Forum: Panorama
Zoff in der Modebranche: Lagerfeld watscht Galliano ab

Die Modewelt leidet unter dem Skandal um John Galliano. Mit Karl Lagerfeld meldet sich nun erstmals ein weiterer Stardesigner zu Wort - und der greift seinen Kollegen scharf an. Er habe ein "schreckliches Bild" der Branche vermittelt, wettert der deutsche Modezar.

joschitura 03.03.2011, 15:14
1. Die Modebranche

Tja. Frage an den Zopfträger: Kann man den von etwas das per definitionem schon schrecklich (und ziemlich absurd dazu)ist, etwas anderes vermitteln als ein "schreckliches Bild"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sukowsky 03.03.2011, 17:04
2. Das muss gerade dieser Modezar sagen

In der Geschäftswelt müsse eine Person von öffentlichem Interesse aufpassen,
das muss gerade dieser Modezar sagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stanis laus 03.03.2011, 18:01
3. Lagerfeld hat auch mich inspiriert

Mit seinen Spitzenmanschetten.
Seit dem ich die das erste Mal sah, serviere ich Hähnchen nur mit Spitzenmanschetten ums Hühnerbeinchen. Alles andere sieht zu nackt aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaga007 03.03.2011, 18:34
4. Ist es Sehnsucht nach vergangenen Reichen ?

Darf die Kritik der Foristen an Lagerfeld als Zustimmung zu den antisemitischen Pöbeleien Gallianos gewertet werden ?

Wie schnell doch die Zeit zurückgedreht wird - diese offensichtliche Sehnsucht nach vergangenen Reichen ist erschreckend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kunstkopf 03.03.2011, 21:48
5. lachhaft

Daß Lagerfeld schäumt, ist nur allzu verständlich:
Dieser exzentrische Brite stielt ihm die Show, macht eine bessere Figur und hat wahrscheinlich auch die besseren Ideen.

Die Bezichtigungen sind mir nicht im Wortlaut bekannt, immerhin hat er sich für mögliches Mißverständnis entschuldigt.

Dali hat wohl gelegentlich auch mit dem Faschismus kokettiert und an französischen Hochschulen dozieren können.

Galliano war mir zwar bisher kein Begriff, den Piratenlook und die Dreadlockzöpfe finde ich aber Klasse, macht auf undurchschaubarer Paradiesvogelschurke.
Eine mittelbare Gefahr für die Gesellschaft scheint er mir nicht zu sein, und nach 15 Jahren Dior wird er nicht ins Bodenlose fallen, also kein Grund zur Aufregung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WHO23 03.03.2011, 22:09
6. aa

Zitat von kunstkopf
Daß Lagerfeld schäumt, ist nur allzu verständlich: Dieser exzentrische Brite stielt ihm die Show, macht eine bessere Figur und hat wahrscheinlich auch die besseren Ideen. ... Galliano war mir zwar bisher kein Begriff, den Piratenlook und die Dreadlockzöpfe finde ich aber Klasse, macht auf undurchschaubarer Paradiesvogelschurke.
Na das war ja mal ein toller Beitrag.
Klar das er schäumt.....war mir kein Begriff.....aber finde ich klasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gemamundi 03.03.2011, 22:43
7. Von DALI sind keine antisemitischen Aussagen bekannt !

Zitat von kunstkopf
Daß Lagerfeld schäumt, ist nur allzu verständlich: Dieser exzentrische Brite stielt .....
Von DALI sind keine antisemitischen Ausfälle bekannt !
Hatte vor Jahren in Barcelona dahingehend versucht,zu recherchieren - meinte, als Künstler und jüdischer Deutscher oder deutscher Jude Interesse gehabt zu haben.

Doch KL hat vollkommen recht :
Treffen die Vorwürfe zu,ob besooffen,unter anderen Drogen als Alkohol oder nicht :
Antisemiten haben auch im Modebereich nichts zu suchen.
Mel Gibson läßt ihn aber grüßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kunstkopf 03.03.2011, 23:29
8. Majestätsbeleidigung

Zitat von WHO23
Na das war ja mal ein toller Beitrag. Klar das er schäumt.....war mir kein Begriff.....aber finde ich klasse.
Schuldigung, bin mit der Coutureszene nicht vertraut, daß mir jeder Star auf Zuruf ein Begriff ist.
Lagerfeld hingegen dürfte bei der aussagefähigen Bevölkerung in der BRD einen Bekanntheitsgrad von geschätzten 90 % erreichen, nicht zuletzt wegen seiner "Klartext"-Sprüche, die gerne auch eine Spur Überheblichkeit transportieren, und damit auch eine kritische Aufmerksamkeit auf sich ziehen können.

Diese albernen Benimm-Maßregeln gegenüber einem Kollegen in die Öffentlichkeit zu posaunen ist für mein Empfinden schlechter Stil (ist das jetzt Majestätsbeleidigung?).

Da schlägt mein Herz schon eher für die unkonventionelle Young-Rebel-Attitüde, die sich auch 'mal über gestalterische Konventionen hinwegsetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
airmail 08.03.2011, 17:43
9. Un ich

Zitat von stanis laus
Mit seinen Spitzenmanschetten. Seit dem ich die das erste Mal sah, serviere ich Hähnchen nur mit Spitzenmanschetten ums Hühnerbeinchen. Alles andere sieht zu nackt aus.
habe mir zum serviern von Hähnchen eine gepuderte Perücke zugelegt. Einfach umwerfend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren