Forum: Panorama
Vertrauter von Hoeneß: "Uli hat alles andere als ein Traumleben"
DPA

Ein Vertrauter von Uli Hoeneß hat gegenüber dem SPIEGEL mit deutlichen Worten Spekulationen widersprochen, wonach der Ex-Bayern-Präsident Sonderrechte im Gefängnis genieße. Die Empörung über Hoeneß' Aufenhalt in einer Privatklinik nannte er "vollkommen widerwärtig".

Seite 6 von 32
gaerry 27.07.2014, 11:45
50. Mensch Leute

der Hoeneß ist doch verurteilt ind im Knast. Ist das wirklich eine vernünftige Diskussion die hier läuft? Ich meine nicht. Ich bin keine Hoeneß-Verteidiger, der sitzt zu Recht im Bau. Das Strafmaß ist wie es ist, da möchte ich nicht bewerten. Aber bewerten möchte ich schon wie da manchmal geschrieben wird. Hoeneß musste zum Arzt, also konnte er zum Arzt. Wo ist das Problem? Geht jedem Gefangenen so denke ich. Dann lese ich: "Er hat kein Traimleben", das ist bestimmt so, das hat glube ich keiner im Bau. Oder mal liest: "Es geht ihm nicht gut", auch da geht es ihm nicht anders als allen anderen wahrscheinlich die einrücken müssen. Hoeneß hat sich das alles selber eingebrockt und muss jetzt auslöffeln, aber um mal bei der Fußballsprache zu bleiben: Nachtreten gibt auch die Rote Karte. Eigentlich ist es wie es sein muss: Hoeneß ist im Knast wie alle anderen auch. Ich halte das für eine gute Nachricht für das Rechtssystem.

Beitrag melden
kritischefrage 27.07.2014, 11:45
51. Gefängniskrankenhaus

wieso lässt er sich nicht da behandeln wie jeder andere auch? irgendwelche anderen Operationen kann er auch nach seiner Haftzeit erledigen! es handelte sich nach den Pressemitteilungen nicht um einen akuten Notfall sondern Standardeingriff der schon lange bekannt war!

Beitrag melden
Pfaffenwinkel 27.07.2014, 11:45
52. Vermögende

können sich auch im Knast einige Dinge leisten, die Arme nicht haben. Das ist k e i n e Erfindung von Hoeneß.

Beitrag melden
Dirk Ahlbrecht 27.07.2014, 11:45
53.

Zitat von sysop
Ein Vertrauter von Uli Hoeneß hat gegenüber dem SPIEGEL mit deutlichen Worten Spekulationen widersprochen, wonach der Ex-Bayern-Präsident Sonderrechte im Gefängnis genieße. Die Empörung über Hoeneß' Aufenhalt in einer Privatklinik nannte er "vollkommen widerwärtig".
Die Fraktion der Transferzahlungsempfänger bzw. jene, denen es an ordentlicher erwerbsichernder Beschäftigung mangelt, fahren darin fort sich über jenen aufzuregen, der in ihren Augen ein "Steuerbetrüger" ist.

Denn es ist ja klar: Wenn sich noch mehr dem Beispiel Uli Hoeneß anschlössen, nämlich die Weiterleitung eines Teils des eigenen erarbeiteten Geldes an Vater Staat zu verweigern bzw. zu unterbinden, dann müsste man plötzlich ja wieder selber ran; und selbst etwas tun.

Und das geht natürlich gar nicht.

Beitrag melden
Poseri 27.07.2014, 11:48
55.

Jetzt bleibt mal auf dem Teppich... UH ist kein Schwerverbrecher und sicherlich nicht mit Kinderschändern, Vergewaltigern oder gewalttätigen Kriminellen gleichzusetzen.

Er hat Steuern hinterzogen und dafür wurde er, meiner Meinung nach angemessen, mit 3,5 Jahren Freiheitsentzug bestraft.

