Forum: Panorama
Zeitungsbericht: Hoeneß darf Weihnachten und Silvester nach Hause
REUTERS

Gute Nachrichten für Uli Hoeneß: Der frühere Präsident von Bayern München kann laut einem Zeitungsbericht Weihnachten und Silvester das Gefängnis verlassen und bei seiner Familie feiern. Erstmals soll er auch über Nacht zu Hause bleiben dürfen.

Seite 21 von 32
retterdernation 07.12.2014, 10:51
200. Das Volk der Gehässigen...

findet man wohl nur einmal auf der Welt - in Deutschland. Es ist so ekelhaft. Bin grad in Rom und hab mich mit einigen Italienern über den Fall und besonders über deren Bewertung unterhalten. Fast alle meine Gesprächspartner empfinden die Reaktionen mehr als übertrieben! Der Ulli hat seine Schuld bezahlt und eine Strafe oben drauf, dazu ein wenig
Haft und gut ist. Und - auf gehts - jetzt könnt Ihr wieder mit Steinen werfen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monolithos 07.12.2014, 10:52
201. Gästehaus Rothenfeld

Was ist denn das für ein Knast? Freigang ... Weihnachten und Silvester Freigang mit Übernachtung ... Anbau von Biogemüse ... tagsüber zum neuen Job ... wahrscheinlich auch noch Tisch und Bett kostenlos (für Herrn Hoeneß, Rechnung übernimmt der Steuerzahler) ... Das ist doch eher ein Gästehaus mit strenger Hausordnung. Das leben ja Tausende, die in unserem Land der Arbeit hinterherziehen müsen, weil die Arbeitsagentur das so will, schlechter. Offenbar haben jetzt schon ein Haufen Beamte Angst vor Ulis Rache, wenn er mal wieder regulär draußen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tyskie 07.12.2014, 10:52
202.

Mal Abseits des eigentlichen Themas: Uli H. wird hier von manchen Foristen als 'Krimineller' tituliert, was falsch ist. Krimineller ist man nach verüben eines Verbrechens, nach verüben einer Straftat ist man Straftäter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luganorenz 07.12.2014, 10:58
203. Danke, das musste mal gesagt werden...

im Schutz des Forums zeigt der Mensch doch oft eine hässliche Fratze. Vor kurzem im Forum des Diren-Prozesses und hier bei Hoeness.
Deutschland das Land der Dichter und Denker? Oder doch eher der Richter und Henker! Wenn nur noch Leute mit 100% sauberer Steuererklärung schreiben dürften, es wäre verdammt ruhig im Forum (mich eingenommen). Sicher, das sind andere Summen, aber ob ich im Suff eine rote Ampel überfahre oder ein Kind tot fahre oder unerwischt nach Hause komme ist moralisch das gleiche. Wer also frei ist von Schuld, der werfe den ersten Stein. Amen und schönen Sonntag

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Inselbewohner 07.12.2014, 11:01
204. #5 Gestern, 22:49 von myoto

Zitat von myoto
Lasst ihn doch gleich frei, das spart die ganze Verarschung am Bürger.
Dito, das selbe habe ich auch gedacht. Steuerhinterziehung ist, wenn eine Million überschritten wird, ein Kavaliersdelikt. Anders sieht es es wenn man das Finanzamt um 10 000 behumbsen will, da werden sie den starken Arm des Gesetzes in aller Härte spüren.
Also was soll dieses, der Justiz nicht würdiges, Spiel?
Strafe zur Bewährung aussetzen und raus mit dem Mann.
Gruß HP

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nic 07.12.2014, 11:02
205.

Zitat von kuac
Gilt dieser Urlaub nur für UH oder auch für alle andere Gefangenen?
Ich denke nur für UH. Dass alle Gefängnisse über Weihnachten und Sylvester (für Gefangene) geschlossen sind wäre mir neu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luganorenz 07.12.2014, 11:02
206. Veto!

Er ist ein Mann des öffentlichen Interesses, die Anzahl der Forenbeiträge bestätigt dies. Seine Haft ist interessanter als die von Pinco Pallino, genauso wie der Genesungsprozess von Michael Schumacher and so on.
Ein Rat: Einfach nicht lesen und Fresse halten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichsagsja 07.12.2014, 11:04
207.

Zitat von peture
Es wäre doch schön wenn man auch das Bundesverdienstkreuz an den Weihnachtsbaun hängt! Hat der liebe Uli denn die gestolenen Mllionen schon zurückezahlt?
Soll er gemacht haben. Zuzüglich Strafzahlung, weil die Selbstanzeige ungültig war. Also hat er die Steuern nachzahlen müssen - waren ja Gewinneinnahmen - obwohl er die gewonnenen Millionen wieder verloren haben soll. Auf Verluste zahlt man keine Steuern, man hat nur verloren. Ein richtig bedauernwertes Schicksal.

Der soll ja irgendwie an einer Spielsucht gelitten haben. Eine Art Krankheit. So wurde das aus dem Gerichtssaal kolportiert. So einen Mann kann man eigentlich nicht bestrafen. Er müsste nach Verbüßung in ne Entziehungsanstalt einrücken aber nicht in die Jugendarbeit. Gebenedeiter Amigo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thespiral 07.12.2014, 11:13
208. Normales Prozedere

Vielleicht sollte sich der Mob erstmal informieren, statt wieder rumzukrakelen. Einfach mal im bayerischen strafvollzugsgesetz nachlesen. Es ist völlig normal, dass gefangene im Strafvollzug nach 6 Monaten (Hoeneß trat seine Freiheitsstrafe Anfang Juni an) einige Tage Urlaub gewährt werden kann. Das gilt für jeden außer Gewaltverbrecher und sexualstraftäter. Man muss einfach mal wieder runterkommen und realisieren, dass Hoeneß niemanden umgebracht hat. Freiheitsstrafe heißt nicht, dass man im gesamten Zeitraum in seiner Zelle dahinvegetiert. In Bezug zu seiner Straftat ist es also eine völlig normale Prozedur, dass er Weihnachten und Silvester zu Hause verbringen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischhauer-freund 07.12.2014, 11:18
209. Linke Selbstgerechtigkeit sieht so aus:

Schnellstfreigang / Schnellstfreilassung für
- Täter mit Migrationshintergrund
- Linksextremistische Straftaten
- Illegale Aufenthalts-Delikte
- Täter mit angeblich "schwerer Kindheit" (Entschuldigt aus linker Sicht auch Kapitalverbrechen)

Wiedereinführung der Todesstrafe für
- Wirtschaftsstraftaten
- Steuerhinterzieher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 32