Forum: Panorama
Unwetter-Chaos: "Rock am Ring" vorzeitig abgebrochen
DPA

Schon wieder drohen schwere Gewitter: "Rock am Ring" ist in der Nacht vorzeitig beendet worden, die Gemeinde verweigerte die Spielgenehmigung. Die Besucher sollen das Gelände bis zum Mittag verlassen.

Seite 2 von 5
ch.weichberger 05.06.2016, 10:31
10. das ist schade

die jungen leute haben heute wenig freiheiten ...
um sich zu erleben.. zu testen ..wie es ist das leben
umso bloeder ist das mit den wettern ...
vielleicht haengen die organisatoren naechstes jahr einen tag dran ...als ausgleich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ch.weichberger 05.06.2016, 10:41
11. das wichtigste sind sowieso die erinnerungen

ich werde nie vergessen ...das festival auf fehmarn mit jimmy hendrix spielend gegen sturm und regen..
die guards rocker waren durchgebrannt mit der gesamten kasse ...es war kalt regnete in stroemen die buehne hing in fetzen im sturm...hendrix spielte wie gott gegenan .....die musik kam mit den windstoessen ..laut und leise ins ohr und wir waren frei

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bongkowsky 05.06.2016, 10:48
12. Gehirn statt Musik

Vielleicht sollte man statt Musik mal das Gehirn einschalten. Überall sind seit Tagen Unwetter. Kosten für Rettungseinsätze tragen wir alle. Aber so lernt man es am besten ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gympanse 05.06.2016, 10:56
13.

In Berlin waren gestern nach dem Gewittersturm auch diverse Straßen ringsherum wie Bäche und die Feuerwehr/Polizei Notarztwagensirenen im Dauereinsatz. Das Leben geht weiter. Alles gute den betroffenen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
outsider-realist 05.06.2016, 11:00
14.

Zitat von bongkowsky
Vielleicht sollte man statt Musik mal das Gehirn einschalten. Überall sind seit Tagen Unwetter. Kosten für Rettungseinsätze tragen wir alle. Aber so lernt man es am besten ;)
Am besten bleiben wir alle zu Hause und schalten die Glotze ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurbelradio 05.06.2016, 11:51
15.

ich verstehe nicht, dass hier Foristen verlangen, dass die Rettungskosten der Verletzten diese privat zahlen sollten. Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um? Dann plädiere ich dafür, dass jeder Straßenverkehrsteilnehmer, der dabei verletzt wird, künftig privat zahlen soll. Denn Straßenverkehr ist gefährlich - und wer sich in Gefahr begibt....ist selbst dran schuld. Da kann man nur den Kopf schütteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aus dem Ländle 05.06.2016, 11:56
16. Rock am Ring

Zitat von ch.weichberger
die jungen leute haben heute wenig freiheiten ... um sich zu erleben.. zu testen ..wie es ist das leben umso bloeder ist das mit den wettern ... vielleicht haengen die organisatoren naechstes jahr einen tag dran ...als ausgleich
Na klar. Es wäre ein Montag. Warum nicht gleich über Pfingsten ? Dann ist der Montag kein Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jens_78 05.06.2016, 12:04
17.

Zitat von jasper366
Mit anderen Worten, ein verantwortungsbewußter RAR Besucher schüttet sich Samstags eh nicht mehr voll.
Das ist aber blanke Theorie. Schon mal auf RaR gewesen?
Üblicherweise konzentriert sich die Abreise auf den Montag Vormittag. Als verantwortungsbewusster Festivalbesuncher trinkt man dann sonntags morgens noch 1-2 Konterbier und nüchtert dann 24 Stunden aus. Diese 24h braucht man in der Regel auch. Ich befürchte einfach, dass die Anzahl der Fahrer, die bis 12.00 nicht ausreichend ausgenüchtert auf der Straße sind dieses Jahr wesentlich höher sein wird als in den Jahren zuvor.
Gruß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karin.italienfan 05.06.2016, 12:08
18. @Nr. 10 ch.weichberger heute, 10:31 Uhr

Die jungen Leute haben heute mehr Freiheiten als je zuvor. Sie sind einfach nur vergnügungssüchtig und die Veranstalter geldgierig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ch.weichberger 05.06.2016, 12:13
19. @16.laendle

nein das kann mittwoch und oder donnerstag sein...
und auftreten sollten nicht unbedingt stars
nein unbekannte gute lokale formationen sollten eine chance erhalten...mal richtig auf und durchzudrehn

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5