Forum: Panorama
Wiederaufbau von Notre-Dame: Familie Pinault verspricht 100 Millionen Euro
ERIC PIERMONT/ AFP

"Damit Notre-Dame aus der Asche wiedergeboren werden kann": Nach dem Brand in der Pariser Kathedrale starten die ersten Spendenaktionen. Die Milliardärsfamilie Pinault will 100 Millionen Euro bereitstellen.

Seite 1 von 8
herrschläfer 16.04.2019, 02:18
1. das macht Hoffnung

aber was mich wütend macht ist die Vermutung, man arbeitet an einem Jahrtausend Kulturwerk und spart sich die lächerlich geringen Mehrkosten einer funktionierenden Brandwache. Es ist so unglaublich...wenns so ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andy091965 16.04.2019, 02:24
2. Gott bewahre uns

jetzt will dieser Trampel auch noch Feuerwehrmann sein.
Schönen Abend und gute Nacht
Andy

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariomeyer 16.04.2019, 02:55
3. Yo!

Vielleicht könnten die Pinaults daraus eine Familientradition machen und ab jetzt jedes Jahr 100 Millionen Euro für einen guten Zweck spenden. Vielleicht sogar ganz zweckungebunden. Und ohne es an die große Glocke zu hängen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patriae. 16.04.2019, 03:38
4. Gott sei Dank..

...konnte das schlimmste noch verhindert werden. Großen Dank gebührt Pinault. 100 Millionen Euro sind eine Hausnummer. Mit etwaigen Spendenaktionen aus dem Ausland sollte einer Reparatur nichts im Wege stehen. Glück im Unglück quasi. Denn die Restaurierung des Notre-Dame war zuvor wohl finanziell kaum gedeckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pteranodon 16.04.2019, 04:16
5.

Kulturerbe hin oder her - bei solchen Summen stellt sich dann doch die Frage, ob das Geld nicht besser in Ausbildungs- oder Umweltprogramme investiert wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernteone 16.04.2019, 04:41
6. Bei den Vermögen

sind 100 Millionen verkraftbar , aber immerhin sehr beachtlich und hilfreich . Auf jeden Fall besser als Trump seine fachlichen Ratschläge zur Brandbekämpfung oder die Gebete des Vatikans die wohl auch nicht wirklich was bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
voltvolt 16.04.2019, 04:45
7. involontaire

heißt nicht unbewußt, sondern unabsichtlich oder unfreiwillig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
njotha 16.04.2019, 05:46
8. Na mal sehen...

...ob Herr Merz aus seinen Mietwucher-Gewinnen der Vonovia auch drei oder sogar vier Euro dazugibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasmeinhold 16.04.2019, 06:01
9. @Merz, nicht labern,...

machen!
Man kann auch jetzt schon spenden, einfach auf den Twitter-Link von Fondation du Patrimoine klicken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8