Forum: Panorama
Zwischenbilanz zum Pistorius-Prozess: Cricketschläger, WC-Tür und Zusammenbrüche
Getty Images

Zwei Drittel der angesetzten Verhandlungstage im Mordprozess gegen Oscar Pistorius sind vorbei, doch erst ein Bruchteil der Zeugen wurde vernommen. Eine Verlängerung des Verfahrens ist wahrscheinlich. Was haben die bisherigen Aussagen ergeben? Der Überblick.

Seite 1 von 5
jjcamera 15.03.2014, 08:47
1. Guter Anwalt

Zitat von sysop
Zwei Drittel der angesetzten Verhandlungstage im Mordprozess gegen Oscar Pistorius sind vorbei, doch erst ein Bruchteil der Zeugen wurde vernommen. Eine Verlängerung des Verfahrens ist wahrscheinlich. Was haben die bisherigen Aussagen ergeben? Der Überblick.
Wenn Hoeneß Herrn Roux als Anwalt gehabt hätte, hätte dieser die Theorie aufgestellt, das Geld habe sich von alleine auf den Weg in die Schweiz gemacht und dort unkontrolliert vermehrt, ohne dass sein Mandant davon wusste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 15.03.2014, 09:08
2. Das hier gelogen wird, ist doch klar!!

Wer schiesst denn durch eine verschlossene Badezimmertuer und gleich 4x??
Wie soll denn da ein Einbrecher drin sein?? Alle anderen Aussentueren waren doch verschlossen/
Herr P. ist doch schon bei den Wettkaempfen aufgefallen! Ein Psychopath, dem nicht bewusst wird, was da geschehen ist???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acip 15.03.2014, 09:20
3. So du mir, so ich dir

Zitat von sysop
Zwei Drittel der angesetzten Verhandlungstage im Mordprozess gegen Oscar Pistorius sind vorbei, doch erst ein Bruchteil der Zeugen wurde vernommen. Eine Verlängerung des Verfahrens ist wahrscheinlich. Was haben die bisherigen Aussagen ergeben? Der Überblick.
oder auch:
Leben und leben lassen (vivre et laisser vivre)

oder im Englischen:
Tit for tat

oder als Bibelzitat:
Auge um Auge, Zahn um Zahn

Es gibt viele Sprüche für diesen Sachverhalt.

Ich möchte wetten, wenn der Verteidiger höflicher gewesen wäre, würde die Anklage auch weniger hart sein.

Gruß,
pica

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nurmalso2011 15.03.2014, 09:27
4. Die einzige Verteidigung....

seine Selbstdarstellung, seine schauspielerischen Fähigkeiten und ein Verteidiger, der alles in Frage stellt, nur die Wahrheitsliebe seines "Schützlings" nicht. Man darf gespannt sein, welche Lügen noch zu Tage kommen - insbesondere wenn die Handy-Auswertungen besprochen werden.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Windlerche 15.03.2014, 09:46
5.

Menschen mit seelischen Störungen können durchaus geliebte Personen im Streit umbringen und dann tut es ihnen hinterher furchtbar leid. Nur die Theorie mit dem Einbrecher finde ich an den Haaren herbeigezogen. Soll er doch den Totschlag im Affekt zugeben, dann fällt die Strafe milder aus und alle Lügen erübrigen sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rakatak 15.03.2014, 09:46
6.

Zitat von papayu
Wer schiesst denn durch eine verschlossene Badezimmertuer und gleich 4x?? Wie soll denn da ein Einbrecher drin sein?? (...)
Und wenn einer drin gewesen wäre, darf man den dann so unbesehen über den Haufen knallen? Der wäre dann doch schon eingesperrt gewesen, Pistorius hätte, bewaffnet wie er war, nur Tür bewachen und
die Polizei rufen müssen. In der Presse wird immer so getan, als sei es ok, einen Einbrecher zu ermorden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reggie lampert 15.03.2014, 10:10
7. Gewalt in Beziehungen

