Forum: Panorama
Zwischenbericht: MH17 von "zahlreichen Objekten durchlöchert"
AFP

Flug MH17 brach in der Luft auseinander, nachdem die Maschine von außen durch zahlreiche schnell fliegende Objekte durchsiebt wurde - das geht aus dem Zwischenbericht des niederländischen Sicherheitsrates hervor, der die Ermittlungen koordiniert.

Seite 7 von 85
Wildes Herz 09.09.2014, 10:46
60.

Zitat von Vergil
Mal ehrlich: Natürlich muss die Sache aufgeklärt werden. Aber der logische Menschenverstand lässt doch nur die Erklärung zu, dass die Rebellen das abgeschossen haben. Ein absichtlicher Abschuss scheidet aus. Ein versehentlicher Abschuss einer zivilen Passagiermaschine aber passiert einer regulären Armee einfach nicht, weder den Russen noch den Ukrainern.
Eine reichlich gewagte Behauptung! Sowohl der regulären russischen (damals noch sowjetischen) als auch der ukrainischen Armee ist GENAU DAS schon passiert:

1. September 1983: Abschuss der südkoreanischen Boeing 747 durch die sowjetische Armee über der Insel Sachalin; 269 Tote.

4. Oktober 2001: Abschuss einer russischen Tupolew-154 über dem Schwarzen Meer durch eine Rakete der ukrainischen Armee; 78 Tote.

Warum meinen Sie also, dass der regulären russischen oder ukrainischen Armee so etwas nicht passieren kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mal so mal so 09.09.2014, 10:46
61. ich tippe eher

auf eine bordkanone.
was mich erstaunt ist, dass die experten nach solanger zeit einen solch dürftigen bericht vorlegen.
was passierte mit den aufnahmen aus dem tower und was wurde aus den eindeutigen beweisen von kerry?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urdemokrat 09.09.2014, 10:46
62. Warum

gibt man den Prüfern nicht die Möglichkeit, die Wrackteile zur peniblen Untersuchung abzuholen. Hat man Sorge, dass dich konkretere Hinweise auf die Ursache ergeben ggf. sogar mit klarer Schuldzuweisung. Wer hindert eigentlich die Untersucher daran, dass Wrack für eine genaue Untersuchung zu bergen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deutscheridiot 09.09.2014, 10:47
63. Der finale Bericht ist bestimmt genauso ...

... gefaked wie die Berichte der US Regierung, dass Saddam Hussein über Massenvernichtungswaffen verfügte ...
Happy days
PS: ich gehe davon aus, dass die USA hinter dem Abschuss stehen. Wenn nicht, sollten sie Beweise vorbringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rockham 09.09.2014, 10:47
64.

fuer den Zeitaufwand sind das eher Belanglosigkeiten. Man haette diesen Report doch sehr schnell veroeffentlichen koennen. Die Bilder mit den Einschussloechern lagen lange vor.

Auch warum der Geheimdienst diese "normalen" Towergespraeche einkassiert und zurueckgehalten hat ...irgendwie bizarr.
Das soll keine Wertungs sein, irgendwie kann man es beiden Seiten zutrauen...nur der Zeitaufwand entspricht irgendwo nicht dem Informationsgehalt. Da werden wohl mehr Daten verfuegbar sein, die nicht veroeffentlich werden. Ein Kriegsgebiet mit 24 Stunden Ueberwachung und keine Seite mag ein Satellitenbild mit der "Smoking Gun" zeigen...unglaubwuerdig. Ich denke beide Seiten wissen, was passiert ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woswoistndu 09.09.2014, 10:47
65. aha

Zitat von Walter Sobchak
Nein, diese Beobachtung könnte genausgut auf 30mm MG Feuer zurueckzufuehren sein. Bloss keine voreiligen Schlüsse! Wenn die Crew keinen "Wir werden beschossen" Funkspruch mehr absetzen konnte kam das ganze wohl sehr schnell ueber sie, wie Fotos belegen, war das Cockpit eine der Primärstellen der Duchlöcherung.
, letztlich kann es aber doch eine russische buk gewesen sein, die mit einem näherungszünder in direkter flugzeugnähe hochgegangen ist. die splitter zersieben das ziel wie einen schweizer käse. wie laien wie wir hier eine definitve aussage wagen können erschließt sich mir nicht, zumal es ja offensichtlich noch nicht mal die experten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_e._kurtz 09.09.2014, 10:47
66. Nö, eher erwartbar

Zitat von benjamindonkey
Sehr dünnes Ergebnis für die lange Untersuchung.
1.) Die Zeitspanne bis zum ersten Bericht ist nicht ungewöhnlich
2.) Standen nur Daten aus den Aufzeichnungsgeräten zur Verfügung
3.) Es fehlt eine Begutachtung der Trümmerteile nach allen Regeln der Kunst
Daraus ergibt sich nunmal, daß ein abschließender Bericht nicht möglich ist. Man vergleiche nur Mal, daß unter gewöhnlichen Umständen alle Trümmerteile, und seien sie noch so klein, feinsäuberlich auf einem Maschendraht in Flugzeugform drappiert werden, um auch äußere Einflüsse 100%ig identifizieren zu können. Die Trümmerteile von MH17 sind aber bis heute unzugänglich.
Kein Unfallermittler würde sich zum gegebenen Zeitpunkt mit der gegebenen Informationslage dermaßen weit aus dem Fenster lehnen, daß er Roß und Reiter benennt.
Dieser vorläufige Bericht ist das, was man erwarten konnte, nicht mehr und nicht weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1290982200348 09.09.2014, 10:47
67. BUK/SAM Boden-Luft Raketen

dringen nicht in das Ziel ein. Sie explodieren selbst ganz kurz VOR Erreichen des Ziels. Dabei werden Schrapnellartige Geschosse frei, ähnlich einer Schrotflinte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roadmaster 09.09.2014, 10:47
68. Passt doch!

In den russischen Medien waren Wrackteile zu sehen, die ganz eindeutig zu einem Flugzeug von Malaysia Air gehören und eindeutige Spuren von einem Beschuss durch eine Maschinenkanone aufwiesen. Die Russische Luftwaffe hat auch Beweise vorgelegt, dass sich ein ukrainisches Kampfflugzeug der Passagiermaschine genähert hatte. Sollte eine Su-25 mit ihrer Doppelläufigen 30mm Maschinenkanone eine Salve abgefeuert haben, würde das eine Passagiermaschine ganz schnell auseinanderreißen, ohne dass der Pilot noch einen Notruf absetzen könnte. Damit entlastet das die Separatisten und lenkt den Verdacht mehr auf die ukrainische Luftwaffe. Diese hätte somit ein Kriegsverbrechen oder einen terroristischen Akt begangen! Somit sollte man sofort Sanktionen gegen die ukrainische Verbrecherregierung ansetzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gohgotriumph 09.09.2014, 10:47
69. Plausibel

Diese Art der Boden-Luft-Rakete wird in der Regel durch einen radargestützten Näherungszünder gezündet. Das erklärt sehr wohl die vielen Löcher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 85