Forum: Panorama
Unterhaltszahlungen: Explosion der Väterkriminalität?
Getty Images

"Skrupellose Väter" haben, so las man, Deutschland in die jüngste Krise gestürzt: Die Eintreibung des sogenannten Unterhaltsvorschusses lasse zu wünschen übrig. Eine Nachschau führt zu gewissen Zweifeln.

Seite 18 von 18
ozdlb 24.08.2019, 10:12
170. Väter ohne Rechte

Solange wie man uns Väter die eigen Kinder von den Exfrauen bewust entfremdet werden und das noch mit Unterstützung vom Jugendamt wird es in dieser Angelegenheit nie Ruhe geben, ich habe diese gemeinheiten am eigen Leib erfahren müssen, mir wurde Knallhart gesagt das man meine Kinder auf nimmerwiedersehen Verschwinden lassen können, diese Macht haben wir so war die Aussage einer Jugendamtsmitarbeiterin, ich habe meine Kinder jetzt schon in 38 Jahren vieleicht zehn mal gesehen das einzige was ich bemerkte war das sie mir mit Hass entgegen kamen für mich war das eine Umerziehung meiner Leiblichen Kinder, eine Hilfe vom Jugend amt habe ich nie gehabt, ein glatter Verfassungsbruch und das in Deutschland. r. wolff

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marc_szymanski 18.09.2019, 17:06
171. BMFSFJ veröffentlicht eine klare Statistik

Zitat von edy1
Problem: das BMFSFJ widerspricht den Falschmeldungen nicht.
https://www.bmfsfj.de/blob/138166/4c4ec28b9ed03cbd5034b773b751d4f7/statistik-unterhaltsvorschussgesetz-data.pdf

Väter die nicht zahlen sind einfach nicht in der Lage zu zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OlivierM 11.10.2019, 10:13
172. Das Rechtssystem ist Schuld

Das Familiengericht ist doch Schuld an allem, mit seinen für die Frauen parteeischen rechtsbeugenden hinterlistigen Entscheidungen fast immer zu Gunsten für die Mütter.
Die gehen sogar soweit, dass eine internationale Kindesentführung durch die Mutter mit bewisenen gefällschten Dokumente schön ignoriert werden, nur damit eine Mutter ihr Kind behällt.
Aus jahrelangen Recherchen mittlerweile sehe ich, dass genau wie bei mir, Männer keine Rechte haben, abgezockt werden und ausgebeutet bis es nicht mehr geht. Wieso ist dies heutzutage noch möglich?
Männer, die Kinder entzogen bekommen, mit der Zeit nicht mehr trotz Arbeit überleben können, da das Kindergeld ab nun höher ist als der Selbstbehalt, führt eben dazu, dass Männer untertauchen müssen, ihre Kinder im Stich lassen um selbst überleben zu können.
Ausgleiche gibt es nicht, Mütter geben alles daran, einem das Leben schwer zu machen, kriegen alle Unterstützungen bis zu Anwälten und die Männer können schauen, wie sie innerhalb ein paar Jahre ihre Schulden noch abbezahlen können. Man gibt den Frauen alle Macht und dies wird schamlos ausgenutzt.
Da wäre ein Wechselmodell schon von besserer Regelung, wo sich jeder um einen Job kümmern muss um über die Runden zu konmmen, dies wäre gerecht und Jeder für sich und nicht für den Anderen Verantwortlich ist.
Es kann nicht sein, dass Väter die Mütter mit allem was sie haben unterstützen müssen, aber kein Mitspracherecht und Erziehungseinfluss haben.
Beim WM würden auch die Zusammenarbeit gezwungen somit auch Konflikte unterdrückt.
Nachbarländer machen es mit Gutem Beispiel viel besser, aber Deutschland passt sich wie immer nicht an.
Vernünftige Mütter sind auch für das Wechslmodell, damit beide Eltern gleiche Chancen und Zeit sowie Verantwortung haben.
Nur die, die nicht arbeiten wollen, profitieren schamloß vom System und setzten weiter Kinder in die Welt um sich auf aderer Kosten ein bequemes Leben zu machen.
Hier fließt das Kindergeld nicht zum Kind, sondern kompensiert das Leben der Mutter.
ES WIRD ZEIT; DAS FAMILIENGERICHTE GERECHT HANDELN UND BEIDE ELTERN GLEICH SETZEN.
Leider hat bis Dato keiner der Medien den Mut, sich damit auseinanderzusetzen.
Somit werden in den nächsten Jahern noch mehr Männer schweren Herzens ihre Kinder verlassen müssen, da sie nur um Mütter zu unterstützen in die Armut geraten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 18