Man fragt sich oft, ob es zum "normalen" WEsen des MAnnes gehört, seine Partnerinnen zu verprügeln oder gar zu töten. Die zivilisatorische Schicht des Mannes ist hauchdünn, wie nicht nur die Gewaltexzesse gegen Frauen, sondern auch Pornographie und Kinderschänden immer wieder erschreckend zeigen. FAkt ist, dass die größte Gefahr für eine Frau von ihrem Mann ausgeht. DAs gesamte Thema müsste dringend in der Öffentlichkeit diskutiert werden, um auch bei den Tätern, die sich gern einmal ihrem GEwaltrausch überlassen, ein Bewußtsein zu schaffen.
Immer wieder hört und liest man, dass die Strafen lächerlich gering sind: Bsp. neulich: ein Diplomat aus FL schlug seine Freundin fast tot, leugnete hartnäckig alles (Frau hatte ausgeschlagenenes Auge, Würgemale, war übersät von Wunden und blauen Flecken), beschuldigte die Frau, sich dies alles selbst zugefügt zu haben und bekam eine Wo. auf Bewährung. DAs ist ein klares Zeichen an die Täter: es ist VÖLLIG ok., was du machst. Ein wenig Lügen und Leugnen und schon bist du aus dem Schneider.
Es wundert mich, dass nicht mehr Frauen zur Selbstjustiz greifen, Netzwerke bilden und diese Gestalten "eliminieren"... Auge um Auge.
Brutal prügelnde und mordende Untermenschen zerstören nicht nur Menschenleben, sondern auch unsere GEsellschaft. Und die GEsellschaft schaut ungerührt zu.
Ein Hoeneß bekommt drei Jahre fürs STeuerhinterziehen, ein Mörder, Prügler und VErgewaltiger hingegen eine lächerliche Bewährungsstrafe. Unser REchtssystem ist KRANK.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acip 15.03.2014, 10:25
8. Die Sitten in Südafrika sind anders ...

Zitat von rakatak
Und wenn einer drin gewesen wäre, darf man den dann so unbesehen über den Haufen knallen? Der wäre dann doch schon eingesperrt gewesen, Pistorius hätte, bewaffnet wie er war, nur Tür bewachen und die Polizei rufen müssen. In der Presse wird immer so getan, als sei es ok, einen Einbrecher zu ermorden.
... als die in Deutschland. Einfach mal nach "carjacking" suchen und das kalte Grausen ist gesichert.

Gruß,
pica

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigteddy 15.03.2014, 10:27
9.

Zitat von rakatak
Und wenn einer drin gewesen wäre, darf man den dann so unbesehen über den Haufen knallen?
Sollten Sie die Waffe legal besitzen und sollten Sie glaubhaft machen können, dass Sie eine Bedrohung für Leib und Leben gesehen haben, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass das vom Gericht als Notwehr interpretiert würde, ja. Das wäre auch in Deutschland so.

Zitat von rakatak
Der wäre dann doch schon eingesperrt gewesen, Pistorius hätte, bewaffnet wie er war, nur Tür bewachen und die Polizei rufen müssen. In der Presse wird immer so getan, als sei es ok, einen Einbrecher zu ermorden.
Das ist jetzt schlicht naiv. Tatsächlich haben Sie z. B. im deutschen Recht durchaus eine sinnvolle Definition von Notwehr - und ja, diese deckt auch ab, dass ich einen Einrecher erschiesse. Natürlich wird es danach Ermittlungen geben, diesen würde ich aber sehr gelassenen Auges entgegenblicken. Es ist schon so: es ist okay, einen Einbrecher zu erschiessen - es sei denn, das Gegenteil wird bewiesen.

Ich muss nichts bewachen, ich muss nicht warnen, aber es muss selbstverständich ein Übergriff vorliegen. Wenn Pistorius glaubhaft machen kann (was ihm voraussichtlich nicht gelingen wird), dass er seine Freundin mit einem Einbrecher verwechselt hat, ist zumindest mal der Vorsatz vom Tisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5