Forum: Panorama
Von Südamerika nach Südafrika: 33 Löwen fliegen nach Hause
AP

Viele haben kaum noch Zähne, einem fehlt das linke Auge: Eine Tierschutzorganisation lässt 33 Löwen aus Südamerika in ihre afrikanische Heimat bringen. Zuvor lebten die Tiere illegal in Zirkussen.

spon_3064063 27.04.2016, 07:33
1. Wunderbar!

Gott sei Dank gibt es Menschen die der geschundenen Kreatur zus Seite stehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 27.04.2016, 08:01
2. sentimentaler Königs-Mumpitz

Auf welchem Kontinent sich das Gehege für diese in der Wildnis nicht überlebensfähigen Tiere befindet, ist völlig Schnurz.

Gelungene Empathie für diese Tiere verlangt mehr als menschlich-naive Spiegelzellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 27.04.2016, 08:26
3. Schön

Eine gute Nachricht in einer immer verrückter werdenden Welt. Wenn jetzt noch hiesige Zoo- und Zirkushaltung von Grosskatzen endlich verboten werden würde, wäre das eine noch bessere Nachricht. Freilich müssen diese prächtigen Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum überall auf der Welt noch viel konsequenter, ja aggressiver geschützt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rantzau 27.04.2016, 09:28
4. Arme Länder

wo sich alles nur um Kohle dreht, behandeln Tiere schlecht. Reiche Länder, in denen Tiere als dem Menschen untertan bis haram gelten (Saudi Arabien, Iraq, Yemen, selbst Teile der Türkei) auch. Es ist zum K... Eigentlich dürften diese Länder nix mit Tieren machen dürfen, wer einmal eine DElfin Show in den United Arab Emirates gesehen hat, weiss wovon ich rede.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex_Kamikaze 27.04.2016, 10:07
5. Kommentar 2 liegt völlig richtig,

und nutzt das alles nichts wenn wir nebenbei durch den "Wettbewerb" die Lebensräume der Kreaturen endgültig zerstören.
Ich habe mich klein auf für Großkatzen interessiert, nach 40 Jahre Tierschutz und Zuschtprogrammen sind davon weniger übrig als ich je befürchtet hatte.
Nur in Sibirien gibt es einen zarten Trend zur Besserung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 27.04.2016, 10:35
6. Toll...

Die Löwen werden wohl schon am Landeflugplatz erkennen, dass sie "nach Hause" gekommen sind. Da gratuliert man den Spendern des Fluges, denn Leute, es wird für sie Kohle regnen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Butenkieler 27.04.2016, 12:01
7. nutzlos

Die Löwen werden sich nicht in der Wildnis zurechtfinden können. Auch mit einem Auswilderungsprogramm wird es nicht gehen. Geldverschwendung. Einschläfern wäre besser gewesen. So ist es eine Tierquälerei, die sich nur auf dem 1. Blick gut anfühlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vevi 27.04.2016, 13:13
8. Genau lesen

Zitat von Butenkieler
Die Löwen werden sich nicht in der Wildnis zurechtfinden können. Auch mit einem Auswilderungsprogramm wird es nicht gehen. Geldverschwendung. Einschläfern wäre besser gewesen. So ist es eine Tierquälerei, die sich nur auf dem 1. Blick gut anfühlt.
Die Löwen werden sich auch nicht in der Wildnis zurechtfinden müssen.

Wie im Artikel zu lesen ist, werden sie in einem Spezialtierheim unterkommen, in dem sie auch eine weitreichende Auslaufmöglichkeit haben. Was hier die Tierquälerei sein soll, erschließt sich mir nicht.

Ich freue mich, dass diese armen Kreaturen nun wenigstens die verbleibenden Lebensjahre in einer artgerechten Umgebung mit Auslauf verbringen können.

Hut ab vor dieser Organisation!

Beitrag melden Antworten / Zitieren