Forum: Panorama
Vergewaltigungsvorwürfe: Spektakuläre Wende im Fall Strauss-Kahn

Im Verfahren gegen den Ex-IWF-Chef deutet sich eine Sensation an: Die Anklage gegen Dominique Strauss-Kahn könnte platzen, berichtet die "New York Times", an den Aussagen der Belastungszeugin seien Zweifel aufgetaucht. Jetzt wollen seine Anwälte kurzfristig eine Freilassung erwirken.

Seite 20 von 64
totalmayhem 01.07.2011, 09:57
190. Ach was...

Zitat von unente
alle zusammen haben ohne Beweise einen (noch) unschuldigen Menschen schwer beschägigt.
Die Franzosen sind nicht so verklemmt. DSK wird bestimmt bei seiner Rueckkehr als "Held des Sozialismus" gefeiert.

Beitrag melden
norbertdocht 01.07.2011, 09:57
191. ...

Zitat von freesprit
Der Mann aus der King-Suite, weiß es. lol
Ich weiss es nicht, und ich verstehe auch nicht, was Sie mit Ihren nicht inhaltlich bezogenen Angriffen auf mich bezwecken wollen. Ich habe im übrigen noch nie in der King-Suite oder Ähnlichem übernachtet und das auch nie behauptet.
Wenn Sie diskutieren möchten, wüsste ich gerne, ob Sie wirklich der Meinung sind, dass Sex zwischen Personal und Kunden in den oberen Etagen, ob gegen Bezahlung oder nicht, eine Seltenheit sind.

Beitrag melden
mbschmid 01.07.2011, 09:57
192. Ich bin mal gespannt

Falls der Fall wirklich platzt, freue ich mich jetzt schon auf den Kommentar von Alice Schwarzer, die sich in diesem fall schon ganz weit aus dem Fenster gelehnt hat.

Beitrag melden
sonya222 01.07.2011, 09:57
193. hat ja lange gedauert

bis man dem Zimmermädchen was anhängen konnte. Konteneinsicht und Telefonrechungen überprüfen schafft eigentlich jeder drittklassige Ermittler in zwei Tagen.

Beitrag melden
tschort 01.07.2011, 09:57
194. Frame up gegen VIPs wird es immer geben

Zitat von Porgy
(!) sich das bestätigen sollte, wäre das in der Tat eine Sensation und hätte vermutlich Auswirkungen auf zukünftige Vergewaltigngsvorwürfe gegen Prominente.
Wenn sich das bestätigt, wäre es keine Sensation und wird vermutlich keine Auswirkungen auf zukünftige Vergewaltigngsvorwürfe gegen Prominente haben. Manipulierte Anschuldigungen gegen Poliitiker wird es immer geben.

Beitrag melden
xenoxx 01.07.2011, 09:57
195. Ich glaube es auch nicht!

Zitat von realfastjack
Oh man, das glaub ich ja nicht. Kaum graben die Staranwälte ein paar Ungereimtheiten im Leben der guten Frau aus, wird Sie vom Vergewaltigungsopfer schwups zur fiesen Trickbetrügerin.
Nämlich, dass doch sehr schnell geurteilt wir, ohne auch nur einen Blick in den Artikel geworfen zu haben. Oder liegt es gar an Leseschwäche? Deshalb noch einmal: nicht die «Staranwälte» haben Ungereimtheiten entdeckt, sondern die Staatsanwaltschaft. Und das ändert doch die Situation erheblich - und sollte auch Ihre Vorbehalte schlussendlich ins Wanken bringen.

Beitrag melden
readme74 01.07.2011, 09:57
196. Nicht nur im Sorgerecht...

Zitat von baloo55
In einem Sorgerechtsstreit ist es auch überaus hilfreich mal so eben Mißbrauchsvorwürfe anklingen zu lassen.

Nicht nur im Sorgerecht. Ich kenne aus meinem Privatleben einen Fall, wo eine Frau ihren Lebensgefährten nach zehn Jahren Beziehung verlassen hat. Sie hat eine Tochter, die aber nicht von dem Ex-Lebensgefährten stammt. Dem Ex ist nun mal in 10 Jahren Beziehung auch die Tochter ans Herz gewachsen, von der Tochter aus ist es ähnlich. Aber die Mutter wollte den unliebsamen Ex loswerden, und hat gegen ihn Anzeige erstattet wegen angeblicher Körperverletzung. Nicht Körperverletzung der Tochter, sondern angeblich soll der Mann seine Lebensgefährtin wiederholt geschlagen haben. Es kam zu einem Gerichtsverfahren das mit einem Freispruch aus Mangel an Beweisen endete für den Mann.

