Forum: Panorama
WM-Party in Berlin: Mustafi nennt Kritik am Gauch-Tanz "respektlos"
Getty Images

Noch einmal #Gauchogate: Nationalspieler Shkodran Mustafi hat sich Kritik an der Tanzeinlage bei der WM-Party verbeten. Er empfinde es als "lächerlich und respektlos", was über ihn und die DFB-Elf geschrieben werde.

Seite 11 von 44
rojo110 16.07.2014, 22:26
100. Typisch Deutsche Medien

sobald die Deutschen etwas Stolz an den Tag legen werden sie in die Nazi Ecke gestellt...hört mal die argentinischen Fangesänge. Die verhöhnen ganze Fußballnationen...

Beitrag melden
fb992112 16.07.2014, 22:26
101.

Zitat von s.kuper
Die Gesänge nach dem Schema "So gehn die Stutt-gar-ter, Stutt-gar-ter gehen so" (oder jede andere Stadt!) sind in den Stadien der ersten und zweiten Liga seit vielen Jahren üblich. Es handelt sich also um keine bösartige Erfindung der N11, sondern um eine Adaptierung eines unter Stadionbesuchern wohlbekannten und nie skandalierten Diskurses. Bezeichnend ist, dass kein argentinischer Spieler sich beschwert hat. Die wollen auch ihre Liedchen singen, vgl. . Das Harmloseste ist dabei noch "Ihr (=Brasilien) heult seit Italien (=Ausscheiden gegen Argentinien 1990) bis heute"!!! Aber das sind dann keine Nazis, sondern lebensfreudige Südamerikaner ...
Dass andere es "auch so" machen, ist keine Entschuldigung, nicht einmal witzig, sondern prollig.

Beitrag melden
io_gbg 16.07.2014, 22:26
102. Mustafi vergeigt es so richtig

Zitat von sysop
Noch einmal #Gauchogate: Nationalspieler Shkodran Mustafi hat sich Kritik an der Tanzeinlage bei der WM-Party verbeten. Er empfinde es als "lächerlich und respektlos", was über ihn und die DFB-Elf geschrieben werde.
Mit Respekt hat es nichts zu tun, sondern mit dem altmodischen Anstand - ein Wort, dass viele heute offenbar nicht mehr verstehen. Davon hat Mustafi wohl nichts gehört.

Und bevor das wieder losgeht mit "Spaßbremse". Niemand möchte irgend jemandem den Spaß nehmen. Man kann aber auch viel Spaß haben ohne sich in die Sumpfniederungen zugegeben, sowie diese fünf, sechs Spieler es getan haben.

Und gehört es nicht etwa zum "so sind die Deutschen", dass man Anstand hat, und daher auch, dass man sich für seine Missgriffe entschuldigt? Offenbar nicht.

Beitrag melden
Vielfaltiger 16.07.2014, 22:28
103.

Zitat von genau_so_isses
Wenn jemand das Problem beim Verhalten der WM-Spieler nicht erkennt, kann man ihm nur gute Besserung wünschen und vielleicht einen Nachhilfekurs in gutem Benehmen und menschlichem Miteinander empfehlen.
Den Kurs sollten Sie besuchen. Dort würde Ihnen gesagt werden, dass dieses Verhalten nichts mit schlechtem Benehmen zu tun hat. Das ist übliches Benehmen bei Fußballmannschaften und nicht bösartig gemeint.

Zitat von micromiller
wenn die argentinier oder gar russen einen deartigen tanz vor millionen von zuschauern absolviert haetten.
Ja, dann würden die Medien womöglich nicht darüber berichten oder nur in einer Randnotiz.

Zitat von megamekerer
besonderes für Mercedes Benz als Sponsor diese Veranstaltung, überall redet man davon, dass Mercedes Benz rassistische Ausschreitungen unterstützt.
Wo redet man davon und wovon genau?


Zitat von chico 76
Unterlegene Gegner verhöhnt man nicht. Punkt.
Das hat er nicht getan. Punkt.

Beitrag melden
yonsito 16.07.2014, 22:29
104. Die Journaille...

...ist auf jeden Fall nicht Weltmeister.

Beitrag melden
anhesas 16.07.2014, 22:30
105. Meine Güte

Zitat von chico 76
Unterlegene Gegner verhöhnt man nicht. Punkt.
Die Argentinier dürfen sauer sein und sagen, sie hätten den Sieg verdient. Die Deutschen dürfen sich freuen und die Verlierer veräppeln. Man muss nicht jedes normale menschliche Verhalten an Mutter Teresa messen . Sportsfreunde desselben Vereins gehen noch ganz anders miteinander um. Wer als Sportler keinen Spott aushält, sollte zum Wettstricken gehen. Die Gauchos sind doch nicht aus Zucker!

Beitrag melden
Walther Kempinski 16.07.2014, 22:30
106. Deutsche

Wir wären keine Deutschen, wenn wir nicht wenigstens ein Wimpernhärchen in der Suppe finden würden. Meine Frage bleibt: Was ist eigentlich mit dem Mann, der vor der WM in der Nähe des Trainingslagers umgefahren wurde? Gehts dem gut? Das wäre doch mal ne Schlagzeile, wenns ihm gut ginge.

