Forum: Panorama
Urteil im Fall Tugce: Angeklagter Sanel M. zu drei Jahren Jugendhaft verurteilt
DPA

Im Fall der Studentin Tugce Albayrak aus Offenbach ist das Urteil gesprochen worden. Der 18-jährige Sanel M. wurde wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren Jugendhaft verurteilt.

Seite 19 von 54
kratzdistel 16.06.2015, 13:11
180. gut so

eine bewährung ist nicht angebracht, da er nicht unbescholten ist.jeder muss wissen, dass er bei verbalen Streitigkeiten nicht ausrasten darf.

Beitrag melden
K3pl3r 16.06.2015, 13:12
181. Sorry

Zitat von Mittmett
Mal an alle, die hier härtere Strafen fordern und davon reden, der Täter hätte das Opfer "erschlagen" oder mutwillig getötet: das ist nicht der Fall und auch ein gewaltiger Unterschied. Dass das Opfer verstorben ist, war ein sehr unglücklicher Unfall und nicht Absicht des Täters. Mal zum Vergleich: Wenn ich im Straßenverkehr mal unachtsam bin oder gar aggressiv fahre (kann JEDEM passieren) und ein anderer Mensch kommt dadurch um, was schnell passiert ist, soll ich dann für z.B. 10 Jahre ins Gefängnis wandern? Nicht ganz vergleichbar, das ist mir bewusst, aber darüber sollten die Vertreter drakonischer Strafen in diesem Fall vielleicht mal nachdenken ...
aber wenn ein einschlägig Vorbestrafter jemanden schlägt, gehört er alleine schon wegen der Körperverletzung drei Jahre hinter Gittern.

Beitrag melden
stauss4 16.06.2015, 13:12
182. Üblich wären 6 Monate auf Bewährung: nach Erwachsenenstrafrecht

Beispiel: ein Zuhälter schlägt einen Universitätsprofessor in Frankfurt-Sachsenhausen nieder, der sich über seinen Hund mokiert hat. Genau das gleiche wie in diesem Fall, der Prof. knallt mit seinem Schädel auf den Gehsteig und erleidet einen Schädelbruch. 1/2 Jahr auf Bewährung.

Diese beiden Fällen sind ein Beispiel, wie unterschiedlich deutsche Richter urteilen und dass das StGB nur ein lockerer Leitfaden ist. Das Recht kann von Richtern beliebig und nach Sympathie ausgelegt werden. Das heisst konkret: k e i n Rechtsstaat.

Wie wenig der Rechtsstaat gilt wird man auch erleben, wenn die offenkundig geworden Falschaussagen der Begleiterinnen der jungen Frau nicht weiter verfolgt werden. Lügen vor Gericht von Frauen geniessen den besonderen Schutz der Staatsanwaltschaft, die oft genug versucht, diese Lügen zu erzeugen.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Haft für den jungen Mann eine grosse Chance darstellt, konzentriert einen anspruchsvollen Beruf zu lernen (die Intelligenz hat er) statt sich mit seinen Komplizen in der Szene weiter nachts herum zudrücken, in der Kriminalität Sozialprestige bedeutet. Leider ist ja die Integration islamischer Jugendlicher völlig danebengegangen und die normale Schulbildung ist häufig genug nur eine Vorbereitung auf das Leben in Kriminalität. Siehe auch Mehmed bereits 1984 in München. Das Problem ist seit 30 Jahren bekannt und dem zu Trotze hält Politik und Medien den Islam für ein Teil Deutschlands.

Das ist die eigentliche Perversität.

Beitrag melden
Wildes Herz 16.06.2015, 13:12
183. @ Freddy Kraus

Zitat von Freddy Kraus
Dieser Täter war über 18 Jahre, also erwachsen und als "Schläger" polizeilich bekannt und hätte nach dem erwachsenen Strafrecht bestraft werden sollen. Ob seit einer Woche oder einem Monat erst "18" darf bei solchen schweren Taten keine Rolle spielen. Man kann nur hoffen, dass die nächste Instanz richtiger urteilt.
Mit der "Schwere" der Tat hat die Anwendung von Jugendstrafrecht überhaupt nichts zu tun. Und Jugendstrafrecht kann sogar noch bis zu einem Alter 21 Jahren angewendet werden.

Beitrag melden
CancunMM 16.06.2015, 13:12
184.

Zitat von spon_2980898
wären angemessen
bei der heutigen Lebenserwartung hätte das Mädchen noch knapp über 60 Jahre zu leben gehabt. Die Eltern sind so um die 50 denke ich. Deren Leben hat er auch zerstört.
Also 60 + 2x 30 Jahre Jahre. Ergibt 120 Jahre.
Das wäre die gerechte Strafe gewesen.

Beitrag melden
gaga007 16.06.2015, 13:12
185. Eines kann man aus dem Urteil lernen ...

... es gibt keinen Grund, einem anderen Menschen helfen zu wollen - die Justiz ist auf der Seite des Täters !

Beitrag melden
haibu2014 16.06.2015, 13:13
186. Unbegreiflich für Wiederholungstäter

Es geht hier nicht um einen Messdiener, der in einem schlechten Moment ausgetickt ist. Da hat einer ein Mädchen getötet, der schon wegen Diebstahl, gefährlicher Körperverletzung, räuberischer Erpressung, schwerem Diebstahl mehrfach veruteilt wurde !!!!! Das ist ein Wiederholungstäter!
Da sind diese drei Jahre absolut lächerlich. Und nach seiner Entlassung wird man wieder von ihm hören. Bin gespannt, was die Kuscheltiere hier dann sagen und wie sie es rechtfertigen. Das nächste Opfer wird bestimmt auch wieder selbst schuld sein.
Fahr mal vier Mal hintereinander ohne Führerschein. Dann sitze aber länger, als wenn du ein Mädel totschlägst.
Was ist das für ein Zeichen an die Gesellschaft? Mich dich nicht ein, dein Gegenüber hat einen Freibrief. Und andere potentielle Schläger wissen ja jetzt: Da passiert kaum was. Ein paar Monate Playstation im Kuschelknast. Kein Problem.

Beitrag melden
moe.dahool 16.06.2015, 13:13
187. @lilime2

Er ist also BESTIMMT alt genug für das Erwachsenenstrafrecht? Kennen Sie ihn? Und die Bildzeitung als vertrauenswürdige Quelle zu bezeichnen ist dann doch sehr gewagt.

Beitrag melden
tajmahal1111 16.06.2015, 13:13
188. Wenn...

Wenn man als wesentlich größerer, muskulöser Mann einem wohl etwa 160 cm grossen schmalen Mädchen mit voller Wucht ins Gesicht schlägt, dann sagt der normale Menschenverstand, dass das zu schweren Verletzungen oder sogar zum Tod führen kann. Der Grundsatz "Frauen schlägt man nicht", den ich noch als Kind erlernte, scheint völlig in Vergessenheit geraten zu sein. Das Gericht hätte die Verachtung, die einem Frauen- bzw. Mädchenschläger gebührt, zum Ausdruck bringen sollen, statt die Tat zu relativieren.

Beitrag melden
steueragent 16.06.2015, 13:13
189. Das Urteil kommt mir gerecht vor.

Der Tod war bestimmt nicht beabsichtigt. Zu meiner Jugendzeit gab es jedoch den ehernen Grundsatz, dass man keine Kinder und Frauen schlägt. Hätte er sich daran gehalten, würde Tugce noch leben.

Beitrag melden
Seite 19 von 54
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!