Forum: Panorama
Waldbrand: Evakuierungen in Brandenburg, Rauchschwaden über Berlin
DPA

Die Feuerwehr in Brandenburg kämpft noch immer gegen die Flammen: Mit schwerem Gerät versucht sie, das Übergreifen auf Dörfer zu verhindern. In Berlin sind ganze Stadtviertel verraucht.

Seite 1 von 10
Pocillator 24.08.2018, 06:36
1. "Weil der Boden mit Munition belastet ist,

sind die Löscharbeiten besonders schwierig."

Ja, munitionsbelastete Böden und nitratbelastete Böden gibt es ja leider fast überall heutzutage... Witzig, dass der DPA-Text das so schreibt, man sucht dann überall nach einer Erklärung dafür, warum dort Munition im Boden liegt, aber das wird dem Leser wie selbstverständlich nicht verraten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robhob 24.08.2018, 07:26
2. An mehren Stellen ausgebrochen ,

das heißt es war wohl Brandstiftung. Ich möchte wirklich mal wissen, was sich diese Leute denken und ob ihnen bewusst ist, dass sie Menschenleben aufs Spiel setzen. Hoffen wir mal das niemand zu Schaden kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Poli Tische 24.08.2018, 07:32
3. An mehreren Stellen gleichzeitig ..........

waren die Brände ausgebrochen? Waren wohl verschiedene fahrlässige Raucher unterwegs, die ihre Kippen brennend entsorgt haben? Oder gab es Gewitter mit mehreren Blitzeinschlägen? Oder handelt es sich um Terroranschläge - so einfach - so effektiv......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sakuraba 24.08.2018, 07:35
4. Warum wohl?!

Manchmal traut man dem Leser eine gewisse Vorbildung zu, denn warum der Boden munitionsbelastet ist sollte wohl klar sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubie 24.08.2018, 07:37
5. Ich will aber gutes Wetter

Kein Bock auf Regen, ich will Sonne. Ich bin eher so der blaue Himmel Typ.

Ich muss manchmal fast kotzen wenn ich mir anhren muss wie dumm und unreflektiert einige über das Wetter denken. Peinlich. Das zeigt auf welchem Niveau unsere Wohlstandsgesellschaft angekommen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 24.08.2018, 07:46
6.

Zitat von Pocillator
sind die Löscharbeiten besonders schwierig." Ja, munitionsbelastete Böden und nitratbelastete Böden gibt es ja leider fast überall heutzutage... Witzig, dass der DPA-Text das so schreibt, man sucht dann überall nach einer Erklärung dafür, warum dort Munition im Boden liegt, aber das wird dem Leser wie selbstverständlich nicht verraten.
In der ehemaligen DDR liegt viel Zeug im Boden dass die rote Armee beim Abzug nicht mitgenommen oder nach Manövern vergessen hat einzusammeln. Speziell rund um Berlin waren viele Stützpunkte und Flughäfen bei denen die Bombenlager mitten im Wald lagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oisisi 24.08.2018, 07:46
7. Lieber Pocillator, bitte eines nach dem anderen...

dpa wird das so im Text haben, weil irgendein Pressesprecher der Feuerwehr oder einer zuständigen Behörde das vor Journalisten gesagt haben wird. Anzunehmen ist sicher, dass mindestens ein Journalist das auch hinterfragt haben wird. Allerdings wird die Arbeit nach durchaus nachvollziehbaren Prioritäten erledigt: die Feuerwehr konzentriert sich auf Löscharbeiten und stellt Beantwortung von Fragen nach hinten und Journalisten schreiben erst mal, was sie wissen und warten ab, bis sie Antworten zu dem bekommen, was sie (noch) nicht wissen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jdoehrin 24.08.2018, 08:03
8. Der Horror und die Hoffnung

Riesenbrand, Dörfer bedroht, Munition, und - vor allem - keine Löschflugzeuge.
Sowas brauchen wir ja auch nicht, denn solche Katastrophen passieren nur in Kalifornien, in Südeuropa und in Australien.
Meine Hoffnung: Dass die Rauchschwaden auch ins Regierungsviertel fliegen, und Politikern dann bewusst wird, welche konkreten Folgen Braunkohletagebau, Autoverkehr mit SUVs und Fake-Software in Motoren, die Massentierhaltung mit hohem Fleischkonsum oder das billige Tierfutter aus Gebieten mit dafür abgeholzten Regenwäldern hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pocillator 24.08.2018, 08:05
9. munitionsbelastet

Zitat von Sakuraba
Manchmal traut man dem Leser eine gewisse Vorbildung zu, denn warum der Boden munitionsbelastet ist sollte wohl klar sein.
Was man alles wissen soll...
Da haben wir wohl ein unterschiedliches Sprachempfinden.
Ein Wort wie "nitratbelastet" ist gängig und bedarf im Einzelfall keiner weiteren Erläuterung warum Böden nitratbelastet sind.
Böden als "munitionsbelastet" zu bezeichnen, finde ich, ist in sich schon eine kuriose Formulierung. Dass in Deutschland diese Hinterlassenschaften aus DDR-Zeiten nicht beseitigt worden sind, sondern man die Böden einfach als "munitionsbelastet" ausweist, ist für mich überraschend. Lassen überbesorgte Eltern dann dort ihre Kinder nicht spielen? Ich habe heute früh einen Waldlauf gemacht - auf nicht munitionsbelasteten Geläuf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10