Forum: Panorama
Urteil in Frankreich: Nein, diese Figur verletzt nicht die Menschenwürde
AFP

Frauen mit hochhackigen Schuhen und kurzem Kleid beim Tanzen: 65 Skulpturen im elsässischen Dannemarie empören Feministinnen. Nun hat das Oberste Verwaltungsgericht Frankreichs die Sache geklärt.

Seite 2 von 6
McMuffin 01.09.2017, 23:53
10. Merkwürdige Frauenrechtlerinnen

Tja, so sind sie, die Feministinnen heutzutage. Eine Frau in hochhakigen Schuhen und/oder im kurzen Kleid verletzt die Menschenwürde. Eine Frau in der Burka ist aber ok. Für das Recht, die Burka tragen zu müssen, wird auch gekämpft. Da wissen alle Nicht-Feministinnen, wo die Reise in Zukunft hingeht - auch wenn der Feminismus heute eine Schlacht verloren hat, er wird nicht aufzuhalten sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McMuffin 02.09.2017, 00:06
11. Merkwürdige Frauenrechtlerinnen

Tja, so sind sie, die Feministinnen heutzutage. Eine Frau in hochhakigen Schuhen und/oder im kurzen Kleid verletzt die Menschenwürde. Eine Frau in der Burka ist aber ok. Für das Recht, die Burka tragen zu müssen, wird auch gekämpft. Da wissen alle Nicht-Feministinnen, wo die Reise in Zukunft hingeht - auch wenn der Feminismus heute eine Schlacht verloren hat, er wird nicht aufzuhalten sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fvaderno 02.09.2017, 00:13
12. Es gibt schon seltsame Auswüchse ...

... bei radikalen Feministinnen! Man kann ein Thema bis ins Groteske erhöhen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberleerer 02.09.2017, 00:22
13.

Diese Feministinnen verletzen die Würde der Frauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vlscout 02.09.2017, 00:32
14. Frauenquote

Man sollte eine verpflichtende Frauenquote in bestimmten Männerdomänen einführen. Dann werden die selbsternannten Feministinnen z.B. als Hochseefischerinnen zwangsverpflichtet.

Wochenlang auf See, dann haben sie keine Zeit mehr für diesen Stuss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.joe.66 02.09.2017, 00:46
15. Früher anfangen - und an den richtigen Stellen...

Um eines vorab klarzustellen: wann immer eine Frau zu einem Objekt degradiert wird, finde ich das auch als Mann abstoßend und falsch und entwürdigend - für Männer gilt übrigens das gleiche, auch wenn es seltener vorkommt.
Dennoch habe ich folgenden Ratschlag für die Feministinnen: Statt solcher unsinnigen Prozesse solltet Ihr Eure Energie besser an Schulen investieren. Wenn ich sehe wieviele junge Mädchen (bereits ab einem Alter von 10!!) dort einerseits in Hotpants und bauchfreien Shirts oder andererseits verschleiert rumlaufen, dann gibt es dort genug zu tun für die Gleichberechtigung: Warum tragen 10-jährige Mädchen Hotpants? Warum tragen andere Mädchen Schleier? Wenn Ihr Euch diesen Fragen widmet - und zwar ehrlich und ergebnis-offen - dann könnt Ihr wirklich etwas für die Gleichberechtigung und unsere Gesellschaft tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123Valentino 02.09.2017, 02:08
16. Diese Damen..,,

haben Zuviel Freizeit, ich kann mir auch vorstellen warum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jj2005 02.09.2017, 02:16
17.

Es verstiesse m.E. durchaus gegen die Menschenwürde, wenn Frauen von Männern gezwungen würden, mit hochhackigen Schuhen und kurzem Kleid zu tanzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
testuser2 02.09.2017, 02:50
18. Ein Verbot langer Wimpern

Ein Verbot langer Wimpern ist das Ziel. Alles, was geeignet ist und was dazu dienen soll, die Attraktivität der Frau zu erhöhen: Verbieten !
Wimpernverlängerungen, Schmuck in jeder Form oder Kleidungsstücke wie diese furchtbaren Dinger - ach ja, Bikini - erhöhen das sexuelle Signal und sind sexistisch, gehören: Verboten !
Gedichte, die die Bewunderung für Frauen und das Verlangen von Männern ausdrücken gehören: Verboten
Jegliche Kunst und Literatur und das gesamte soziale Netz muss gesäubert werden..
http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/hochschule-zensiert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atzepeng82 02.09.2017, 04:17
19. richtige Entscheidung

Nichts gegen Feministin/en aber wenn jene auf jeden Zug springen, der irgend etwas mit Frauen zu tun hat und sie darin etwas schlechtes fuer das weibliche Geschlecht sehen, bewirken sie rein garnichts oder eher das Gegenteil. Ich finde die Ausstellung auf jeden fall gelungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6