Forum: Panorama
Verpfuschte Hinrichtungen: Oklahoma darf weiter mit Giftcocktail töten
AP

Hinrichtungen mit unerprobten Medikamenten in Oklahoma sind nicht verfassungswidrig. Das entschied ein Bundesrichter in dem US-Bundesstaat. Die Gefängnisbehörde gab bereits bekannt, im Frühjahr 2015 vier Exekutionen durchführen zu wollen.

Seite 1 von 3
Benjowi 23.12.2014, 07:26
1.

Aha, das Land der Freien und der Hort der Menschenrechte schlägt wieder zu-ohne Rücksicht auf Verluste. Merkt man dort die Widersprüche eigentlich gar nicht mehr? offensichtlich hat das Propagandaniveau mittlerweile mit der ehemaligen Sowjetunion gleichgezogen.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ronnyrichard 23.12.2014, 07:35
2. So ist es!

Die Gefahr von Fehlurteilen ist einfach zu groß. Mehrmals im Jahr kommen Meldungen über die Aufhebung von Fehlurteilen, wobei die Verurteilten die Todesstrafe erhalten hatten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
canUCme 23.12.2014, 07:51
3. Die Todesstrafe generell ...

... ist ein immerwährendes und kontrovers diskutiertes Thema.
Das, was die USA da jetzt machen und wie sie von höchster Stelle unsichere, grausame Hinrichtungsmethoden gutheißen, ist nicht minder menschenverachtend und niederträchtig als die schlimmsten Nazimethoden im sogenannten Dritten Reich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus.w.grunow 23.12.2014, 08:28
4. Giftcocktail

Sie sollen sich diesen Cocktail aus der Schweiz besorgen. Total effizient und schmerzlos. Das haben viele bewiesen, die den Tod gewählt haben. Das ist humaner als die Organentnahme am lebendigem Leibe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micsei 23.12.2014, 08:28
5. Amerika, was ist aus dir geworden?

Hinrichten überhaupt, hinrichten mit zweifelhaften Mitteln, getötet werden durch übereifrige, militarisierte Polizisten oder besessene Hausbesitzer oder durch Waffennarren. Von Drohnen vernichtet werden, überall auf der Welt. Gefoltert werden, abgeschoben werden, für Kleinigkeiten oder auf Verdacht Jahrzehnte lang in den Knast kommen und dort menschenunwürdig behandelt werden. Abgehört werden, überall auf der Welt. Spionage, ohne Ende. USA, du warst mein Traumland, was ist aus dir geworden. Und was bringst du uns noch schreckliches.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bergerangel 23.12.2014, 08:37
6. Ich bin zwar kein Arzt

Aber warum versetzt man nicht jemand unter ganz normale Vollnarkose und gibt ihm ein Mittel das das Herz lähmt ? Sowas gibts bestimmt in jedem guten Krankenhaus. Oder täusche ich mich da so sehr ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
The Restless 23.12.2014, 08:52
7. Kann mal jemand erklaeren

.. warum es einerseits Sterbehilfe gibt, bei der todkranke Menschen eine Pille nehmen und friedlich einschlafen, es andererseits aber in den USA unmoeglich zu sein scheint, einen Moerder ohne Komplikationen hinzurichten? Waere diese Pille zu teuer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkdochmal 23.12.2014, 09:03
8. Das hat mit Recht und Gerechtigkeit nichts zu tun!

Das ist keine Justiz, das sind Mörderbanden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albatros14 23.12.2014, 09:34
9. Das Land verklagen

Das Land verstößt gegen Menschenrechte und Völkerrecht. Wann verklagt man dieses Land eigentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3