Forum: Politik
+++ Der Morgen live +++: Illegales Autorennen auf der A3 führt zu Massenunfall
DPA

Vier Verletzte und neun beschädigte Fahrzeuge: Dies ist die Bilanz eines illegalen Wettrennens mit Sportwagen auf der Autobahn 3 bei Wiesbaden. Die Live-News.

Seite 2 von 5
cyborgpiratelaserninja 29.07.2019, 09:11
10.

Zitat von dasgrosseM
Wie kann der sich das leisten? Oder wer stellt dem Kind so einen Wagen zur Verfügung? Klar kann man zu viel regulieren, aber ich halte es für sehr angebracht, weil mir scheint, das diese Kombination aus junger Kerl und Protzkiste überdurchschnittlich an solchem Geschehen beteiligt ist.
Naja, man muss sich die Kisten nicht leisten können um die zu fahren.
So was nennt man heute "Santanderautos". Es gibt genug Banken bei denen nun wirklich jeder einen einen Kredit bekommt, um sich eine dicke Karre vor die Tür zu stellen. Da kratzt es niemanden, dass ein RS, M oder AMG nicht zu einem Fahranfänger passt. Hauptsache es kommt Kohle rein. Wer wundert sich da noch, dass jeder siebte Deutsche unter 30 als überschuldet gilt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jana45 29.07.2019, 09:24
11. wieso sind solch schnelle Autos zugelassen?

Bei Geschwindigkeiten über 150 km/h sind kritische Situation kaum kontrolierbar. Es wäre sinnvoll nur Autos zuzulassen, die bei 150 km/h abregeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ted211 29.07.2019, 09:31
12. Kennzeichenerfassung

Hoffentlich sind die Kennzeichen an einer Mautstelle erfasst worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erespondek 29.07.2019, 09:45
13. Wo sind denn die Wutbürger

wenn es um Strafen für Verkehrsdelikte geht? Im Vergleich mit anderen europäischen Staaten sind die Bussgelder in Deutschland geradezu lächerlich. In Spanien, den Niederlanden oder der Schweiz hätte das auch ohne Unfall locker ein paar Tausend Euro kosten können und wahrscheinlich, zumindest in den Niederlanden wären die Fahrzeuge eingezogen worden. Ach ? Freie Fahrt für freie Bürger? Die Wutbürger sitzen am Steuer? Klar, die brauchen Platz für ihre SUVs und müssen sich über Kraftstoffsteuern beschweren, sonst wirds zu teuer mit 200 über die Autobahn zu brettern, der Staat unterdrückt einem ja wo er kann....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 29.07.2019, 09:56
14.

Zitat von Ein User
Das Einzige, das bei den Hohlbirnen und ihren Autorennen ohne Rücksicht auf andere Menschenleben wirkt, ist der Führerscheinentzug für mind. 5 Jahre um die Trottel von der Straße zu holen...
Nur 5? Sorry, der Lappen sollte lebenslänglich weg sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Broko 29.07.2019, 09:56
15.

Das Wort "Gemeinwohl" verkommt in Deutschland zur Karrikatur, das Ego steht hierzulande an vorderster Stelle und darf nahezu unbehelligt von deutschen Gerichten exzessiv ausgelebt werden - ob andere dabei zu Schaden kommen, ist scheinbar weitestgehend irrelevant! Ob ich das noch erlebe, dass deutsche Richter im Sinne maximaler Sicherheit der Bürger "richten"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil_erpel8 29.07.2019, 10:04
16.

Zitat von muekno
so etwas zu verhindern, unser Staat nicht in der Lage mit massiven Strafen Täter angemessen zu bestrafen.
In Ihrer Phantasiewelt möchte ich nicht leben, wo auf jedem Rücksitz ein Polizist wacht und nicht einmal Verurteilungen wegen Mordes als "angemessene Strafe" für illegale Rennen gelten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Timbuk3 29.07.2019, 10:12
17. Haben sich

Menschen, die ihre Autos auf diese Art nutzen, nicht als schwer ungeeignete Charaktere zum Führen eines Fahrzeugs erwiesen? Gibt es aus psychologischer Sicht sichere Hinweise auf Resozialisierbarkeit?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Iggy Rock 29.07.2019, 10:18
18. Kommt häufiger vor

..als viele glauben. Selbst in dichterem Verkehr Rennen zu fahren, dabei teilweise rechts zu überholen, scheint inzwischen üblich zu sein. Erst vor ein paar Monaten durfte ich das selber auf der A3 hinter Limburg an einem Samstagnachmittag ansehen, glücklicherweise nur mit einem Beinahecrash und Vollbremsungen.

Autos konfiszieren und jahrelanger Führerscheinentzug mit anschließender MPU ist wohl das Mindeste, was da sofort geschehen müsste. Um solche Täter dingfest zu machen, sollte auch der Zugriff auf das LKW-Mautsystem möglich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohjeee 29.07.2019, 10:20
19. 1

Zitat von erespondek
wenn es um Strafen für Verkehrsdelikte geht? Im Vergleich mit anderen europäischen Staaten sind die Bussgelder in Deutschland geradezu lächerlich. In Spanien, den Niederlanden oder der Schweiz hätte das auch ohne Unfall locker ein paar Tausend Euro kosten können und wahrscheinlich, zumindest in den Niederlanden wären die Fahrzeuge eingezogen worden. Ach ? Freie Fahrt für freie Bürger? Die Wutbürger sitzen am Steuer? Klar, die brauchen Platz für ihre SUVs und müssen sich über Kraftstoffsteuern beschweren, sonst wirds zu teuer mit 200 über die Autobahn zu brettern, der Staat unterdrückt einem ja wo er kann....
CLS 350 und 26 Jahre klingt für mich nicht nach Wutbürger, sondern nach anderer Klientel. Und die wegen illegalen Rennen vor Gericht stehenden der letzten Monate waren zumindest keine Wutbürger (alter weißer Mann, oder rechte Hohlbirne)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5