Forum: Panorama
Wetter in Deutschland: Schnee? Im Mai???
DPA

In wenigen Wochen beginnt der meteorologische Sommer, davon ist aktuell wenig zu sehen: In Teilen Deutschlands ist Schnee gefallen. Mancherorts war sogar der Winterdienst unterwegs.

Seite 7 von 7
mostly_harmless 06.05.2019, 12:27
60.

Zitat von seethereality
Sie berufen sich auf die Studie von John Cook - [....] Wer hier die Cook Studie erwähnt und sich tatsächlich ungeprüft und ohne jegliche Recherche 1:1 übernimmt, zeigt lediglich, dass für ihn/sie Fakten in dieser Debatte keine Rolle spielen. Zu dieser Studie sagte der Meteorologe Victor Venema von der Uni Bonn: " Über [..] Aber auch die Öffentlich-rechtlichen Sender tappen regelmässig in die Cook "Falle": Dunjar Hayali hatte auch einem AfD Politiker diesen vermeintlichen "Konsenz" vorgehalten - der nun in der propagierten Form schlichtweg nicht existent ist.
Gääähn .... Cherrypicking, Nebelbomben und Verdrehung von Fakten, wie immer von gewissen Kreisen. Was "Herr Victor Venema von der Uni Bonn" (mit der sagenhaften Menge von genau 1 Publikation in seriösen wissenschaftlichen Magazinen) so alles zum Besten gibt, ist so relevant wie der sprichwörtliche Sack Reis in China.
Und die ÖR Sender tappen in gar keine Falle, weil die Faktenlage ziemlich korrekt wiedergegeben wird.
Die einzige Kritik, die man an der Darstellung haben kann, ist die zu NIEDRIGE Zahl. In der realen Welt gibt es eine Auswertung aller in serösen (SCI-gelisteten) wissenschaftlichen Zeitschriften erschienenen Artikel. Und die Anzahl der Autoren, die die einen
anthopogenen Anteil am Klimwandel anzweifeln, beträgt 34. Die Anzahl der Autoren, die einen anthopogenen Anteil am Klimwandel bejahen, liegt bei 33656. Oder 99.99%.

https://canada.citizensclimatelobby.org/laser-talks/difference-between-science-and-scientist/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 06.05.2019, 13:16
61.

Zitat von tecdetai
Sie dürfen ihren Mist doch auch zum Besten geben. Hat was mit Meinungsfreiheit zu tun. Gut, das sie fehlende Argumente nur mit Geifern ersetzen können, sei es drum. Aber direkt nach Zensur schreien nur weil sie nicht die hellste Leuchte auf dem Kuchen sind? tec
Was gewisse Kreise nie kapieren werden: Es gibt zwar ein Recht auf Meinungsfreiheit, aber eben KEIN Recht auf Faktenfreiheit.
Ihre Behauptungen sind - in Gänze - ganz schlicht UNWAHR. Womit nur noch die Frage zu klären ist, ob Sie "nur" die Unwahrheit sagen, oder ob Sie lügen. Denn Lügen sind gemäß Urteil des BVerfG NICHT durch die Meinungsfreiheit gedeckt

http://www.bpb.de/apuz/26032/das-bundesverfassungs-gericht-und-die-meinungsfreiheit?p=all

Niveautechnisch passt dann dazu - in Ihren Kreisen vermutlich unvermeidbare - eigene Bankrotterklärung, die Beleidigung des Foristen, dem Sie antworteten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 06.05.2019, 13:26
62.

Zitat von seethereality
Und wieder wird der Weltklimabericht als Beweis dafür angeführt, wie doch die Zukunft aussieht. Doch selbst der IPCC gibt im kompletten Bericht folgende Anmerkung an: "Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten nichtlinearen chaotischen Systemen, dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems Klima NICHT MÖGLICH". [...]
Gäääähn ... Nachgeplapper von knapp 20 Jahre alten Platitüden die auf dubiosen "Klimaskeptiker"-Seiten vorgeplappert werden. Das angebliche Zitat stammt aus dem Jahre 2001, jeder für den Internet kein Neuland ist weiss, dass das bezüglich Computer-Technologie und auch Klimawissenschaft seitdem Fortschritte gegeben hat.
Noch spannender allerdings ist, dass sich das angebliche Zitat nicht in dem Bericht findet.
Am Spannendsten ist aber, dass die Mietmäuler von Exxon & Co. (aka Klimskeptiker) JEDES Wort anzweifeln, dass der IPCC publiziert. Nur hier glauben sie dem Report.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tecdetai 09.08.2019, 09:55
63. Sorry

Zitat von mostly_harmless
Was gewisse Kreise nie kapieren werden: Es gibt zwar ein Recht auf Meinungsfreiheit, aber eben KEIN Recht auf Faktenfreiheit. Ihre Behauptungen sind - in Gänze - ganz schlicht UNWAHR. Womit nur noch die Frage zu klären ist, ob Sie "nur" die Unwahrheit sagen, oder ob Sie lügen. Denn Lügen sind gemäß Urteil des BVerfG NICHT durch die Meinungsfreiheit gedeckt http://www.bpb.de/apuz/26032/das-bundesverfassungs-gericht-und-die-meinungsfreiheit?p=all Niveautechnisch passt dann dazu - in Ihren Kreisen vermutlich unvermeidbare - eigene Bankrotterklärung, die Beleidigung des Foristen, dem Sie antworteten.
Aber um sie zu Beleidigen müssten sie in meinen Augen erstmal Beleidigungsfähig sein.
Da ist leider für sie noch ein weiter Weg bis dahin.
Was -- gewisse Kreise – betrifft, bin ich froh und dankbar das unsere Kreise sich nur seltenüberschneiden.

tec

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7