Forum: Panorama
Was für Männer braucht das Land?

Männer haben es derzeit nicht leicht in unserer Gesellschaft: Das alte Rollenmodell des coolen Machos bringt überwiegend wenig Punkte, die softe Frauenversteher-Rolle ist auch nicht mehr angesagt. Dennoch sollen sich Männer um Haushalt und Kinder kümmern, mit Powerfrauen tolle Teams im Beruf bilden und überhaupt politisch allzeit korrekt agieren. Was muss ein Mann tun, um heute ein Mann zu sein? Was für Männer braucht das Land?

Seite 7 von 38
1Piantao 03.01.2013, 16:13
60. Männer......

"müssen" gar nichts, und Männer "sollen" erst recht nicht.

Männer bleibt standhaft und lebt nach dem Motto "Ich mach´mein Ding, egal was die andern labern" (UL), dann kann eigentlich nichts schief gehen.

Beitrag melden
perlhuhn. 03.01.2013, 17:51
61. ja dann macht mal...

Zitat von 1Piantao
"müssen" gar nichts, und Männer "sollen" erst recht nicht. Männer bleibt standhaft und lebt nach dem Motto "Ich mach´mein Ding, egal was die andern labern" (UL), dann kann eigentlich nichts schief gehen.
...aber das ist doch gerade das, was Männer sich selbst ins Abseits stellen lässt, - eben dieser "geklopfte Spruch" , - "Ich mach mein Ding";-)

Beitrag melden
dimetrodon109 03.01.2013, 17:55
62. Schon zu spät...

Zitat von sysop
Männer haben es derzeit nicht leicht in unserer Gesellschaft: Das alte Rollenmodell des coolen Machos bringt überwiegend wenig Punkte, die softe Frauenversteher-Rolle ist auch nicht mehr angesagt. Dennoch sollen sich Männer um Haushalt und Kinder kümmern, mit Powerfrauen tolle Teams im Beruf bilden und überhaupt politisch allzeit korrekt agieren. Was muss ein Mann tun, um heute ein Mann zu sein? Was für Männer braucht das Land?
Kommen sie heute mal in eine Schule; als Mann, als Anwärter und haben folgende Merkmale:
Sie sind verheiratet, haben Kinder, sind sportlich, haben studiert und sind belesen. Was passiert dann?
Sie lernen was mobbing bedeutet, welche Macht Frauen heute haben; nicht die normale Frau nein, diese frustrierte, geschiedene, übergewichtige Beamtin, die vereinsamt ihren Job lebt und mit Zähnen und Klauen darauf achtet, dass nie wieder ein Mann an diese Schule kommt.
Dann kommen die Kinder und mögen diesen Anwärter auch noch..., was passiert? lach bum der Mann ist weg.
Deswegen gibts weder in Kigas, noch in Grundschulen, noch an vielen Hauptschulen echte Männer.
Meine Erfahrungen! Lieber Lehrermangel als ein Mann, so schaut es aus. Nur das zu sagen, dass traut sich niemand, es scheitern doch nur die Deppen oder?

Beitrag melden
perlhuhn. 03.01.2013, 18:31
63. wie im Leben

Zitat von dimetrodon109
Kommen sie heute mal in eine Schule; als Mann, als Anwärter und haben folgende Merkmale: Sie sind verheiratet, haben Kinder, sind sportlich, haben studiert und sind belesen. Was passiert dann? Sie lernen was mobbing bedeutet, welche Macht Frauen heute haben; nicht die normale Frau nein, diese frustrierte, geschiedene, übergewichtige Beamtin, die vereinsamt ihren Job lebt und mit Zähnen und Klauen darauf achtet, dass nie wieder ein Mann an diese Schule kommt. Dann kommen die Kinder und mögen diesen Anwärter auch noch..., was passiert? lach bum der Mann ist weg. Deswegen gibts weder in Kigas, noch in Grundschulen, noch an vielen Hauptschulen echte Männer. Meine Erfahrungen! Lieber Lehrermangel als ein Mann, so schaut es aus. Nur das zu sagen, dass traut sich niemand, es scheitern doch nur die Deppen oder?
Das ist wie im Tierheim.
Wenn Sie sich da für einen Hund interessieren und als potenzielles Frauschen oder Herrschen den Mief von Hochschulreife hinter sich herziehen, müssen Sie schon richtig gute Karten haben um glaubhaft zu machen, dass der Hund es auch gut bei Ihnen haben könnte.
Hier hat die achtfach Gepiercte endlich mal das Carnet und verlangt erstmal die Einwilligung vom Vermieter, ehe da weiter verhandelt wird.

