Forum: Panorama
Wetter: Der Sommer kommt zurück
DPA

Folgt auf den zweitwärmsten Sommer der letzten Jahrzehnte nun noch ein außergewöhnlich warmer September? Zumindest in den kommenden Tagen könnte das klappen. Es wird sehr warm und sonnig.

Seite 1 von 3
leonidas7 16.09.2018, 14:03
1. Ich kann

die Worte Sommer, sonnig, trocken, schönes Wetter, freundlich und Hitze nicht mehr hören.
Merkt denn keiner, welche Katastrophe das ist?!
Noch NIE war "schlechtes Wetter " so notwendig wie heute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 16.09.2018, 14:12
2.

Mir reichts. Ich will keinen Hochsommer mehr. Ich will einen schönen Altweibersommer und nicht mehr vor mich hinbruzzeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomkey 16.09.2018, 14:23
3. Herr schick Hirn !!

Nein! Regen, Regen und nochmals Regen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudolfsikorsky 16.09.2018, 14:23
4.

Tja , die werden es nie kapieren , denen die Sonne aus dem A.... scheint , diese coolen endless Summer Typen .Wenn ich schon höre " Deutschland PROFITIERT vom Hoch " , WER profitiert? Welche Deppen und Sunyboys ? Oder wenn vom " REGENRISIKO " gefaselt wird . REGEN IST Leben . Man man ej

Beitrag melden Antworten / Zitieren
famark 16.09.2018, 14:29
5. Wetter Wetter Wetter

Ist so, wie es ist. Gut zu wissen, dass nächste Woche t-Shirt und kurze Hose reicht.
Nächstes Thema, bitte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Musiküsschen 16.09.2018, 14:35
6. Schönster Sommer

Ich kann es nicht mehr hören, aber scheinbar ist es traurige Realität geworden, alles schlecht zu reden! Jahrzehnte lang träumten die Menschen von einem „richtigen“ Sommer! Jetzt hatten wir ihn und ich erfreue mich weiterhin an ihm, genieße Sonne und Wärme! Traurig wer das verlernt hat, aber spätestens nach den ersten kalten und verregneten grauen Novembertagen sehnt ihr euch alle nach dem Sommer 2018 zurück - wetten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cookerich 16.09.2018, 14:36
7.

Ich habe diesen Sommer genossen. Warme Tage, kühle Nächte. Viele leckere Tomaten. Knochen, die weniger schmerzen. Depressionen, die zurückgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundusvultdecipi 16.09.2018, 14:38
8. Nur abwarten..

Zitat von tomkey
Nein! Regen, Regen und nochmals Regen!
..die Zeit des Starkregen und der Überflutungen wird dieses Jahr auch noch kommen.Dann schreit jeder.Bitte Sonne und Trockenheit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eurosinga 16.09.2018, 15:28
9. Man muss es akzeptieren

wie es ist, ändern können wir - zumindest kurzfristig - nichts am Wetter. Und jeder hat nun mal seine eigene Interpretation, was "gutes" oder "schlechtes" Wetter ist. Das sind subjektive Bewertungen.
Die meisten professionellen Meteorologen, welche im Fernsehen die Wettervorhersagen präsentieren, tun dies auch in einer angenehm sachlichen Weise. Erwähnt seien hier (unter anderem) Sven Plöger, Claudia Kleinert und auch Benjamin Stöwe. Es gibt allerdings auch einige andere - ich nenne diese eher Präsenter“ – für die die gängigen Klischees aus der Werbung, wie z.B. Sommer, Sonne, Strand, unter Palmen anscheinend das Idealwetter beschreiben. Da kommen dann regelmäßig Formulierungen wie „…kein Wölkchen stört den blauen Himmel..“ oder „…aber keine Angst: Das Regenrisiko ist gering…“, usw. Klar, diese Leute brauchen auch keinen Regen, da bei ihnen das Wasser sowieso aus dem Wasserhahn kommt.
Ich persönlich sehne mich jetzt nach einem Herbst mit richtig durchwachsenem Wetter. Und ich beschwere mich auch nicht, wenn es einmal 1 Woche am Stück regnen sollte, was aber in unseren Breiten äußerst selten passiert. Und dann bitte wieder mal ein richtiger Winter mit viel Schnee und kalten Temperaturen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3