Forum: Panorama
Weißes Haus: Melania Trump lässt historische Magnolie fällen
SCALZO/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Der Baum schaffte es sogar auf den 20-Dollar-Schein, nun soll Melania Trump angeordnet haben: Die geschichtsträchtige Jackson-Magnolie auf der Südseite des Weißen Hauses muss weichen - aus gutem Grund.

Seite 5 von 6
Einer12345 26.12.2017, 22:19
40. Wirklich spektakulär

Ja, vielen Dank für diesen überaus wichtigen und tiefgreifenden Artikel. Wirklich sehr interessant, informativ und vor allem wichtig.... Wirklich eine absolute Sensation! (Eine mögliche Ironie ist natürlich rein zufällig und nicht gewollt.)

Beitrag melden
mens 26.12.2017, 22:43
41. Och nee!

Die neuen Bewohner des Hauses können von mir aus gerne gleich morgen verschwinden. Aber der Titel ist nun wirklich auf Krawall getextet. Die böse Frau läßt einen Armen Baum fällen. Und am Ende stellt sich raus, der Baum einfach kaputt. Versucht man sich jetzt an das Niveau der Trumps anzupassen? Hilfe!

Beitrag melden
dunnhaupt 26.12.2017, 22:48
42. Die 200jährige Riesenmagnolie

... war schon lange altersschwach, und ihre Äste konnten nur noch mühselig mit einem Drahtsystem zusammen gehalten werden. Deshalb bereiteten die Gewächshäuser des Weißen Hauses bereits seit Jahren mehrere Nachfolger vor, um den uralten historischen Baum jederzeit ersetzen zu können.

Beitrag melden
alfredo24 26.12.2017, 23:22
43. Was hat Trump wieder gemacht?

Ach was hat die Trump-Familie wieder gemacht: Sie hat beauftragt einen kranken Baum fällen zu lassen und dafür einen neuen Baum zu pflanzen den Auftrag erteilt. Was für eine wichtige Pressemitteilung in Deutschland. Probleme bereiten der deutschen Presse, wenn der Baum "Trump-Baum" genannt wird, dann gibt es neben der große Steuerreform, die zuletzt vor 30 Jahren in den USA stattgefunden hat, wieder ein Ereignis, das den Namen Trump beinhaltet.

Beitrag melden
g.eliot 26.12.2017, 23:58
44.

Zitat von 780
Sie hätte ja endlich eine Entscheidung "fällen" können, nämlich, wie sie mit ihren Milliarden Nutzbringendes für die Amerikaner machen klönnte, als First Lady, aber von Bäume fällen war nicht die Rede. Ansonsten sieht sie gut aus, was sicherlich viel kostet, aber wenn sie mal vergißt zu lächeln, wirkt sie eiskalt. Mehr kann man zu ihr nicht sagen, da sie schweigt, allerdings weniger wie die Sphinx, vielleicht hat sie einfach nichts zusagen, passiert ja auch nichts Einschneidendes, eine Kultur geht womöglich unter, und ihr Gatte ist enscheidend daran beteiligt, was kümmert das Melania Trump, Hauptsache ihre Design-Klamotten verkaufen sich gut.
Genau, aber eben deswegen kann sie keinen weiteren Schaden anrichten. Und sie persönlich besitzt sicher keine Milliarden.

Als Frau schätze ich den Anblick ihrer Designer-Klamotten, die iÜ auch Mrs. Obama zu gewissen Gelegenheiten trug. Melania Trump zeigt ein sicheres Auge für Stil und Eleganz, und ihre Kleidung finde ich meistens wunderschön. Guter Geschmack ist kein Zufall.

Aber nicht nur das "Fällen" einer Entscheidung, sondern das Fällen eines Baumes scheint ja schon kontroversen Stoff zu liefern, indem der Gedanke allein die Fans von Trump das Gefühl geben, auf den Plan gerufen zu werden, sich voreilig gegen das ungehörige, ungerechte Bashing zu wehren, aber diesmal ohne Grund.

Btw. ich wüsste nicht, dass Melania Trump Designer-Kleidung verkauft. Das verwechseln Sie womöglich mit Tochter Ivanka.

Beitrag melden
St.Baphomet 27.12.2017, 00:54
45. Das einzig bedeutsame an dieser Nachricht

ist doch nur, dass Familie Trump das erste mal anscheinend was Richtiges tut. Der arme Baum war wohl tatsächlich todkrank.
Von der extra zu ihrer Selbstbereicherung beschlossenen Steuerreform mal abgesehen, die ist nur konsequent.
Habt doch Mitleid mit diesem Mann, er tut eben Alles für Freunde und Familie.

