Forum: Panorama
Zwischenbericht: MH17 von "zahlreichen Objekten durchlöchert"
AFP

Flug MH17 brach in der Luft auseinander, nachdem die Maschine von außen durch zahlreiche schnell fliegende Objekte durchsiebt wurde - das geht aus dem Zwischenbericht des niederländischen Sicherheitsrates hervor, der die Ermittlungen koordiniert.

Seite 32 von 85
tkedm 09.09.2014, 11:32
310.

Bemerkenswert, was hier für Militärexperten unterwegs sind:

"Ich tippe auf...",
"Für mich sieht das eher aus....",
"Ich gehe davon aus...",
"Man kann davon ausgehen..."

Warum bloß hat man euch nicht befragt? Geht zum Militär oder zu entsprechenden Behörden und bringt euer "Fachwissen" dort ein, Ihr scheint das Ergebnis ohne eigene Untersuchungen bereits zu kennen.

Ist das lächerlich hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H.Yalcin 09.09.2014, 11:33
311. Ich bin erschüttert

Für wie blöd wir menschen doch gehalten werden. "Mehrere einschusslöcher", "Durchsiebt" - das war keine Boden-Luft-Rakete. Denn dann würde es solch einschusslöcher nicht geben. und warum zum teufel sind die Wrackteile nicht untersucht worden? Warum? weil bilder diese these belegen würden, dass sie von einem Ukrainischen jet abgeschossen wurde.
Die menschen sind nicht so dumm, wie sie unsere mainstream gerne hätte.
Und wenn hier noch einer schreibt "der gesunde menschenverstand legt nahe, dass es die Rebellen waren waren" soll sich untersuchen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 09.09.2014, 11:34
312. so so...

Zitat von deepforces
Von Vögeln kommen die Löcher bestimmt nicht. Eher von Schrapnellen eines Raketensprengkopfes der direkt neben dem Flugzeug explodiert ist. Jetzt ist nur die Frage wer hat die Rakete abgefeuert.
...Raketensprengköpfe explodieren also neuerdings neben Flugzeugen...komisch ich dachte immer die treffen auf ein Objekt und explodieren dann...naja...die neue Waffentechnik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
William Brain 09.09.2014, 11:34
313. You don't say

Einfach nur lächerlich ... eine so lange Untersuchung unter höchster Geheimhaltung und alles was die zu sagen haben, ist das das Flugzeug nicht durch einen technischen Defekt abgestürzt ist. Die wollen wohl alle für dumm verkaufen. Das war doch schon von der ersten Sekunde an klar. Ich frag mich wie die Angehörigen und die Niederländer an sich so eine Antwort akzeptieren - also ich würde an ihrer Stelle auf die Barrikaden gehen und Ergebnisse fordern und nicht leeres Geschwätz!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vwl_marlene 09.09.2014, 11:34
314.

Zitat von yellowcarpet
on vor Monaten anhand des Schadensmusters festgestellt, das es sich eben nicht um eine LuftLuft Rakete oder Geschosse aus einer Maschinenkanone handelt.
Wie kann man den Schaden durch eine Boden-Luft Rakete vom Schaden durch eine Luft-Luft Rakete voneinander unterscheiden? Beides gibt es in der Version mit Splittersprengkoepfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kessl 09.09.2014, 11:35
315. Das ist ernüchternd

Nach 2 Monaten legt man absolut keine Beweise vor! Nichts! Die einzige Aussage die man trifft tätigt man aufgrund von Fotos?
Das ist doch lächerlich, was haben die bei der OVV gemacht? 2 Monate lang den Finger in die Nase und Schecks auf die Bank tragen? Wer immer so einen lächerlichen Bericht vorgelegt hat gehört eingesperrt!
Schämen sollten sie sich, allesamt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pansatyr 09.09.2014, 11:35
316. dazu passt auch dies:

http://m.europe.wsj.com/articles/malaysia-says-intelligence-reports-on-flight-17-crash-pretty-conclusive-1409983490?mobile=y

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StörMeinung 09.09.2014, 11:36
317.

Zitat von dotter101
Boden Luft Raketen funktionieren nicht wie es Hollywood gerne Zeigt. Boden Luft Raketen explodieren kurz vor dem Ziel und übersehen das Zielobjekt mit Schrappnell.....
... und der Kabinenboden des Cockpits wird von einer SAM von oben durchbohrt? ... glauben Sie das wirklich, schauen Sie sich den Bericht einfach mal selber an (Seite 26).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reiner_Habitus 09.09.2014, 11:36
318.

Zitat von roadmaster
In den russischen Medien waren Wrackteile zu sehen, die ganz eindeutig zu einem Flugzeug von Malaysia Air gehören und eindeutige Spuren von einem Beschuss durch eine Maschinenkanone aufwiesen. Die Russische Luftwaffe hat auch Beweise vorgelegt, dass sich ein ukrainisches Kampfflugzeug der Passagiermaschine genähert hatte. Sollte eine Su-25 mit ihrer Doppelläufigen 30mm Maschinenkanone eine Salve abgefeuert haben, würde das eine Passagiermaschine ganz schnell auseinanderreißen, ohne dass der Pilot noch einen Notruf absetzen könnte....
Nur erklären sie mir mal bitte wie die Kanone ausgesehen haben soll die von hinten, also da wo das kolportierte Flugzeug gewesen sein soll nach vorne feuert und dann das Cockpit durchlöchert.

Bei den Geschwindigkeiten ist das alles Wunschdenken. Auch das Schadensbild am Cockpit passt eher zu Schrapnellen von unten rechts....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kritisch Hinterfragt 09.09.2014, 11:36
319. @ Vergil

Zitat von Vergil
Mal ehrlich: Natürlich muss die Sache aufgeklärt werden. Aber der logische Menschenverstand lässt doch nur die Erklärung zu, dass die Rebellen das abgeschossen haben. Ein absichtlicher Abschuss scheidet aus. Ein versehentlicher Abschuss einer zivilen Passagiermaschine aber passiert einer regulären Armee einfach nicht, weder den Russen noch den Ukrainern.
Den Russen und den Ukrainern passiert so etwas vielleicht nicht, den Amerikanern ist es aber schon passiert... (zumindest offiziell)

--> http://de.wikipedia.org/wiki/Iran-Air-Flug_655

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 32 von 85