Beitrag melden
1Piantao 03.01.2013, 18:54
64.

Zitat von perlhuhn.
...aber das ist doch gerade das, was Männer sich selbst ins Abseits stellen lässt, - eben dieser "geklopfte Spruch" , - "Ich mach mein Ding";-)
"Er" selbst stellt sich nicht ins Abseits. Er wird dort von anderen hingestellt. Mit gesundem Charakter wird "er" das aber überleben, bzw da "steht er drüber". Das ist ja das worum es geht:
Solange ich in keine Schublade passe gefalle ich mir.

Beitrag melden
-Philipp- 03.01.2013, 19:55
65. man(n)

Zitat von bode2241
für ihre Familie, für die Gesellschaft und für unser Land. Sie heulen nicht wehleidig herum, sind auch nicht permanent auf dem Ego-Trip und bringen ihre Leistung. Das zeichnet für mich einen Mann aus, dass er still sehr viel Verantwortung trägt, wenig darüber spricht und Leistung erbringt.
Man(n) kann nicht alles. Mann & Frau sind, Gott sei Dank, verschieden.

Beitrag melden
dastu 03.01.2013, 20:36
66. Mann bleib MANN

Zitat von sysop
Männer haben es derzeit nicht leicht in unserer Gesellschaft: Das alte Rollenmodell des coolen Machos bringt überwiegend wenig Punkte, die softe Frauenversteher-Rolle ist auch nicht mehr angesagt. Dennoch sollen sich Männer um Haushalt und Kinder kümmern, mit Powerfrauen tolle Teams im Beruf bilden und überhaupt politisch allzeit korrekt agieren. Was muss ein Mann tun, um heute ein Mann zu sein? Was für Männer braucht das Land?
Zum Glück bleibt Mann MANN und lässt sich nicht so einfach verbiegen, sonst würde die überemanzipierte Damenwelt noch versuchen das "Kinderkriegen" auf die Männer abzuwälzen.

Vielleicht sollte sich die Frau von Heute darüber im klaren sein, was sie möchte. Beruf und Familie ist sicherlich kein Problem, aber Karriere? Karriere heißt 100% geben. Mutter sein eben auch.

Beitrag melden
autogene 03.01.2013, 20:56
67.

Zitat von dastu
Zum Glück bleibt Mann MANN und lässt sich nicht so einfach verbiegen, sonst würde die überemanzipierte Damenwelt noch versuchen das "Kinderkriegen" auf die Männer abzuwälzen. Vielleicht sollte sich die Frau von Heute darüber im klaren sein, was sie möchte. Beruf und Familie ist sicherlich kein Problem, aber Karriere? Karriere heißt 100% geben. Mutter sein eben auch.
"auf die Männer abzuwälzen"

Ein Kind aus eigenem Leib "auf die Welt" zu bringen, ist das Höchste aller Gefühle.
Und Sie fürchten derartiges "Ungemach" hätte sich auch über die Männer ausbreiten können?

Beitrag melden
keinhandy 03.01.2013, 22:25
68.

Zitat von dastu
Zum Glück bleibt Mann MANN und lässt sich nicht so einfach verbiegen, sonst würde die überemanzipierte Damenwelt noch versuchen das "Kinderkriegen" auf die Männer abzuwälzen. Vielleicht sollte sich die Frau von Heute darüber im klaren sein, was sie möchte. Beruf und Familie ist sicherlich kein Problem, aber Karriere? Karriere heißt 100% geben. Mutter sein eben auch.
Sie glauben hoffentlich nicht im Ernst, dass eine Frau sich von jemandem, der nicht einmal zu rechnen vermag, die kompletten Elternpflichten auferlegen und das Recht auf Karriere nehmen lässt.
Ich beglückwünsche mich an jedem einzelnen Tag dafür, mir einen Partner ausgesucht zu haben, der seine Vaterpflichten wahrnimmt, statt von mir zu verlangen, zu 100% Mutter zu sein.

Beitrag melden
Morotti 03.01.2013, 23:27
69.

Zitat von keinhandy
Sie glauben hoffentlich nicht im Ernst, dass eine Frau sich von jemandem, der nicht einmal zu rechnen vermag, die kompletten Elternpflichten auferlegen und das Recht auf Karriere nehmen lässt.
Innteressant das Sie beim ersten Zusammensein ihres jetzigen Partners es nicht versäumt haben die mathematischen Grundkenntnisse abzufragen.

Da aber minus mal minus "plus" ergibt , werden Sie wohl die richtige Wahl getroffen haben.:-))

Beitrag melden
Seite 7 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!