Forum: Panorama
Wetter in Deutschland: Schnee? Im Mai???
DPA

In wenigen Wochen beginnt der meteorologische Sommer, davon ist aktuell wenig zu sehen: In Teilen Deutschlands ist Schnee gefallen. Mancherorts war sogar der Winterdienst unterwegs.

Seite 1 von 7
MtSchiara 04.05.2019, 17:01
1. das Klima wandelt sich

In den nächsten 5.000 Jahre wird die Durchschnittstemperatur um 5 bis 10 Grad abnehmen und die nächste Kaltzeit wird beginnen. Das Holozän neigt sich seinem Ende zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leo.dom 04.05.2019, 17:03
2. Nichts Besonderes,

daher eigentlich keinen SPON-Artikel und erst recht keinen geistreichen Kommentar wert. Hat auch weder mit dem Klimawandel noch mit den Russen zu tun. Ist einfach Wetter im Mai.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
catcargerry 04.05.2019, 17:13
3. Is doch gar nix

1929 lag in Teilen Norddeutschlands (knapp 100 m üNN) am 4. Mai so viel Schnee, jemand mit dem Pferdeschlitten von SZ-Watjenstedt gut 20 km bis Detfurth über geschlossene Schneedecke gefahren ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 04.05.2019, 17:22
4. Eisheiligen

Zitat von leo.dom
daher eigentlich keinen SPON-Artikel und erst recht keinen geistreichen Kommentar wert. Hat auch weder mit dem Klimawandel noch mit den Russen zu tun. Ist einfach Wetter im Mai.
Eigentlich sollten die Eisheiligen erst eine Woche später kommen (10.-15. Mai). Auf nix ist mehr Verlass ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pkfischer 04.05.2019, 17:23
5. Klimawandel

Dass jetzt wieder blöde Kommentare zum Klimawandel kommen, war ja klar. Klimawandel bedeutet, dass es entweder wärmer oder kälter wird, was ja hiermit eindeutig bewiesen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
richey_edwards 04.05.2019, 17:31
6. Genau das hat die

Klimaforschung immer schon vorhergesagt. Wir müssen die Steuern erhöhen. Kein Fleisch mehr, keine Kinder, kein Auto, keine Flugreisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 04.05.2019, 17:36
7. Ich glaube ja daran

Dass der mensch Einfluss auf das Klima nimmt und keinen guten. Aber das hätten wir schon. Am 7.5.1973 war die A8 zwischen Ulm und Stuttgart wegen Schnee in der Nacht gesperrt. Die dort gestrandeten Autofahrer würden von der Bundeswehr unter Einsatz von Panzer versorgt. Erst in den Morgenstunden gegen 9 Uhr waren Teile wieder frei. Der Schnee hielt sich 24 Stunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
equigen 04.05.2019, 17:37
8. 3 Grad zu kalt für die Jahreszeit

Und ich bin sicher Herr Schellenhuber, Prof. Latif oder das PIK werden eine Begründung finden warum auch das ein Beweis für den menschgemachten Klimawandel ist. So wie mehr Schnee UND weniger Schnee im Winter ein Beweis dafür sind, und weniger Kälte UND mehr Kälte (siehe Situation in USA) ebenfalls als Beweis herhalten müssen.

Aber schon etwas peinlich für den DWD (und die zitierende dpa) die noch um den 22 April den nächsten Hitze&Trockensommer ausgerufen hatten. Und nichtmal die nächsten 14 Tage mit ihren Modellen im Griff hatten! Naja, mit den nächsten 100 Jahren klappt die Vorhersage bestimmt besser, als mit 14 Tagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snoopdogg 04.05.2019, 17:41
9. In Thüringen...

... führt die A72 allerdings nicht entlang. Sie verbindet Sachsen mit Franken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7