Forum: Panorama
Unglück der "Norman Atlantic": "Ich sah meinen Mann sterben"
AP/MARINA MILITARE

An Bord der "Norman Atlantic" sind mindestens sieben Menschen gestorben. Dutzende werden offenbar noch vermisst, der Rettungseinsatz dauert an. Erste Fragen werden laut: Wurden alle Mittel eingesetzt? Und war das Schiff in Ordnung?

Seite 1 von 9
myzy 29.12.2014, 18:09
1.

Zitat: "Man mag sich dazu denken: Anders als Francesco Schettino, der bei der Havarie der Costa Concordia den Ruf italienischer Schiffsführer auf lange Zeit in den Dreck gezogen hat."

Hört endlich damit auf, Praktikanten im Alleingang eure Texte inhaltlich regidieren zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aender 29.12.2014, 18:18
2. Phantastische Leistung der italienischen Marine-Helikopter

Lieber Spon,

loben Sie, kritisieren Sie nicht dauernd.

Die italienische Marine hat Großes geleistet und das muss gewürdigt werden. Die Piloten haben unter schlimmen und gefährlichen Bedingungen sehr viele Menschenleben gerettet.

Der Reporter konnte es auch nicht lassen auf den Kapitän der Costa Concordia hinzuweisen.

Lassen Sie doch solche Hinweisen ganz einfach weg.

Bringen Sie lieber keine kritischen Stimmen aus Griechenland. Hat Griechenland sofort geholfen? Nein! Nachher ist gut reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Casparcash 29.12.2014, 18:23
3. immer dieses regidieren....

Zitat von myzy
Zitat: "Man mag sich dazu denken: Anders als Francesco Schettino, der bei der Havarie der Costa Concordia den Ruf italienischer Schiffsführer auf lange Zeit in den Dreck gezogen hat." Hört endlich damit auf, Praktikanten im Alleingang eure Texte inhaltlich regidieren zu lassen.
heute schon ein paar korinthen gek@$§?
wer in glashaus sitzt ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruamzuzler 29.12.2014, 18:33
4. @aender

Ihre Informationen sind lückenhaft.
Griechenland hat Italien gebeten, die Koordination zu übernehmen.
Italien hat ein Kriegsschiff und die Helikopter geschickt, die Griechen (gleich) einen Super Puma sowie die Lösch-Schiffe, die das Feuer schließlich unter Kontrolle brachten.
Die griechischen Piloten haben ebenso wie die italienischen eine großartige Leistung gebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lautreamont 29.12.2014, 18:42
5. Drama auf dem Mittelmeer 1.Klasse

Jedes Unglück ist dramatisch. Jeder Tote einer, um den andere Menschen trauern. Aber vergessen wir nicht das Schicksal der vielen Flüchtlinge, über die nur kurz berichtet wird. 37 Stunden in der Kälte sind dramatisch, aber die Flüchtlinge machen sehr viel Schlimmeres durch und auf sie wartet weder eine wohlmeinende Presse noch die Entschädigung der Versicherung. Vergessen wir nicht: Dies ist eine Drama der 1. Klasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aender 29.12.2014, 18:52
6. Ich glaube Ihnen

Zitat von ruamzuzler
Ihre Informationen sind lückenhaft. Griechenland hat Italien gebeten, die Koordination zu übernehmen. Italien hat ein Kriegsschiff und die Helikopter geschickt, die Griechen (gleich) einen Super Puma sowie die Lösch-Schiffe, die das Feuer schließlich unter Kontrolle brachten. Die griechischen Piloten haben ebenso wie die italienischen eine großartige Leistung gebracht.
Wo aber bitte steht das in diesem Artikel, der nur so von Vorurteilen strotzt?

Ich stelle dann die griechischen Piloten aus dieselbe Stufe wie die italienischen.

Beide phantastische Leistungen vollbracht.

Dass Griechenland Löschschiffe geschickt hat, wusste ich, allerdings fing das Schiff ja auch sehr nahe an Griechenland Feuer. Ein Löschschiff aus Italien kommen zu lassen, hätte sehr lange gedauert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marinero7 29.12.2014, 19:00
7. Eu

Man muss sich fragen, warum die EU es schafft Glühbirnen zu verbieten aber nicht in der Lage ist einheitliche Sicherheitsbestimmungen für Fähren zu erlassen und auch durchzusetzen.

Es ist natürlich noch zu untersuchen. Aber wenn es stimmt, dass die Fähre teilweise Sicherheitsprobleme hatte, die bei einer Prüfung in GR festgestellt wurden, dann darf so ein Schiff nicht auslaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marinero7 29.12.2014, 19:01
8. Eu

Man muss sich fragen, warum die EU es schafft Glühbirnen zu verbieten aber nicht in der Lage ist einheitliche Sicherheitsbestimmungen für Fähren zu erlassen und auch durchzusetzen.

Es ist natürlich noch zu untersuchen. Aber wenn es stimmt, dass die Fähre teilweise Sicherheitsprobleme hatte, die bei einer Prüfung in GR festgestellt wurden, dann darf so ein Schiff nicht auslaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nimue15 29.12.2014, 19:07
9. Bitte, klären Sie eine Landratte auf

Ich habe immer gedacht, dass es auf Schiffen der zivilisierten Seefahrt so viele Rettungsboote gibt, wie nötig sind, um das Kontingent an Passagieren und Besatzung im Notfall zu retten. Ist das nicht so?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9