Forum: Panorama
Zwischenbericht: MH17 von "zahlreichen Objekten durchlöchert"
AFP

Flug MH17 brach in der Luft auseinander, nachdem die Maschine von außen durch zahlreiche schnell fliegende Objekte durchsiebt wurde - das geht aus dem Zwischenbericht des niederländischen Sicherheitsrates hervor, der die Ermittlungen koordiniert.

Seite 3 von 85
who_dares_wins 09.09.2014, 10:34
20. Interessante Deutung

"Von schnell fliegenden Objekten durchsiebt" klingt für mich nach MG-Feuer, nicht nach einer Rakete.

Das stärkt doch eher die These vom Abschuss durch ein Kampfflugzeug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yan Y. 09.09.2014, 10:35
21. Vorsicht

Dieser Bericht stützt genauso die These, dass MH17 mit der Bordkanone eines Kampfjets abgeschossen wurde. Sie wissen genau, wie heikel die Thematik ist, wieso lenken Sie den Leser bewusst dahin zu glauben, es seien die Rebellen für den Absturz verantwortlich? Das ist unverantwortlich und gefährlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kantundco 09.09.2014, 10:35
22. Nichts Neues.

Damit ist zwar die Abschussthese einigermaßen sicher. Aber der Hinweis auf "mehrere schnell fliegende Objekte" lässt weder einen eindeutigen Rückschluss auf eine Boden-Luft-Rakete (eine Luft-Luft-Rakete kann nicht ausgeschlossen werden) zu, noch wird die These von einer Bordkanone damit entkräftet. Auch zu den Gerüchten über den Funkverkehr und die Aussagen eines spanischen Fluglotsen kann man in dem Bericht über den Bericht nichts lesen. Alles bleibt im Trüben. Vor allem aber fehlt ein Hinweis auf die Täterschaft Russlands. Denn der Abschuss wurde zum Anlass für Sanktionen gegen Russland hergenommen. Sanktionen die letztlich die Wirtschaft Europas schwer schädigen. Darüber sollten jetzt mal einige Damen und Herren nachdenken. Wenn der Abschuss tatsächlich direkt durch die Russen zu verantworten wäre, dann sind Sanktionen natürlich mehr als gerechtfertigt. Aber man sollte dann doch sichere Beweise dafür haben. Der Bericht gibt dies nicht her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
separator 09.09.2014, 10:37
23. captain obvious übernehmen sie

Darf man fragen wofür man denn fast 2 Monate gebraucht hat?
Um festzustellen, dass das Flugzeug in der Luft zerbrochen ist und dass das Flugzeug abgeschossen wurde? Das wußte man doch am ersten Tag. Die Geschichte
stinkt zum Himmel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alterLeser 09.09.2014, 10:37
24.

Die Putinfans monierten, dass die Auswertung der Datenrecorder unterdrückt wurden, weil ein ukrainisher Jet die MH17 abgeschossen habe. Jetzr wissen wir, dass auf dem Stimmrecorder gar nichts verzeichnet ist. Die Zerstörung des Flugzeuges war zu schnell, dass gar der Besatzung keine Zeit für irgendwelche Schilderung der Vorgänge blieb. Nun müssen die Foren von den Putinversteher mit anderen unsinnigen Bemerkungen zugemüllt werden, die von der unangenehmen Wahrheit ablenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TBF 09.09.2014, 10:37
25.

Zitat von ajaccio
....Bilder von den Trümmern würden jedoch zeigen, dass die Maschine an mehreren Stellen von schnell fliegenden Objekten durchsiebt wurde und dadurch auseinanderbrach. Diese Beobachtung passt zu der These, wonach MH17 durch eine Boden-Luft-Rakete abgeschossen wurde.... Hat sich die Rakete vor dem Auftreffen auf das Flugzeug in Einzelteile zerlegt oder waren es mehrere Raketen?
Buk Sprengköpfe zersplittern vor dem aufprall.
Es würde also passen, wenn man es so sehen will. Genauso passt es natürlich in den umgekehrten narrativ. Das ist auch so gewünscht. Keine seite will klarheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
voevoda 09.09.2014, 10:37
26. Warum ausgerechnet Boden-Luft-Rakete?

Woraus geht das genau hervor? Im Bericht steht, das Flugzeug sei durchsiebt worden. Das kann genauso durch die Explosion einer Luft-Luft-Rakete gewesen sein bzw. durch einen Maschinengewehrbeschuss des angreifenden Kampfjets. Die malaysische News Straits Times hatte bereits davon berichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horst-detlev 09.09.2014, 10:37
27.

passt aber auch zur These das ein Ukrainisches Flugzeug MH 17 abgeschossen hat dazu muss zur endgültigen Feststellung der Ursachen für den Absturz der malaysischen Boeing wird man eine zusätzliche Untersuchung benötigen; der vollständige Bericht wird innerhalb eines Jahres erwartet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elgabacho 09.09.2014, 10:37
28. Fragezeichen

Von kleinen schnellfliegenden Teilen durchsiebt = Boden Luft Rakete? Ich bin zwar kein Experte aber irgendwie klingt das für mich eher nach Boardkanone eines Kampfflugzeuges!

Daraus zu schlussfolgern es müsse eine Boden Luft Rakete sein finde ich sehr abenteuerlich. Will man die Leser mal wieder für dumm verkaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
griffious 09.09.2014, 10:38
29. aha...Mini-Boden-Luft-Raketen?

Flug MH17 brach in der Luft auseinander, nachdem die Maschine von außen durch zahlreiche schnell fliegende Objekte durchsiebt wurde..."

Ich bin nun kein Waffenexperte, aber das klingt doch wohl eher nach Kleinprojektilbeschuss durch eine Automatikwaffe - ergo Abschuss aus der Nähe durch ein Kampfjet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 85