Forum: Panorama
Von Limerick nach München: Ein Ire kocht über

Für ein Jahr wollte Shane McMahon in Deutschland bleiben, kulinarische Erfahrungen sammeln, Koch werden. Inzwischen lebt der 40-Jährige seit 19 Jahren hier, betreibt in München sein eigenes Restaurant und fühlt sich "absolut integriert". Ein "stolzer Ire" bleibt er dennoch.

Seite 1 von 3
deb2006 05.01.2011, 10:02
1. .

Zitat von sysop
Für ein Jahr wollte Shane McMahon in Deutschland bleiben, kulinarische Erfahrungen sammeln, Koch werden. Inzwischen lebt der 40-Jährige seit 19 Jahren hier, betreibt in München sein eigenes Restaurant und fühlt sich "absolut integriert". Ein "stolzer Ire" bleibt er dennoch.
Oha, sind SPON die Muslime ausgegangen? Nicht zu fassen: Ein integrierter Ire, der integreiert ist und gleichzeitig stolz darauf ist, Ire zu sein. Was es nicht alles gibt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pforzheimer 05.01.2011, 10:22
2. Kann es sein

Zitat von deb2006
Oha, sind SPON die Muslime ausgegangen? Nicht zu fassen: Ein integrierter Ire, der integreiert ist und gleichzeitig stolz darauf ist, Ire zu sein. Was es nicht alles gibt ...
das es, beim Thema: Muslime, zu unangenehmen und nicht gewollten Leserreaktionen kommt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Königstiger87 05.01.2011, 10:26
3. kt

Zitat von deb2006
Oha, sind SPON die Muslime ausgegangen? Nicht zu fassen: Ein integrierter Ire, der integreiert ist und gleichzeitig stolz darauf ist, Ire zu sein. Was es nicht alles gibt ...
Köstlich. Ich lieg immer noch lachend auf dem Boden. Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frure 05.01.2011, 10:37
4. reverse

darf ich daran erinnern, dass nicht alle auslaender muslime sind. darum finde ich es sehr possitiv von spol auch mal von den "anderen" zu berichten. als bayer der seit 17 jahren in irland lebt und sich sehr gut integriert hat weiss ich um die schwierigkeiten die shane gemeistert hat, von der anderen mentalitaet bis zum heimweg. wer die irische kueche kennt weiss diese leistung zu wuerdigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bigsby 05.01.2011, 10:45
5. Multikulti

Donnerwetter noch mal !
Ein Europäer mitten in Europa!
Zudem auch noch integriert!
Wie haben Sie denn den gefunden?
Ich bin sprachlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Horizont 05.01.2011, 11:15
6. Da legst die nieder

Respekt,
vor allem vor diesem Zitat:
Fühlt er sich integriert? "Absolut!", ruft Shane McMahon. "Man kann selbst steuern, ob man ein Ausländer bleibt oder nicht, ob und inwieweit man sich anpasst." Die deutsche Disziplin ist ihm inzwischen ins Blut übergegangen. Unzuverlässigkeit und Unpünktlichkeit duldet er heute nicht mehr. Alles andere schadet seinem Geschäft.


Es geht anscheinens,integrieren und seine Wurzeln nicht verlieren, vieleicht sollte Herr Erdogan mal diesen Artikel lesen.
Bin mir sicher Shane bezieht keine Sozialleistungen, seine Kinder sprechen Deutsch,kein Kanakdeutsch.
Beispiel mein Schwager, Engländer, auch seit ca. 18 Jahren in D, hat sich ebenso eingelebt, beide Kinder gehen aufs Gymnasium, hat hier das Abi nachgemacht, war vorher Metaller, hat nun hier studiert, und, und,....

Und das alles im ach-so-xenophoben Bayern...
Warum klappt dies bei Menschen aus anderen Kulturkreisen nicht?
Solche Ausländer, Migranten brauchen wir.

Grüße

Der Horizont

Beitrag melden Antworten / Zitieren
justdude 05.01.2011, 11:25
7. ....

"unsere Gesetze und Frauen so achtet,wie sie sind."

lol

in ägypten hat "der moslem" wieder sein wahres gesicht gezeigt....genau!

bleibt mal alle ganz locker, liebe spon-leser, die meinen intellektuell zu sein, wenn sie den spiegel lesen!:)

es ist ungesund seine identität einfach mal so über bord zu werfen. auch wenn ihr mit eurem moslem-bashing nicht müde wird, es wird dadurch nicht richtiger.

der spanier ist stolzer spanier, spricht fließend und gut. so ist es beim italiener, iren, bei der chinesin...und so eben auch bei vielen türken, auch wenn ihr das bestreiten möchtet, weil euer horizont über die tagesschau nicht hinausreicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ZooYork 05.01.2011, 11:25
8. aus eigener erfahrung...

... habe auch in München gelebt und sonst wo in Deutschland.

In Bayern ist halt alles anders und in München erst recht.

Als Ausländer hat man es einfach in Bayern leichter... da zählt halt die "Leistung" und weniger die "Genetik" und "Abstammung" ...

Es sind halt Bayern und da ist genug selbstbewusstsein vorhanden um keine Angst zu haben, wie in so manchen Ecken von Deutschland mit ner Ausländerquote, die gegen 0 geht und ner Panik, die permanent da ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ZooYork 05.01.2011, 11:29
9. Vergleich?

Zitat von Der Horizont
Respekt, vor allem vor diesem Zitat: Fühlt er sich integriert? "Absolut!", ruft Shane McMahon. "Man kann selbst steuern, ob man ein Ausländer bleibt oder nicht, ob und inwieweit man sich anpasst." Die deutsche Disziplin ist ihm inzwischen ins Blut übergegangen. Unzuverlässigkeit und Unpünktlichkeit duldet er heute nicht mehr. Alles andere schadet seinem Geschäft. Es geht anscheinens,integrieren und seine Wurzeln nicht verlieren, vieleicht sollte Herr Erdogan mal diesen Artikel lesen. Bin mir sicher Shane bezieht keine Sozialleistungen, seine Kinder sprechen Deutsch,kein Kanakdeutsch. Beispiel mein Schwager, Engländer, auch seit ca. 18 Jahren in D, hat sich ebenso eingelebt, beide Kinder gehen aufs Gymnasium, hat hier das Abi nachgemacht, war vorher Metaller, hat nun hier studiert, und, und,.... Und das alles im ach-so-xenophoben Bayern... Warum klappt dies bei Menschen aus anderen Kulturkreisen nicht? Solche Ausländer, Migranten brauchen wir. Grüße Der Horizont

Frage mich wie es wohl wäre, wenn in München rund 150.000 Iren leben würden... oder Ihr Schwager im engsten Umfeld jeden Tag rund 100.000 Engländer um sich hätte... in Kapstadt habe ich Deutsche gesehen mit deutschen Fahnen, deutschen Schulen, deutschem TV und das in dritter Generation... kurz gesagt... der Vergleich geht nur solange gut, wie auch die Rahmenebedingungen gleich sind.

... und zu aller letzt Bayern sind Patrioten... die haben nix gegen ausländern, sondern gegen alles, was Bayern und dem Vaterland schadet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3