Forum: Politik
+++ Der Morgen live +++: Illegales Autorennen auf der A3 führt zu Massenunfall
DPA

Vier Verletzte und neun beschädigte Fahrzeuge: Dies ist die Bilanz eines illegalen Wettrennens mit Sportwagen auf der Autobahn 3 bei Wiesbaden. Die Live-News.

Seite 1 von 5
fabi.c 29.07.2019, 07:27
1. Klimaschutz.....

Solange Menschen Ihre Geburtstage in Dubai und Barcelona feiern und sich dann die Gewissen freikaufen durch Spenden weil sie zu viel CO2 verbraucht haben,sind alle Maßnahmen in Ordnung.
Das Denken muss sich ändern und das dauert Generationen.
Ein chinesisches Sprichwort sagt
„Wer die Welt verändern will gehe dreimal durchs eigene Haus“.
Das Klima Problem ist seit Jahrzehnten bekannt,man hat die Wissenschaft nicht gehört,so ist 5nach 12 und das Handeln der Politik halbherzig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gedu49 29.07.2019, 07:37
2. Unbelehrbar

Erst ins Krankenhaus und dann in den Knast und wenn er seine Kumpane nicht preisgeben will noch länger. Und dazu Schadenersatz bis er "blank" ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muekno 29.07.2019, 07:45
3. Und unser Polizei ist machtlos

so etwas zu verhindern, unser Staat nicht in der Lage mit massiven Strafen Täter angemessen zu bestrafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein User 29.07.2019, 08:12
4. Strafen...

Das Einzige, das bei den Hohlbirnen und ihren Autorennen ohne Rücksicht auf andere Menschenleben wirkt, ist der Führerscheinentzug für mind. 5 Jahre um die Trottel von der Straße zu holen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasgrosseM 29.07.2019, 08:19
5. 26 Jahre und fährt so einen Wagen?

Wie kann der sich das leisten? Oder wer stellt dem Kind so einen Wagen zur Verfügung?
Klar kann man zu viel regulieren, aber ich halte es für sehr angebracht, weil mir scheint, das diese Kombination aus junger Kerl und Protzkiste überdurchschnittlich an solchem Geschehen beteiligt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ronald1952 29.07.2019, 08:28
6. Solchen Menschen

die andere derart Hemmungslos gefährden muss man Lebenslang den Führerschein entziehen. Dazu noch hohe Geldstrafen wie in der Schweiz mit Gefängnis und das nicht zu knapp. Meist ist es doch das bei solchen Rennen immer unbeteiligte zu Schaden kommen. Wie viele sind bei uns in Deutschland deswegen schon zu Tode gekommen oder für den Rest Ihres Lebens geschädigt? Die Rechtsprechung muss aufhören solche Leute mit Samthandschuhen
an zu fassen.
schönen Tag noch,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfurtbeat 29.07.2019, 08:38
7. ungeachtet ...

ungeachtet ob es zu Todesfällen oder "lediglich" Schwerverletzten kam ... die Fahrer gehören allesamt in den Knast da diese das Leben anderer unschuldiger Menschen mit ihrem trivialem Potenzgehabe riskieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 29.07.2019, 08:56
8. Ab in den Knast

Fahrerlaubnis ( wenn überhaupt vorhanden) auf Lebenszeit entziehen.
Man wird ja mal träumen dürfen.
Oh Mist, Traum zu Ende.......

Ok, wir sind ein Rechtsstaat. Nach vier Wochen und 100 Euro Bußgeld, dürfen die alle weitermachen und sich die Hartz-Kohle vom Amt holen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derhugokommt 29.07.2019, 09:04
9.

Zitat von dasgrosseM
Wie kann der sich das leisten? Oder wer stellt dem Kind so einen Wagen zur Verfügung? Klar kann man zu viel regulieren, aber ich halte es für sehr angebracht, weil mir scheint, das diese Kombination aus junger Kerl und Protzkiste überdurchschnittlich an solchem Geschehen beteiligt ist.
Es gibt auch heute noch etwas, das nennt sich Arbeit.

Laut Sixxt können Sie so einen Wagen für ca. 700€ leasen. In Kombination mit irgendwelchen Rabattaktionen sind vielleicht sogar 500€/Monat drinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5