Außerdem finde ichs nicht gut, dass jetzt rechts angehauchte Leute nun einen Aufhänger haben um tatsächlich hetzen zu können. Nun heißt es doch: "Ja seht her, die Welt, insbesondere die Argentinier sagen ALLE wir wären Nazis, nur wegen so einer Lapalie".

Ja, es ist wirklich eine Lapalie dieser Gaucho-Tanz. Aber es ist auch genauso unwahr, dass alle Argentinier uns nun als Nazis sehen. Den Reaktionen nach zu urteilen hat das bisher nur ein verrückter Newsman und eine Zeitung gemacht. Das restliche Argentinien ignoriert diese "tolle" Schlagzeile, die nur deshalb groß geworden ist, weils die deutschen Medien aufgegriffen haben.

Die Argentinier sehen uns als Nazis? NEIN, tun sie nicht. Noch nicht mal eine Mehrheit tut dies. Bestenfalls eine kleine Splittergruppe tut dies. Aber als Aufhänger für ein paar deutsche Reaktionäre um Deutschland künstlich klein zu reden, um es danach ebenso gefühlsmäßig wieder groß kitzeln zu können, dafür taugen diese Schlagzeilen allemal. Die Masche mit der Nazikeule jedenfalls funktioniert im Prinzip in wirklich alle Richtungen. Wenn ich ein Nazi wäre, würde ich gebückt gehen und singen: "So gehen die Deutschen" und wenn ich mich wieder aufrichte: "So geht der Rest der Welt". Dies impliziert: das Ausland macht uns klein mit der Nazibeschimpfung, also müssen wir noch stärker, homogener und deutscher werden. Ein netter Kniff, habe ich so in der Form real miterlebt.

Übrigens "die Engländer" fanden unsere Party ganz gut. Nur mal nebenbei bemerkt. Und von anderswo gabs wohl gar keine Reaktionen soweit ich das überblicke. Achja und wenn in Griechenland 20 Plakate gesichtet werden, wo Merkel und Deutschland als Nazis beschimpft werden, dann sollte uns auch immer klar sein, dass es in Griechenland noch 10 Mio. Menschen gibt, die solche Plakate eben nicht hoch halten.

Beitrag melden
kippelman 16.07.2014, 22:30
107. Lächerlich

wie die Presse aus dieser Mücke eine Elefantenhorde macht. Wenn man alle Personen des öffentliuchen Lebens an solch hehren Ansprüchen messen wollte, wäre niemand mehr da. Aber das passt in den verrückten Geist, der Werke der Weltliteratur verdreht weil man den damals gebräuchlichen Wortschatz heute ja unbedingt verleugnen muss (Mark Twain ...).

Beitrag melden
sprotty 16.07.2014, 22:31
108. und Mustafi hat Recht

Zitat von sysop
Noch einmal #Gauchogate: Nationalspieler Shkodran Mustafi hat sich Kritik an der Tanzeinlage bei der WM-Party verbeten. Er empfinde es als "lächerlich und respektlos", was über ihn und die DFB-Elf geschrieben werde.

Um diesen seit Jahren auf etlichen Meisterfeiern im deutschen Sport aufgeführten Freudentanz in eine Geringschätzung ganzer Nationen umzudeuten, benötigt es schon eine gehörige Menge Böswilligkeit.

Man muß dieses Ritual ja nicht mögen oder geschmackvoll finden, aber sooo ein Faß aufzumachen, dass andere Länder überhaupt erst auf die Idee kommen, dass man sie damit geringschätzen wollte (was ja überhaupt nicht der Fall ist), zeugt nicht gerade davon, dass die Medien sich ihrer Verantwortung bezüglich der deutschen Außendarstellung bewußt sind. Aber genau das von übermüdeten, bierseligen, adrenalinvollen Fußballspielern fordern - das ist paradox.
Auf Facebook würde man die Presseberichte zu diesem Thema als "Shitstorm" bezeichnen und das ist es auch.

Beitrag melden
Vielfaltiger 16.07.2014, 22:32
109.

Zitat von darthrobi
jetzt mal Hand aufs Herz, wie wäre den die Reaktion umgegekehrt gewesen? Wenn Argentinien als Weltmeister so einen Tanz aufgeführt hätte. Dann würden sich doch hier alle die es jetzt witzig finden tierisch aufregen.
Niemals. Es wird oft gemacht, dass man sich über Deutsche lustig macht oder gar beleidigt. Warum sollten wir diesmal plötzlich nicht ruhig bleiben? Man kann uns Panzer nennen, Nazis, Blitkrieger ... . Nichts passiert dann.

Zitat von darthrobi
Wie hätte den der Tanz geheißen, wenn man gegen eine afrikanische Mannschaft gewonnen hätte? Man darf sich freuen und feiern, aber gerade im Triumph sollte man Größe bewahren.
Der Tanz hätte genauso ausgesehen. Der Tanz war schon über Jahre hinweg so. Warum ihn abändern?

Beitrag melden
Seite 11 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!