausbaden müssen.

Unsere Gesellschaft sollte einzig das Kindswohl in den Mittelpunkt stellen und nicht ständig die bluts-, umgangs- und andere Individualansprüche der Erwachsenen!!!
Dass unser Land zu den kinderfeindlichsten zählt, ist unsere aller Verantwortung. Vermieter, die nicht an Eltern vermieten wollen, Nachbarn die sich an Kinder stören, Arbeitgeber ohne Verantwortungsgefühl usw. - wir alle sind verantwortlich! Wenn stinkende Hunde beliebter sind als Kinder, ist die Gesellschaft grundlegend krank!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
+LY 13.05.2013, 11:29
6. Sowas von Herzerfrischend und -erfreuend,

Zitat von sysop
Frauen, die schwanger sind und bis zur Geburt nichts davon bemerken - geht das überhaupt? Und ob, sagen Mediziner und Psychologen. So wie bei Andrea Reimers: Völlig unerwartet bekam sie eine Tochter - an Bord eines Containerschiffs im Südatlantik.
dieses Geschehnis,
und noch dazu so fein berichtet,
meine Frage bleibt noch, mit Verlaub: Wie stehen der Kapitän und seine Mannschaft heute zu Lara, Patenschaften, Ehrenmatrose,
so ein Glücksfall für alle,
und ein Glückszeichen für das Schiff, daß ihm niemals etwas Schlechtes passieren wird?
Glück auf den Weg für Alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pl4n3 13.05.2013, 11:29
7.

Sehr gut geschrieben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teufelsküche 13.05.2013, 11:37
8. Wow,

Zitat von criticalck
Wenn man fett ist, geht das.
sehr einfühlsam, eine echte Bereicherung zu diesem Thema.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kastenmeier 13.05.2013, 11:38
9. ...

Zitat von mebschmw
Wie auch immer. In diesem Land wird viel zu viel von Erwachsenen und ihrem Schicksal gesprochen, dabei waren sie selbst verantwortlich für ihr Leben. Die einzigen Unschuldigen sind die Kinder, die das Verhalten ihrer Erzeuger ausbaden müssen. Unsere Gesellschaft sollte einzig das Kindswohl in den Mittelpunkt stellen und nicht ständig die bluts-, umgangs- und andere Individualansprüche der Erwachsenen!!! Dass unser Land zu den kinderfeindlichsten zählt, ist unsere aller Verantwortung. Vermieter, die nicht an Eltern vermieten wollen, Nachbarn die sich an Kinder stören, Arbeitgeber ohne Verantwortungsgefühl usw. - wir alle sind verantwortlich! Wenn stinkende Hunde beliebter sind als Kinder, ist die Gesellschaft grundlegend krank!!!
Also ich störe mich nur an Leuten wie Ihnen, die ohne Sinn und Verstand drauf lospoltern. Wie kommen Sie nach Lektüre dieses Artikel nur dazu, eine solche Motzerei abzusondern? Das gibt der Artikel doch gar nicht her.
Es ist doch wertfrei ein ungewöhliches Fänomen beschrieben.
Und zum Schluss: der Mutter gehts gut, dem Kind gehts gut, der Kapitän hats gut hinbekommen - mehr Protagonisten gibts nichts und Sie pöbeln los, dass die Wände wackeln, bemitleidenswert - Ihrem Umfeld mein Mitgefühl und Ohren zu halten wenn Siemal etwas wirklich beklagenswertes kommentieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5