Forum: Panorama
Wahlkampfspot der Republikaner: Hasstiraden statt Rockmusik
REP

Stellen Sie sich vor, Ihr Umfeld denkt, sie machten Werbung für die Republikaner. So ergeht es jungen Leuten, die über eine Casting-Agentur für den Videodreh einer Band verpflichtet wurden. Doch statt mit Rockmusik wurde der Clip mit einer Hasstirade unterlegt.

Seite 4 von 6
Bhur Yham 07.09.2013, 19:41
30.

Zitat von telltaleheart
Deutsch denken? Wie geht das denn?
So weit sind wir schon in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winfired 07.09.2013, 19:44
31. Welche Zeile ist Hasstirade?

Man mag die Partei nicht mögen aber sie tritt legal zur Wahl an. Wenn Leute für Geld arbeiten und ihre Rechte abtreten dann kann jeder damit machen was er will, so er die Rechte hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ninjany.heinsohn 07.09.2013, 19:53
32. @ Romanum

da haben Sie recht! -> Ich kann , als Gründungsmitglied der DVU , kein Mitglied der AfD werden :-(
Aber wählen darf ich :-)))
Tja , was ist da noch ? ,mein Bildungsgrad ,tja, is net so toll , Realschulabschluß , qualifiziert , ja, net so toll , darf ich DARUM ,hier, nicht mehr schreiben ?
Unter euch Abiturienten . .,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Demokrator2007 07.09.2013, 19:58
33.

Zitat von Marv89
Was hat den Ihr Beitrag jetzt mit dem Artikel zu tun ? Natürlich kann jeder seine Meinung sagen, aber wenn Leute betrogen werden dann sicherlich nicht! Und das ist bei den jungen Statisten hier ja wohl offensichtlich der Fall gewesen!
Da muß man sich aber nicht wundern, wenn das von Wählern der rechten Rattenfänger kommentiert wird. Ich gehe davon aus das der Thread bald geschlossen wird.

Ciao
DerDemokrator

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lorbas 07.09.2013, 20:06
34. grauenhafte mucke

Und die Ärzte sind auch nicht die schönsten. Aber die Aussage des "songs" is richtig! Man braucht sich diese Trauergestalten der zeitgenössischen deutschen Politik doch nur mal zu Gemüter führen. Nur Pfeifen und Arschgeigen, die alle nur zuerst an sich selbst und an das Land als letztes denken! Seit Jahren die selbe Politjauche! Hab das Video mal auf Facebook und YouTube verteilt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loeweneule 07.09.2013, 20:09
35.

Zitat von ninjany.heinsohn
sehr gut erkannt, meine lieben VolksverTreterwähler ! %'))) Ichb denke deutsch ! ,und werde deutsch wählen ,jahaaa ob euch p.ädö Li nken dat nu passt .,oda nich ., mir Latte , nüch ! , ninigrins
Die Stimmung steigt, das Niveau sinkt. Schon so früh am Tag betrunken? Oder ist das Ihr Dauerzustand?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schutzpatron 07.09.2013, 20:12
36. zutun

Zitat von iradei
Aber auch nur in Ihrer Welt.

Wo er recht hat, hat er recht.
Duden | zutun | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Synonyme, Herkunft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustavsche 07.09.2013, 20:21
37. Selber schuld,

wenn man so einen Vertrag unterschreibt. Die Republikaner sind im Recht, eindeutig. Nachdem diese Komparsen so brüskiert wurden, machen sie den zweiten Fehler: Sie schalten einen Anwalt ein und alles wird öffentlich. Jetzt erst wird es interessant. Vielleicht gehe ich heute noch auf die Seite der Republikaner und schaue mir dieses Video an.

Der Anwalt kassiert natürlich, obwohl die Klage aussichtslos ist. Pacta sunt servanda.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Afrojüdischer_Sozi-Sinti 07.09.2013, 20:30
38. komische Sache

Zitat von ninjany.heinsohn
ist man nicht mit einem Pass ! Deutsch ist man im Herzen ! Die liebe zum deutschen Vaterland macht einen Patrioten zum DEUTSCEN , sonst nix .
wie kann man denn so ein abstraktes, dem wandel unterworfenes Kunstprodukt wie das "Vaterland" lieben? Selbstliebe und Nächstenliebe erscheinen mir da durchaus menschlicher. Ich meine, was ist denn bitte überhaupt ein Vaterland? Baden? Bayern? Berlin? Die DDR? Alles wo deutsch gesprochen (und auch gedacht -hihi) wird? Der technische Fortschritt baut Räumliche und Sprachliche Barrieren langsam aber stetig ab. Nur seit menschengedenken von konservativen Torfköpfen dominierte Politik hinkt solchen Entwicklungen immer wieder hinterher, weshalb es zu Problemen kommt. Die selben Torfköpfe verglorifizieren dann wieder die Vergangenheit, während jene die politische Veränderungen wollen zu den eigentlich Übeltätern erklärt werden. Geschichte - Stinklangweilig eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iradei 07.09.2013, 20:35
39.

Zitat von schutzpatron
Wo er recht hat, hat er recht.
Nicht ganz, denn

das ist ein Infinitiv mit zu - das wird immer auseinander geschrieben
Man kann es auch hören: Die Nennform wird betont: zu tun haben

Beim Verb zutun würde die die 1. Silbe betont werden (vgl.: zúgeben, zúmachen, zúsetzen -ABER: zu gében, zu máchen, zu sètzen)

Das Verb zutun gibt es heute nur mehr hauptwörtlich: ohne mein Zutun

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6