Forum: Panorama
US-Polizist: "Wir erschießen nur Schwarze"
Facebook

Ein ranghoher Polizist im US-Bundesstaat Georgia wollte bei einer Verkehrskontrolle eine Frau beruhigen - mit einer rassistischen Äußerung. Nun ist er seinen Job los.

Seite 2 von 9
mürrisch 02.09.2017, 00:42
10.

Klingt für mich nach sehr bitterer Ironie. Die Äußerung an sich ist natürlich klar rassistisch, aber in diesem Fall würde mich sehr interessieren, was der betroffene Polizist dazu noch zu sagen hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joernthein 02.09.2017, 00:49
11. Den Bock zum Gärtner machen - oder umgekehrt?

Mit dieser sarkastisch-zynischen Äußerung hat der Offizielle die damalige (und aktuelle) politische Situation auf den Punkt gebracht. So etwas geht natürlich gar nicht. Da muss sich empört und gestraft werden. Man könnte ja sonst der " Problematik" auf den Grund kommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
straightly 02.09.2017, 00:58
12. Letztlich...

... hat er eigentlich auch nur die Wahrheit gesagt. Schon krass, was bei den Amis so abgeht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rwweide 02.09.2017, 00:59
13. Ich kanns nicht glauben

Da fragt man sich, was denn nun ein zivilisierten und fortschrittlichen Staat auszeichnet? Eine solche Verhaltungsweise eines Menschen zeigt ja keine Entwicklung, keine Sozialisierung und eben auch keine Bildung.
Geht denn die Zivilsationsgeschichte der Menschen tatsächlich rückwärts? Immer häufiger liest man absurde Verhaltensweisen von Menschen, welche eigentlich nicht zu einer entwicklungsbenachteiligten Minderheit gehören. Ich kann´s irgendwie nicht fassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theobald t 02.09.2017, 01:11
14.

Da sagt jemand endlich mal die Wahrheit, und schon ist er seinen Job los. Sometimes life is a bitch. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AufJedenFall 02.09.2017, 01:14
15.

Eine Entlassung eines erfahrenen Polizisten aufgrund eines offenkundigen Witzes? Das sorgt natürlich für eine Entspannung in der Situation. Die Neueinstellung auf der Position macht dann wegen seiner Unerfahrenheit ein fehler und die Leute dürfen wieder plündern. God bless america. Zu allem Überfluss: er hat ja recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Doena 02.09.2017, 01:18
16.

Die Aussage war nicht rassistisch. Sie war sarkastisch.

Dei Frau war hörbar nervös und wollte partout nicht den Anweisungen des Polizisten folgen. In einem wenn auch fehlgeleiteten Versuch, die Frau zu beruhigen hat er in deutlich hörbaren sarkastischen Tonfall gesagt, dass sie doch gar keine Angst haben bräuchte, sie müsste doch von den Nachrichten her wissen, dass Cops nur Schwarze erschießen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123Valentino 02.09.2017, 01:49
17. Da hat...

der Witzbold ja Zeit seinem Hobby zu pflegen, und Trump kann ihn in sein Team berufen, Sheriffs eisenhart wurde ja auch begnadigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansergeorg 02.09.2017, 02:18
18. Zugegebenermassen

"geschmacklose Scherze" eines namenlosen Streifenpolizisten in der amerikanischen Provinz vor über einem Jahr sind Ihnen also eine aktuelle Meldung wert ?! Kann man machen. Aber was ist eigentlich mit den "Einzelfällen" der 52 jährigen Lehrerin in Dresden die von einer "Gruppe" vom Fahrrad geschlagen wurde ? Oder von der Joggerin in Leipzig deren Gesicht kaputtgeschlagen und die anschliessend von dem nach eigener Aussage "südländischem" Täter brutal vergewaltigt wurde ? Oder dem 41 jährigen der im Bonner Raum von einer "Gruppe" totgeschlagen wurde ? Alles "brandaktuell". Alle Opfer "Weisse". Und jede Tat beim besten Willen nicht als "Witz" einzustufen. Not only "black lifes matter..." Oder doch ?'

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chalchiuhtlicue 02.09.2017, 02:39
19. Sarkasmus mittlerweile völlig unbekannt?

Mir ist bekannt, dass die Amis Problem mit Sarkasmus haben, aber dass nun auch deutsche Medien den klar erkennbaren Sarkasmus des Polizisten als "Rassismus" verkennen, ist lächerlich! Dass es Sarkasmus ist sollte jedem klar sein, der den Kontext der Äußerung und den Tonfall gehört hat. Political Correctness ist mittlerweile ein größeres Problem geworden als religiös motivierter Terrorismus ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9