Forum: Panorama
Zugemauerte S-Bahn-Tür: "Das ist kein Dummer-Jungen-Streich"

In Hamburg haben Unbekannte die Tür einer S-Bahn zugemauert. Jetzt hat die Polizei Vermummte auf einem Überwachungsvideo entdeckt - und vor einer Verharmlosung der Tat gewarnt.

Seite 13 von 34
criticos 01.05.2015, 02:58
120.

auf Achse. Alle finden irgendwas "lustig". Man hat ja sonst nichts zu tun.... Analphabetischer Abschaum!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 01.05.2015, 03:21
121.

Zitat von sackhuepfen
Wie witzig. Wahnsinnig witzig. Ist ja nicht Euer Eigentum. Aber kaum kommt der nächste Sprayer um die Ecke und krickelt lediglich ein kleines Tag auf Eure eigene Hauswand, dann drehen wieder reihenweise alle durch – u.a. genau die Leute, die hier gerade abfeiern. Oder Autos anzünden, dann wäre jetzt hier die Hölle los. Es geht nicht um diese eine blöde Ytong-Wand in der Bahn, es geht aber darum, dass in dieser Republik Sachbeschädigung immer mehr zur Bagatelle wird. Und mit solchen Kommentaren kippt man Benzin ins Feuer. Ich weiß wovon ich rede, ich bin leidgeplagter Dampfstrahl-auf-Hauswand-Draufhalter ...
Ganz einfach - es ist 100% uncool, wenn es ein 2. Mal passiert, oder so ne Art Wettlauf anfängt. Das mit den Sprayern ist genau deshalb eine Plage ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
systemfeind 01.05.2015, 03:54
122. Sicherheitsproblem

die hamburger S-Bahn ist ein rechtsfreier Raum , gefährlich und zombifiziert .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ursprung 01.05.2015, 04:03
123. Zugemauert versus innovativ

So innovativ wuerde man sich Politkomiker in ihrem Job wuenschen.
Aber dort sind die alle wie zugemauert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weiß+blau 01.05.2015, 04:12
124. ??

Zitat von Dr.W.Drews
Also eine Polizeibehörde die ihre Ressourcen damit verschwendet eine solche Witztat unter Abzug von Kräften bei relevanten Straftaten zu verfolgen führt längst ein Eigenleben. Hier wollen Ermittler ihre gekränkte Ehre verteidigen.
Bis jemand mal ihre Tür zumauert und sie auf tausend Euro Schaden sitzen. Dann kann es ihnen gar nicht schnell genug gehen, mit der Aufklärung...

Die Reparatur zahlen wir Fahrgäste mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weiß+blau 01.05.2015, 04:13
125.

Zitat von Corinna
Und jetzt seitens der Betreiber laut mimimimi zu weinen wird der Situation nicht so ganz gerecht. Ich frage mich nämlich was jetzt abginge wenn sich da Täter ganz anderen Kalibers daran gemacht hätten in dem Wagen ein paar Bomben zu verstecken und dann beim Halt in einem belebten Bahnhof fernzuzünden. Das ist doch ein Versagen sämtlicher Sicherheitsvorkehrungen wenn es Leuten unbemerkt(!!) gelingt eine Tür so einfach fachgerecht zuzumauern. Da gehören die für die Sicherheit Verantwortlichen mal intensiv befragt ob sie ihre Aufgabe noch ernst nehmen. Was nutzt denn die Videoüberwachung wenn die Bänder erst dann gesichtet werden wenn schon alles gelaufen ist? So Geräte wie Bewegungsmelder sind auch schon sehr lange erfunden, was war damit?
Bewegungsmelder? Was glauben sie, erfassen die tagsüber, bei normalem Betrieb!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wohlmein 01.05.2015, 05:14
126. ...mehrere 10.000,- Euro !

Hab garnicht gewußt, daß Bauen mittlerweile sooooo

teuer ist !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannes594 01.05.2015, 05:25
127.

Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyoti 01.05.2015, 05:56
128.

Wenn der S-Bahnzug den ganzen Tag ausgefallen ist, kommt man ganz schnell auf die 10.000?, liebe Leute

Beitrag melden Antworten / Zitieren
francoilgatto1! 01.05.2015, 06:02
129.

Zitat von fslila
Doch es ist witzig! Und wo soll durch ein wenig Bauschaum ein Schaden von 10.000den € entstanden sein. ?
Zufälligerweise hat so ein Zug ja Türen... und Sensoren, einen Schiebemechanismus etc. Das alles dürfte dabei drauf gegangen sein vor allem durch den Bauschaum, denn der quillt. Abgesehen davon, haben die Eisenbahnen genug mit Vandalismus zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 34