Forum: Panorama
"VatiLeaks": Enthüllungen vom Heiligen Stuhl
DPA

Hinter den mächtigen Mauern des Vatikanstaates tobt ein Machtkampf: Mit immer neuen Indiskretionen bekriegen sich Reformer und Traditionalisten, landsmannschaftliche Seilschaften und ehrgeizige Kirchenmänner - auch mit Blick auf die Nachfolge von Benedikt XVI.

Seite 1 von 4
Rainer Helmbrecht 17.02.2012, 07:34
1.

Ich halte diese "Enthüllungen" für Wunschdenken. Da handelt es sich um vorbildliche Christen, die können doch gar nicht Eitelkeit und Missgunst ausleben. Das sind bestimmt nur böswillige Unterstellungen.

MfG. Rainer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tafkat 17.02.2012, 07:44
2. ebend!"

Zitat von Rainer Helmbrecht
Ich halte diese "Enthüllungen" für Wunschdenken. Da handelt es sich um vorbildliche Christen, die können doch gar nicht Eitelkeit und Missgunst ausleben. Das sind bestimmt nur böswillige Unterstellungen. MfG. Rainer
Zumal man im Vatikan (Ja wo denn sonst?!) nicht GLAUBEN, sondern WISSEN dürfte, weshalb das Sündigen eine recht törichte Strategie zur Maximierung des Lebens-Nachlebens-Gesamtvorteils wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Romanum 17.02.2012, 08:11
3. Banco Ambrosiano

Zitat von sysop
...einer der Vatikan-Banker endete 1982 erhängt unter einer Londoner Brücke...[/url]
Das war Roberto Calvi und der war mitnichten Vatikan-Banker. Er war Präsident der Banco Ambrosiano, die illegale Geschäfte mit der Vatikan-Bank betrieb. Bitte bei der Wahrheit bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Juro vom Koselbruch 17.02.2012, 08:18
4. Historisch gesehen in sich stimmig

Zitat von Rainer Helmbrecht
Ich halte diese "Enthüllungen" für Wunschdenken. Da handelt es sich um vorbildliche Christen, die können doch gar nicht Eitelkeit und Missgunst ausleben. Das sind bestimmt nur böswillige Unterstellungen. MfG. Rainer
Ja, solch Ironie kann gut tun. Denn manches oder gar vieles ist einfach nur „schein-heilig“. Wie im Artikel schon steht, ist es kein "Heilig Ländle", welches Vatikan heißt, für die RKK steht und von den jeweiligen Päpsten regiert wird.

Aber ich möchte nicht ironisch werden, sondern auf die Uranfänge der Kirchengeschichte verweisen. Auch damals schon wurde anhaltend mit überdauernden Folgen und hochwirksam an Legenden gestrickt, die Unwahrheit erzählt, effizient getarnt, getäuscht und getrickst.. Sinngemäß in Anlehnung an Gerd Lüdemann "Die Intoleranz des Evangeliums":

Historisch ist seit langem klar, dass die christliche Religion sich erstens in den beiden ersten Jahrhunderten fast ohne Unterdrückung im römischen Staat verbreiten konnte und Nutznießerin der sehr toleranten römischen Religionspolitik war. Dass zweitens die Christen die Intoleranz in die griechisch-römische Kultur einführten, was im ersten Gebot der alttestamentlich jüdischen Tradition (Monotheismus – „Du sollst keine anderen Götter neben mir haben!) unter schwerster Strafandrohung bei Zuwiderhandlung verwurzelt war. Dass drittens dadurch die Christenverfolgungen durch den römischen Staat geradezu provoziert wurden. Dass viertens Intensität und Ausmaß besagter Verfolgung von Christen durch Heiden in den ersten drei Jahrhunderten wesentlich geringer ausgeprägt waren als die Verfolgung der Heiden durch Christen im vierten und fünften Jahrhundert. Wobei die Gewaltmaßnahmen der Christen untereinander und den Juden gegenüber noch nicht angesprochen sind. Dass fünftens in der Anfangszeit die mit dem Christentum rivalisierenden heidnischen Religionen unterlagen und dies nicht zuletzt wegen ihrer, der eigenen „heidnischen“ Duldsamkeit.

Die Christenverfolgung, welche die Christen als einzige Opfer darstellt, wird heute teilweise sogar noch in Kindergärten entsprechend „gelehrt“.

Die Religion von Liebe und Wahrhaftigkeit wird so gesehen schon seit ihren frühesten Anfängen den eigenen ethischen Maßstäben nicht gerecht. Da wundern heutige „Enthüllungen“ überhaupt nicht. Sie verwundern nur jene, welche u.a. z.B. sehr wirksam besagten frühkindlichen „Beeinflussungen“ ausgesetzt waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 17.02.2012, 08:33
5. Unglaubliche Verleumdungen....

...die hier wieder verbreitet werden. Im Vatikan lebt ein fast heiliger Mann der in Glaubensfragen nicht fehlen und in anderen Fragen absolut kompetent durch Nächstenliebe und Demut glänzt...und allen um ihn herum scheint die Sonne aus dem Allerwertesten...die Wahrheit und der Glauben sind im Vatikan zu Hause...deshalb sind Gefühle wie Neid, Missgunst, Vorteilsnahme dort nicht zu finden. Die kath. Kirche ist schon seit Jahrtausenden ein Vorbild für uns Menschen, ein Anker in stürmischer See...warum versuchen Sie das durch solche Beahauptungen zu erschüttern? pfui...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kyon 17.02.2012, 08:39
6. Anziehungskraft der altbekannten Art

Zitat von sysop
Hinter den mächtigen Mauern des Vatikanstaates tobt ein Machtkampf: Mit immer neuen Indiskretionen bekriegen sich Reformer und Traditionalisten, landsmannschaftliche Seilschaften und ehrgeizige Kirchenmänner - auch mit Blick auf die Nachfolge von Benedikt XVI.
Es sieht so aus, dass die Männer im Vatikan den Irrtum des Sokrates in besonders krasser Weise bestätigen, der die Vorstellung hatte, dass nämlich jemand, der das Gute kennen würde, bei einer Wahlmöglichkeit zwischen dem Guten und dem Bösen immer das Gute wegen dessen Anziehungskraft wählen würde.

Geld, Posten und Rechthaberei scheinen aber auch im Vatikan eine höhere Anziehungskraft zu besitzen als das Gute. Armer Jesus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 17.02.2012, 09:00
7. Moralisten?

Zitat von sysop
Hinter den mächtigen Mauern des Vatikanstaates tobt ein Machtkampf: Mit immer neuen Indiskretionen bekriegen sich Reformer und Traditionalisten, landsmannschaftliche Seilschaften und ehrgeizige Kirchenmänner - auch mit Blick auf die Nachfolge von Benedikt XVI.
Das ist doch wirklich nichts neues, darüber wurde in den vergangenen Jahrzehnten schon sehr viel geschrieben.
All ihre Verstrickungen in politischen und mafiösen Dingen sind längst bekannt, nur wollen zu viele Menschen nach wie vor immer belogen werden.
Warum halten denn immer noch so viele Gläubige an einen Moralapostel fest, der doch imgrunde auch nur ein Lügner und Betrüger ist?
All diese Aufdeckungen werden nicht daran ändern das Menschen sich belügen lassen wollen und nach wie vor solchen Leuten hinterherlaufen.
Wenn einer sich immer als eine moralische Person oder Institution ausgibt, dann sollte man hinter dieser Fassade schauen.
Aber das war allen schon lange möglich und trotzdem will man solche Vereine nicht dichtmachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
napets 17.02.2012, 09:04
8.

Zitat von Rainer Helmbrecht
Ich halte diese "Enthüllungen" für Wunschdenken. Da handelt es sich um vorbildliche Christen, die können doch gar nicht Eitelkeit und Missgunst ausleben. Das sind bestimmt nur böswillige Unterstellungen. MfG. Rainer
O je, sehr geehrter Herr Rainer, da sind Sie so naiv wie Spiegel-Online oft genug desinformativ ist.
Natürlich gibt es im Vatikan genügend Schmutz, aber man muss halt auch wissen, dass Spiegel-Online manche Sachverhalte zu bestimmten Themen gerne so deformiert, dass sie zu seiner Weltanschauung – fast hätte ich gesagt Ideologie – passen. Das ist allgemein bekannt und als Vielleser gebe ich Ihnen daher gerne den Rat, mehrere Tageszeitungen und Magazine parallel zu lesen, da kommt man der Wirklichkeit ein Stück näher. Vorausgesetzt natürlich, man will das überhaupt... Ach je, der Mainstream...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denken? 17.02.2012, 09:34
9. Bitte kennzeichenen

Zitat von napets
O je, sehr geehrter Herr Rainer, da sind Sie so naiv wie Spiegel-Online oft genug desinformativ ist. Natürlich gibt es im Vatikan genügend Schmutz, aber man muss halt auch wissen, dass Spiegel-Online manche Sachverhalte zu bestimmten Themen gerne so deformiert, dass sie zu seiner Weltanschauung – fast hätte ich gesagt Ideologie – passen. Das ist allgemein bekannt und als Vielleser gebe ich Ihnen daher gerne den Rat, mehrere Tageszeitungen und Magazine parallel zu lesen, da kommt man der Wirklichkeit ein Stück näher. Vorausgesetzt natürlich, man will das überhaupt... Ach je, der Mainstream...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4