Forum: Panorama
Unwetter-Chaos: "Rock am Ring" vorzeitig abgebrochen
DPA

Schon wieder drohen schwere Gewitter: "Rock am Ring" ist in der Nacht vorzeitig beendet worden, die Gemeinde verweigerte die Spielgenehmigung. Die Besucher sollen das Gelände bis zum Mittag verlassen.

Seite 1 von 5
mona_k. 05.06.2016, 09:26
1. We Will Rock You

Die Veranstalter waren mutig so lange zu warten. Echte Rocker!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jens_78 05.06.2016, 09:37
2.

eine Abreise bis 12.00 ist utopisch. je nach Campingplatz ist eine Weg zum Auto und zurück mit Laufzeiten größer 1,5 Stunden verbunden, die meisten Besucher haben Material ohne Ende dabei. bin mal gespannt, wie viele Fahrer noch stark alkoholisiert sind. wie haben nach fast einer Dekade dieses Jahr das erste mal bei RAR ausgesetzt. war ich Donnerstag noch traurig bin ich froh, da jetzt nicht durch zu müssen. Ich fürchte der spontane "abreisetag" wird arge Probleme vor Ort mit sich bringen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twan 05.06.2016, 09:37
3.

Schade für alle Beteiligten, vom Veranstalter über die Bands bis hin zum Fan, aber es ist wohl die sicherste Entscheidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 05.06.2016, 09:47
4.

Zitat von Jens_78
bin mal gespannt, wie viele Fahrer noch stark alkoholisiert sind.
Das ist dann deren Problem, zum einen war es ja abzusehen das RAR abgebrochen werden könnte und dies wurde ja auch gestern um 21:30 h verkündet, zum anderen ist es doch egal ob Abreise bis 12 oder nach dem Konzert, die paar Stunden machen in Sachen Alkoholabbau nicht viel aus.

Mit anderen Worten, ein verantwortungsbewußter RAR Besucher schüttet sich Samstags eh nicht mehr voll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
outsider-realist 05.06.2016, 09:53
5. Merkwürdig

Also bei den Wetterportalen ist für Mendig 25 Grad und meist Sonne vorhergesagt. Ich verstehe die Entscheidung für heute nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mulli3105 05.06.2016, 10:09
6. Als Alt-68er

und Besucher des Woodstock-Festvals 1969 kommen Erinnerungen hoch - aber so heftig war es damals nicht, obwohl sicher genauso dreckig. Als Youngster ist das aber Nebensache, man bezieht Regen und Schlamm mit ein ins Geschehen, Essen ist Nebensache, der Spaß an der Musik und dem Miteinander überwiegt.

Schade für das aktuelle Event und Gute Besserung für die Verletzten. Ich hoffe für die Fans, dass das Spektakel nächstes Jahr unter einem besseren Stern steht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiko1977 05.06.2016, 10:19
7.

Zitat von jasper366
Das ist dann deren Problem, zum einen war es ja abzusehen das RAR abgebrochen werden könnte und dies wurde ja auch gestern um 21:30 h verkündet, zum anderen ist es doch egal ob Abreise bis 12 oder nach dem Konzert, die paar Stunden machen in Sachen Alkoholabbau nicht viel aus. Mit anderen Worten, ein verantwortungsbewußter RAR Besucher schüttet sich Samstags eh nicht mehr voll.
Sie waren in Ihrem Leben noch nie auf einem Festival. Die wenigsten Besucher fahren Sonntagsabends wieder nachhause. Denn die Festivals gehen meistens bis 00:00 Uhr und anschließend eine lange Nachtfahrt nach einem anstrengenden Festivaltag wäre unverantwortlich. Daher bleiben, mit Ausnahme der Festivalanfänger und Leuten mit wichtigen Terminen am folge Tage, verantwortungsbewusste Festivalbesucher stets bis Montagmorgen. Dies hat gerade bei RaR große Tradition.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jesterheady 05.06.2016, 10:22
8.

Die Voraussagen für Rock im Park für heute sind noch schlechter. Da müsste man das jetzt eigentlich auch canceln.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Räuber Hotzenplotz 05.06.2016, 10:30
9. Jaja, und hinterher sind wieder die Behörden verantwortlich...

...wirklich unglaublich das Theater...sollen noch Besucher vom Blitz erschlagen werden oder in einer Panik totgetrampelt werden? Und dann wieder Wetteramt, Bürgermeister, Polizei, und Feuerwehr die Schuld geben und am besten noch verklagen so wie in Duisburg et al....Schuld sind hier nur zwei: 1. die Veranstalter, die bei so einer Wetterlage nicht absagen und 2. die Besucher, die trotzdem hingehen...wie sagt man noch: wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um...und die Rettungskosten bitte privat begleichen - danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5