Der pikante Knackpunkt ist aber folgender: es ist zwar nicht aktenkundig, aber unter vier Augen hat die Frau nach dem Gerichtsurteil dem Mann gedroht, wenn er sie nicht in Zukunft in Ruhe lässt und sich insbesondere nicht von der Tochter fernhält (für die er schlicht und einfach in 10 Jahren Beziehung ein liebevoller Ersatzvater geworden war), dann würde sie ihn wegen sexuellen Mißbrauchs von Kindern anzeigen und vor Gericht behaupten er hätte sich an ihrer Tochter vergangen.

Und ich sage es nochmal. Jede Frau die so etwas macht, aus purer Rache, Eifersucht oder was auch immer, verhöhnt jedes einzelne tatsächliche Mißbrauchs- und Vergewaltigungsopfer. Und ist mit schuldig daran, wenn in den letzten Jahren mühsam erkämpfte Opferrechte gegenüber Tätern allmählich wieder erodieren.

Beitrag melden
chlorid 01.07.2011, 09:58
197. Nachdenken bitte

Zitat von ZasZas123
Die Frau mag nicht gänzlich glaubwürdig sein wegen Kontakten zu Verbrechern und wegen ihrem dubiosem Asylverfahren. Fest steht aber dass es einen sexuellen Kontakt zwischen DSK und dem Zimmermädchen gab. Das sind Fakten die auch seine Anwälte nicht bestreiten können (DNA Spuren). Kaum glaubwürdig scheint mir dass die Frau frewillig einen sexuellen Kontakt mit DSK hatte. Das immer geile Zimmermädchen? ...so etwas ist nur eine Männerfantasie... DSK wird seinen Kopf wohl wieder aus der Schlinge retten können mit seinen teueren Anwälten. Schade.
Völliger Blödsinn. Lesen Sie den Artikel noch einmal. Die jetzige Wende wurde nicht durch die "teuren Anwälte" herbeigeführt, sondern durch die Staatsanwaltschaft.

Und natürlich kann die Frau freiwilligen Sex mit DSK gehabt haben. Wenn sie sich etwas davon versprochen hat, einen Plan hatte, kriminelle Absichten verfolgt hat. Was spricht dagegen? Sex kann doch ideale Voraussetzungen für z.B. ein Erpressung schaffen. Und das wird doch wirklich häufig genug eingesetzt. Warum nicht in diesem Fall?

Ich denke ja auch, dass DSK ein alter Lustmolch ist. Er ist bestimmt gerne und freiwillig auf die unmoralischen Avancen des Zimmermädchens eingegangen. Aber an eine Vergewaltigung glaube ich nicht. Warum sollte ein Mann mit seinen Möglichkeiten das tun? Der hätte sich im Handumdrehen eine Luxus-Prostituierte bestellen können. Es ist bekannt, dass er das öfter getan hat. Ich glaube nicht, dass in der Trieb so unkontrolliert übermannt hat, dass er in einem Hotel mitten in den USA über das Zimmermädchen hergefallen ist. Man kann und sollte das nicht ausschließen. Aber es sieht doch immer mehr danach aus, als sei er in eine Falle gelockt worden.

Beitrag melden
endbenutzer 01.07.2011, 09:58
198. Eindeutig Verschwörung

Muss man sich jetzt eigentlich wundern, wenn immer mehr Leute an Verschwörungstheorien glauben? Die Strauss-Kahn Affäre war für mich schon von Anfang an höchst dubios. Ein Mann in dieser Position und mit diesen Zielen findet sicher diskretere und auch legale Möglichkeiten eine Frau flachzulegen. Strauß-Kahn hat einfach nicht ins Konzept gewisser „Mächte“ gepasst. Der Mann musste weg - irgendwie.

Beitrag melden
sverris 01.07.2011, 09:59
199. qwer

Zitat von ZasZas123
Die Frau mag nicht gänzlich glaubwürdig sein wegen Kontakten zu Verbrechern und wegen ihrem dubiosem Asylverfahren. Fest steht aber dass es einen sexuellen Kontakt.....
eben, wer weiss schon, ob nicht die denunziationen gegen sie zu diese möglichen wende führen...

was sonst herausgekommen ist über seinen lebenswandel, zeigt jedenfalls, das er ein ekelhafter typ ist.

Beitrag melden
Seite 20 von 64
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!