Forum: Panorama
"Zu 99 Prozent sicher": Polens Denkmalschützer hält Existenz von Nazi-Zug für erwiese
DPA

Wurde in Niederschlesien wirklich ein gepanzerter Nazi-Zug aus der NS-Zeit gefunden? Nach der Ansicht von Georadarbildern gibt sich Polens oberster Denkmalschützer Piotr Zuchowski "zu 99 Prozent sicher".

Seite 1 von 5
extremchen 28.08.2015, 19:50
1. Panzerzug?

Womoglich handelt es sich hier um einen Nachschubtransport für Flugzeugteile- oder sonstige Rüstungproduktion, welche man ja bekanntlich zum Kriegsende in unterirdische Stollen verlegt hat. Oder einen simplen Munitionszug, der vor Tieffliegern versteckt wurde. Für Historiker wäre ein solcher Zug trotzdem von Interesse, keine Frage! Aber um Geld für die Bergung zu beschaffen macht sich natürlich die Geschichte vom "Nazi- Panzerzug voller Gold" natürlich besser.

Beitrag melden
jambon1 28.08.2015, 19:59
2.

Ich warte auf das Auftauchen des Bernsteinzimmers und die sich daraus ergebenden politischen Verwicklungen zwischen Polen, Russland und Deutschland.

Beitrag melden
OlafKoeln 28.08.2015, 20:20
3. Für Insider

Das erinnert mich an die "Olsenbande reist nach Jütland." Im Zug ist sicher ein Safe - von Franz Jäger, Berlin. :-)
...
Spaß bei Seite: Spannende Sache. Hoffe, dass einige verschollene Kunstschätze gefunden werden.

Beitrag melden
Tharsonius 28.08.2015, 21:29
4. Wäre interessant

wenn sich tatsächlich Archive und Dokumente darin befänden, die möglicherweise auch heute noch manchem Kopfschmerzen bzw. schlaflose Nächte bereiten könnten, weil man bis heute nicht aufgeflogen ist. ^^

Beitrag melden
kommanditente 28.08.2015, 21:35
5. Das wäre wirklich der Witz des Jahrhunderts

wenn da wirklich ein Zug stünde und das Bernsteinzimmer gründlich deutsch verpackt (Nicht werfen! Diese Seite nach oben!) drin liegt. Aber kriegen werden das sicher die Russen, denn geschenkt ist geschenkt und wieder holen ist gestohlen!

Beitrag melden
Inselbewohner 28.08.2015, 22:07
6. Falls das stimmt......

.....halte ich es doch für eine kleine Sensation auch wenn das Bernsteinimmer nicht drin ist. Der Zug dürfte noch gut erhalten sein und was auch immer er geladen hat ist er doch ein Zeitzeuge.
Ich werde die Sache weiter mit Interesse beobachten.
Gruß HP

Beitrag melden
thousandguitars 28.08.2015, 22:26
7. @ jambon1

Da das Zimmer verschenkt wurde, sollte zumindest von Deutscher Seite nich mal ein Quieken zu erwarten sein.Diesbezüglich besteht absolut gar kein Rechtsanspruch! Nur mal so...

Beitrag melden
fahrgast07 28.08.2015, 22:48
8. Ein Schatz für Linguisten

Der "unterirdische Tunnel" ist schon mal ein sprachliches Juwel. Wie hat man sich denn einen oberirdischen Tunnel vorzustellen?

Beitrag melden
geando 28.08.2015, 23:30
9. panzerzug?

ein panzerzug im bergwerk-stollen? vielleicht eher ne alte gruben-lok... (geo-radar-bilder lassen oft an genauigkeit vermissen) mal schauen, was die da ausbuddeln. das das ding vermint sein soll, ist sicher nur eine abschreckungslegende für potentielle amateur-archäologen.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!