Forum: Panorama
Verurteilter Sprintstar: Reeva Steenkamps Eltern werfen Pistorius absichtliche Tötung
REUTERS

Tötete Oscar Pistorius seine Freundin Reeva Steenkamp vorsätzlich? Nein, urteilte das Gericht. Die Eltern des Opfers widersprechen nun: Was im Prozess herausgekommen sei, entspreche nicht der Wahrheit.

Seite 3 von 3
HaioForler 25.08.2015, 17:26
20.

Zitat von Thomas Schnitzer
Haben sie schon mal in Südafrika gelebt? Kennen sie das Gefühl der Angst, von armen aber skupellosen Waffenbesitzern umgeben zu sein? Wissen sie wie viele Unschuldige in SA jeden Tag unbeteiligte Opfer von Schusswaffen werden?
Von "Unbeteiligter" kann man ja bei Reeva auch schon reden

Auch in SA sollte man vorher mal "durch die Türe" fragen. Kostet nichts.

Und wenn ich einen Revolver in der Hand habe, dann bin ich erst einmal im Vorteil: wenn ich nichts höre, kann ich immer noch ballern (wenn überhaupt) !

Wie oft hätte Pistorius seine Freundin eignetlich dann in der Vergangenheit schon erschießen müssen? 20 Male ? Es wird wohl nicht das 1. Mal gewesen sein, daß sie vor ihrem normalen Aufstehen aufs Klo ist - fremde Geräusche inklusive.

Wir sind ja einer Meinung, daß das Gericht alles prüfen muß. Aber diese Verteidigung stinkt vorne und hinten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterpretscher 26.08.2015, 22:06
21. Einfluss der Familie Pistorius auf die Richterin

Zitat von HaioForler
Von "Unbeteiligter" kann man ja bei Reeva auch schon reden Auch in SA sollte man vorher mal "durch die Türe" fragen. Kostet nichts. Und wenn ich einen Revolver in der Hand habe, dann bin ich erst einmal im Vorteil: wenn ich nichts höre, kann ich immer noch ballern (wenn überhaupt) ! Wie oft hätte Pistorius seine Freundin eignetlich dann in der Vergangenheit schon erschießen müssen? 20 Male ? Es wird wohl nicht das 1. Mal gewesen sein, daß sie vor ihrem normalen Aufstehen aufs Klo ist - fremde Geräusche inklusive. Wir sind ja einer Meinung, daß das Gericht alles prüfen muß. Aber diese Verteidigung stinkt vorne und hinten.
Ein offensichtlicher Mord, wird zu einem unabsichtlichen
Todesfall herunter gehandelt.
Die Familie Pistorius hat in SA großen Einfluss!
Vielleicht wird das Fehlurteil revidiert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Specialtwin 29.10.2015, 10:33
22. Geld ist Macht...

... und Pistolius ein jähzorniger Mann, der seine Aggressionen nicht unter Kontrolle hat, insbesondere wenn er das Gefühl hat, die Kontrolle über seine Freundin zu verlieren. Ein Mann, der seiner Freundin das Kaugummi-Kauen in der Öffentlichkeit verbietet, sehr Eifersüchtig und Kontrollwahnsinnig ist, schießt viermal durch die Tür in einen kleinen Raum, wo seine Freundin sich eingeschlossen hatte und 2 Handys bei sich hatte. Sie war in Straßenkleidung und ihre Tasche war gepackt. Ein paar Tage zuvor hatte sie ihren Ex-Freund getroffen. Es gab Blutspuren im Schlafzimmer... und ganz viel Geschrei im Vorfeld. Warum blendet eine Richterin all dies aus und glaubt 'einer unlogischen Einbrecher-Story'? Nach den Schüssen rief der Wachmann an, Pistolius sagte, 'alles sei in Ordnung'... Seine Glaubhaftigkeit liegt bei Null.
Ich kann nur hoffen, dass der neue Richter sich nicht vom Einfluss der Familie Pistorius beeindrucken lässt.
Am Ende siegt eigentlich 'das Gute' und die Hoffnung stirbt zuletzt.
???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andi2603 29.10.2015, 15:56
23. Schon mal was von Bubi Scholz gehört....

Fast identischer Tat Hergang. Soff sich nach eigener Darstellung die Hucke (vorher?) zu und erschoß dann durch die Badezimmetür seine Frau. War nach 1,5 Jahren wieder auf freiem Fuß. Begründung: Er wußte ja nicht was er tat.
Hätte er vollbesoffen seine Frau überfahren ware er für mindestens 5 Jahre in den Knast gewandert. Das ware zwar immernoch zu wenig aber immerhin mehr als die 1,5 Jahre die er in freien Vollzug abgesessen hat.
Schöne deutsche Justizwelt. Gerechtigkeit für die Opfer gibt es in unseren "Rechtsstaat" sowenig wie im Südafrikanischen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bayrischer Michel 29.10.2015, 20:37
24. Verurteilter Sprintstar

Wie lange soll denn das Gezerre um den Verbrecher noch weitergehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 31.10.2015, 00:36
25.

Zitat von Thomas Schnitzer
Haben sie schon mal in Südafrika gelebt? Kennen sie das Gefühl der Angst, von armen aber skupellosen Waffenbesitzern umgeben zu sein? Wissen sie wie viele Unschuldige in SA jeden Tag unbeteiligte Opfer von Schusswaffen werden? Falls nein, können sie sich kein Urteil über das erlauben, was Pistorius gedacht hat oder nicht. Nicht dass wir uns falsch verstehen: Ich halte ihn auch für schuldig. Aber es ist Kennzeichen eines Rechtsstaates, das auch lückenlos zu beweisen. Aber es ist nicht Aufgabe eines Gerichts, dabei eigene Maßstäbe anzulegen, zu schlußfolgern oder das "normale" Verhalten anderer zu bewerten, so wie sie das hier munter unter Mißachtung aller rechtsstaatlichen Prinzipien tun.
Ok es herrscht Angst aber anscheinend hat Er Sein Anwesen von Aussen nicht überwacht (Videokameras ect.)
Sie haben es einfach gut hingedreht und der Typ is psychisch krank aber nicht so gefährlich das man Ihn wegsperren muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 05.11.2015, 13:34
26.

Zitat von fl-gg_1
Die Einbrecher-Story von OP war ja wohl völlig lebensfremd. Als erstes hätte er mal 50 cm neben sich im Bett nach seiner Freundin schauen müssen, um sie zu beschützen. Aber sie war ja nicht mehr drin - nur gepackte Taschen. Also wo wird sie wohl sein? War es das erste Mal, daß seine Freundin nachts auf Toilette war? Daß solche einfache Fragen nicht von der Staatsanwaltschaft gestellt wurden, verwundert schon ein wenig.
Wenn Sie den Prozess verfolgt hätten, würden Sie sich nicht wundern, denn genau diese Fragen hat die Staatsanwaltschaft im 1. Prozess gestellt.

Im "Überprüfungsverfahren" am Supreme Court of Appeal am 3. November 2015 hat der Vertreter der Staatsanwaltschaft, Gerrie Nel, exakt auf diese Widersprüche verwiesen und auch ausgeführt, dass Frau Steenkamps nach forensischer Auswertung unmittelbar vor ihrem Tod Nahrung zu sich genommen hat. Damit ist die Aussage von der Verteidigung, dass beide schon geschlafen hätten, widerlegt.
Die Entscheidung des Gerichtshofes wird in den nächsten Tagen erwartet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3