Forum: Panorama
Vatikan: Asche verstorbener Katholiken darf nicht verstreut werden
picture alliance / dpa

Die Asche Verstorbener muss nach einer neuen Weisung des Vatikans "an einem heiligen Ort" die letzte Ruhe finden. Die Asche darf demnach nicht im Freien verstreut werden.

Seite 1 von 12
shardan 25.10.2016, 15:47
1. Das.....

schreibt IHR mir Gott sei Dank nicht mehr vor.

Wo ich bestattet werde und wie, ist meine Sache.

Beitrag melden
benmartin70 25.10.2016, 15:51
2.

Und wen interessiert die Weisung des Vatikans...?
Ich hoffe nicht allzuviele Menschen.

Beitrag melden
Georg_Alexander 25.10.2016, 15:52
3. Was für eine Drohung

"... müsse damit rechnen, dass ihm eine katholische Bestattung verweigert werde"
Religion als Unterwerfungsinstrument unter ein autoritäres System von Glaubengrundsätzen könnte doch allmählich mal hinterfragt werden, oder?

Beitrag melden
jujo 25.10.2016, 15:59
4. ...

Da bin ich ja beruhigt nicht katholisch zu sein.
Unsere Schwägerin bracht die Urne mit der Asche meiner Schwiegermutter zu uns nach Schweden.
Unter einem unserer Apfelbäume wurde die Asche "beigesetzt". Jedesmal wenn wir an dem Baum vorbeigehen, wird ihrer gedacht. Meine Frau hat ihre Mutter stets ganz nahe bei sich. Die Urne ist nicht in Budapest in einer Urnenwand, eine unter Hunderten. Uns ist nicht bekannt ob wir nicht schwedisches Recht gebrochen haben. Ehrlich gesagt wollen wir es auch nicht wissen und es interessiert uns auch nicht wirklich.

Beitrag melden
mescal1 25.10.2016, 16:00
5. Leute,

Dieser Beitrag geht nur denen was an, die noch katholisch sind und bleiben wollen. Alle anderen dürfen schweigen. Oder habt ihr den Artikel nicht gelesen?
Man muss nicht immer alles kommentieren was einem nichts angeht.

Beitrag melden
kein_gut_mensch 25.10.2016, 16:04
6. Reflex

Und Reflexartig kommen alle Nicht-Katholiken hervor um ein Anweisung für "katholische" Beerdigungen zu boykottieren die sie sowieso nicht betrifft.
Will man eine katholische Beerdigung gibts bestimmte Regeln wenn man das nicht will einfach nicht katholisch beerdigen lassen. Gibt soweit ich weiß in jeder Religion bestimmte Regeln zur Bestattung.

Ist schon immer wieder lustig der Beißreflex.

Beitrag melden
burgundy 25.10.2016, 16:04
7.

Zitat von Georg_Alexander
"... müsse damit rechnen, dass ihm eine katholische Bestattung verweigert werde" Religion als Unterwerfungsinstrument unter ein autoritäres System von Glaubengrundsätzen könnte doch allmählich mal hinterfragt werden, oder?
Aber wer wird denn gleich in die Luft gehen? Sie wollen nicht in dem Verein sein? Aber bitte, kein Problem, nicht einmal nach dem Tod. Was regen Sie sich auf? Wo sehen Sie darin eine Drohung? Derjenige, der sich einem anderen Ritus unterzieht, will eben gerade nicht den katholischen Ritus. Diesem Wunsch entspricht die Kirche. Wo ist das Problem?

Beitrag melden
Fuscipes 25.10.2016, 16:09
8.

Wer öffentlich seine spätere Einäscherung und Verstreuung der Asche "aus dem christlichen Glauben entgegenstehenden Gründen" verlange, müsse damit rechnen, dass ihm eine katholische Bestattung verweigert werde.
Wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. Rm 3,17b

Beitrag melden
Pless1 25.10.2016, 16:11
9. Ist doch OK!

Ich finde die Kritik der ersten beiden Kommentare fehl am Platze. Was "katholisch" ist und was nicht darf - oh Wunder - die katholischer Kirche durchaus selbst festsetzen. Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er katholisch ist bzw. bleiben möchte oder nicht, dem widerspricht weder die katholische Kirche noch ginge dies aus dem Artikel hervor. Einzig dies: für Verstreuungen stellt die kath. Kirche keinen ihrer Priester zur Verfügung.

Für Deutschland ist das übrigens vollkommen irrelevant, denn das Verstreuen von Asche ist hierzulande ohnehin verboten, wenn auch aus anderen Gründen. Insofern muss ich "shardan" auch enttäuschen: wo und wie Sie bestattet werden können Sie selbst nur sehr bedingt selbst festlegen. Und wenn es anders kommt als von Ihnen geplant werden sie auch nicht mehr protestieren können....

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!