Sofern keine Fluchtgefahr oder Gefahr für Leib und Leben eines dritten besteht genießen auch alle anderen Insassen eines Gefängnisses die Möglichkeit, zuvor geplante und notwendige, medizinische Eingriffe vornehmen zu lassen - und das geschieht nun einmal in Krankenhäusern und nicht in der Knastküche oder im Innenhof.

Bleibt mal auf dem Teppich.

Beitrag melden
freemailer2000 27.07.2014, 11:49
56. Na,..

Zitat von mcvitus
die Wadlbeißer, deren eigenes Leben trostlos dahindümpelt, ohne Aussicht auf eine bessere Zukunft. Dabei könnte jeder einzelne von denen auch etwas erreichen. Aber dafür muss man den eigenen A.... hochkriegen, was natürlich anstrengender ist als anonym zu hetzen und zu jammern über die Ungerechtigkeit, der man in Deutschland ausgesetzt ist. Liebe Nachtreter, denkt mal darüber nach und übernehmt endlich Verantwortung für euer Leben, es währt nicht ewig!
..ist es nicht schön ,wenn man anonym(!!) die Rechtschaffenden beschimpfen und die Verbrecher vergöttern kann,indem man deren Anonymität kritisiert?

Beitrag melden
openminded 27.07.2014, 11:50
57. Krude Vorstellungen

Das Wort "Privatklinik" scheint bei einigen die Vorstellung von Kaviar und Champagner zum Frühstück auszulösen. Der (zurecht als Straftäter verurteilte) Hoeneß wurde in einer Klinik aufgrund von Herzproblemen untersucht. Soll man ihm das verwehren und ihn lieber verrecken lassen?

Und an alle, deren Tenor lautet "Der arme Straftäter, jetzt ist er halt unter seinesgleichen": Es macht ja wohl einen gewaltigen Unterschied, ob man es auf engstem Raum ohne Rückzugsmöglichkeit mit Betrügern oder mit Gewalttätern zu tun hat. Ich würde lieber einen Tag in einem Raum mit 100 Steuerverbrechern verbringen als eine Minute mit einem Gewaltverbrecher.

Beitrag melden
Willi Wacker 27.07.2014, 11:51
58. Aber die Schande, die Schande

Zitat von funatiker
sieht er doch kaum in seiner Krankenstation. Die Fragr ist doch: Wieviele Nächte hat er bis jetzt in einer normalen Zelle verbracht? Es ist doch interessant, dass Herr H jedes Spiel und jeden Arbeitstag sogar mit Doppelbelastung Präsident/ Wurstfabrikant locker geschafft hat, ber nun plötzlich so krank ist, dass er dauerhaft auf ner Krankenstation ist. Vor dem Gefängnisaufenthalt habe ich nie eine Pflegekraft oder Arzt mit Notfallkoffer bei ihm gesehen. Wäre auch Interessant welcher Arzt ihn in die Krankenstation eingewiesen hat.
die hat ihm schon arg zugesetzt.

Wieder in Freiheit wird er sich sicher kräftig erholen, dessen bin ich sicher.

Beitrag melden
schorschi8 27.07.2014, 11:52
59. Weltbild ?

Zitat von mcvitus
die Wadlbeißer, deren eigenes Leben trostlos dahindümpelt, ohne Aussicht auf eine bessere Zukunft. Dabei könnte jeder einzelne von denen auch etwas erreichen.(...)
In Ihrem Weltbild ist also ein jeder, der den Vollzug von Strafen (seien sie auch noch so mild) bejaht, ein Wadlbeißer, Verlierer und ohne jede Selbstverantwortung ?

Wenn Sie das wirklich denken kann man Ihnen nur ein herzliches Mitleid ausdrücken.

Andererseits macht Ihr Posting allen Lesern klar, wie entrückt es in der Sekte um den FC Bayern zugeht und wie sehr man dort den Gurus a la Hoeneß frönt.

Beitrag melden
Seite 6 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!