Beitrag melden
Meckerameise 27.12.2017, 01:55
46.

Das ist wieder mal eine Information, die Fremdenführer den Touris gerne erzählen können. Brauchen wir diese Information hier wirklich? Das würde mich wahrscheinlich nicht mal als US-Amerikaner groß interessieren. Ich habe irgendwie eher so bei der Überschrift das Gefühl, man will erstmal wieder ein negatives Gefühl hervorrufen. "Melania Trump lässt historische Magnolie fällen" - Oh nein, wie kann sie nur? Hat sie von Geschichte keine Ahnung? Ist ihr das alles so egal? Nein, das ist, als würde man eine Person, bei der man den Hirntod festgestellt hat, noch jahrelang weiterversorgen. So wird der Baum entfernt, weil er eine Gefahr darstellen könnte.
Vielleicht wäre die Überschrift "Überfälliger historischer Baum am Weißen Haus wird durch neuen ersetzt." ja besser. Klingt auf einmal zu banal? Ja, das ist schließlich die ganze Geschichte.
Können wir uns vielleicht auf die Geschichten beschränken, in der Donald Trump mal wieder die nächste Torheit begeht?

Beitrag melden
VoKut 27.12.2017, 02:27
47. Mit Verlaub, "...in meiner Presse"

Zitat von 5b-
Warum lautet die Überschrift des Artikels „Melania Trump lässt historische Magnolie fällen“? Dies suggeriert, dass die böse Melania, die von dem bösen Donald Trump, etwas gutes, weil historisch, zerstört. Das ist schon ganz unteres Niveau. Dann liest man, dass es sowieso dazu kommen muss und oben drauf wird der Baum auch noch mit einem Nachkömmling des jetzigen ersetzt. Besser kann man diese Situation doch nicht handhaben. Eine genauere Überschrift hätte „Historische Magnolie Wird Erneuert“ heißen können. Das hört sich auch rechtmäßig langweilig an. Wäre nicht überrascht wenn Frau Trump lediglich den Termin abgesegnet hat und man daraus abgeleitet hat, dass sie den Austausch angeordnet habe. Die gute Frau ist bestimmt nicht wirklich in die Botanik des Weißen Hauses involviert. In gewisser Weise ist eine solche irreführende Suggestion durchaus als (Trump) Bashing zu verstehen, da man den Versuch erkennen kann, Trump mit etwas negativem zu verbinden. Eigentlich ist diese negative Suggestion noch viel schlimmer als eigentliches Bashing aufgrund von gegebenem Anlass. Der Autor und der Redakteur, die diese Überschrift veranlassten sollten sich der Folgen ihres Handelns bewusst werden. Wegen solchem Unfug werden Leute auf Trumps Seite gedrängt. Hier fangen Lügen an und die mag ich nicht in meiner Presse.
Das Einzige, womit Sie "Ihre" Presse finanzieren, sind Ihre Klicks!
(Sollten Sie zusätzlich Bezahlartikel lesen, dann natürlich ZUSÄTZLICH durch diese).
Sie sollten begreifen, dass kostenlose Angebote eben anderweitig finaziert werden müssen.
Insofern sind "reißerische" Teaser akzeptabel, denn das einzige, was Sie investiert haben, ist Zeit!
Und davon scheinen Sie genug zu haben, denn auch für einen recht langen Kommentar hat es ja noch gereicht!

Beitrag melden
bigmitt 27.12.2017, 04:04
48. CNN und....

...MSNBC werden nach dem Entfernen des Baumes sicher ein Breaking News Special senden indem Experten berichten werden das der Baum eigentlich in guter Verfassung war doch seit ca. 20 Januar 2017 ein russischer Baumschädling für den Verfall der Magnolie ausgemacht wurde.
Das ist dann auch doch dem konservativsten Republikaner zuviel und ein Impeachment unausweichlich. Prost Neujahr.

Beitrag melden
spellbound 27.12.2017, 06:56
49. ..

Viel interessanter als der objektive Artikel mit einer recht reisserischen Überschrift sind die Kommentare. Bei manchem sieht man ja regelrecht die Schnappatmung im puterroten Gesicht. Dagegen fallen die üblichen Standard-"Hat mich überhaupt nicht interessiert und das muss ich jetzt aller Welt kundtun"-Posts schon etwas ab ;)

Beitrag melden
Seite 5 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!