Forum: Politik
+++ Der Morgen live +++: Kardinal nennt Empörung über Missbrauch in der Kirche Heuche
DPA

Kardinal Walter Brandmüller versucht, die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche zu verharmlosen. So sei es in dort gar nicht schlimmer zugegangen als in der Gesellschaft selbst. Die Live-News.

Seite 1 von 5
siri_paibun 04.01.2019, 06:40
1. Entschuldigung....

...aber wenn eine profitorientierte Firma, und was ist die kath. Kirche denn anderes, alte Männer an die Mikrofone lässt, die offenbar sogar schon den us-präsidentialen Senilitätsgrad übersteigen, sollte man sich mal grundsätzlich über die Lebensfähigkeit dieser Firma Gedanken machen. Da bekommt man ja richtiggehend Angst, dass solche Geister für einen großen Teil der Bevölkerung die Fragen nach Gut und Böse für ihre Schäfchen vordenken. Ich möchte als praktizierender Agnostiker nicht schon wieder darauf rumreiten, dass ich es sowieso extrem drollig finde, dass es Menschen gibt, welche sich von diesen Menschen Trost und Hoffnung versprechen. Aber es gehen ja auch jeden Samstag Menschen zum Fußball und machen davon ihr Lebensglück abhängig. Ich glaube es ist mittlerweile Konsens, dass es besonders in der katholischen Kirche ein Problem mit Strukturen gibt, welche junge Männer nach Eintritt in Ihrer sexuellen Entwicklung unterbricht, was dann zu gewissen Schieflagen bei der späteren Triebbefriedigung führt. Ob bei den jungen Männern schon vorher gewisse Präferenzen bestanden haben, ist ungeklärt, kann aber vermutet werden. Dazu kommt ein Umfeld, was dann die Straftaten deckt und verschleiert, die Entdeckung und Bestrafung so gut wie aufhebt. Die Aussage des Herrn Brandmüller zeigt, dass offensichtlich weiterhin lieber mit dem Finger auf andere gezeigt wird. Ist doch alles nicht so schlimm. Machen doch alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr.Marcus 04.01.2019, 06:45
2. Kirche

...es zeigt sich immer wieder, nichts gekernt hat die Kirche, sie macht immer weiter wie seit Jahrhunderten! Da bleibt nur eins: die Institution Kirche sollte geschlossen werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerhard38 04.01.2019, 06:52
3. Vertrottelter Kardinal

Walter Brandmüller ist entweder vertrottelt und leidet an Altersdemenz oder er es ein dreckiger Heuchler bar jeder Moral. Wenn es nach seiner Vorstellung in Ordnung ist, daß die Kirche sich auch nicht mehr als die allgemeine Gesellschaft sexuell an seinen Mitgliedern vergeht, dann sollte man dieselbe Kirche, die ja ansonsten dauernd Moral predigt, zum Teufel jagen. Niedriger als Brandmüller kann man die "Latte für das Ziel der Moral" wohl nicht hängen. Andererseits zeigen die neuesten weltweiten Enthüllungen und Versuche diesen Schmutz weiter "unter den Teppich zu kehren", daß Brandmüller den Verfehlungen der Kirche keine große Bedeutung beimisst. Meine Empfehlung ist aus der amtlichen Kirche offiziell auszutreten und diesem Verein damit dir finanziellen Grundlagen zu entziehen. Wer weiter glauben will, kann das auch für sich im stillen Kämmerlein tun ohne den Klerus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mina2010 04.01.2019, 06:58
4. Vielleicht sollte sich der Herr mal darüber klar werden,

dass man an den Klerus, der uns ja immer mit kirchlichen Moralvorstellungen aus dem Mittelalter zuschüttet, etwas höhere Erwartungen stellen darf.
Im dritten Jahrtausend wird es langsam Zeit das Verhältnis Kirche / Staat neu zu überdenken. Auch der Adel musste sich der Zeitenwende beugen, nur unsre Kirchen dürfen sich auf Jahrhundere alte Verträge berufen.
Grundsätzlich sollten die Kirchen ganz normaler weltlicher Gerichtsbarkeit unterliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ronald1952 04.01.2019, 07:29
5. Wahrscheinlich

wird das Forum schnell geschlossen werden denn für die Kirche hat niemand mehr so viel übrig und Hasskommentare sind eigentlich so Überflüssig wie ein Kropf. Fakt ist aber das eine Institution die vorgibt einen Moralische Führungsrolle zu haben und diese auch in früheren Zeiten mit Mord und Totschlag durchgesetzt hat sich Anmaßt
Kriminelle Machenschaften für nicht Relevant zu halten. Alleine die Aussage bei uns war oder ist es nicht schlimmer als in der Gesellschaft Disqualifiziert die KK schon ihrer Moralischen Führungsrolle. Denn sind wir doch mal Ehrlich, die KK will doch von Sexualität nichts wissen und Verherrlicht das Zölibat für mich das Grundübel dieser Kranken Priesterschaft. Wer Sexualität leugnet,
leugnet das Mensch sein an sich, dass wusste sogar schon Martin Luther. Dieser Kardinal ist ein alter mieser Schw.....hund , denn für die vielen vielen Opfer sind doch solche Aussagen wie ein Schlag ins Gesicht. Der Kirche ist es noch nie um Wiedergutmachung gegangen und wenn diese Herrschaften noch so könnten wie Sie wollten was glaubt Ihr denn was mit den Opfern passieren würde die offen Anklagen?Die Justiz müsste hier noch weitaus härter durchgreifen als bisher.
schönen Tag noch,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bosemil 04.01.2019, 07:49
6. Was will uns seine Eminenz damit kund tun ?

Ist das eine ´Bankrotterklärung der "Moralinstitution " katholische Kirche ? So einfach will man sich , von den Kirchenfürsten aus gesehen ,aus der Verantwortung herauswinden. Wer heuchelt da eigentlich. Mit den sogenannten christlichen "Werten" scheint es wohl nicht ganz koscher zu stimmen !
Hat sich seine Eminenz der Herr Kardinal das genau überlegt was er da von sich gibt ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heino.dengel 04.01.2019, 07:53
7.

Solche Typen er sind das Problem. Er wurde ja nicht missbraucht, da hat er leicht reden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genevaschmid 04.01.2019, 08:06
8. " Der schwule Hund "

Im Kern stimme ich Ihren Ausführungen zu und finde sie treffend formuliert, wenn auch Ihre Bezeichnung für den Kardinal etwas arg und spekulativ ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muekno 04.01.2019, 08:06
9. Die übrige Gesellschaft spielt sich aber nicht

als Moralapostel der Welt auf. Die Kirche jedoch hat seit Ihrem bestehen nur leid Kriege Folter Hexenverfolgung über die Menschheit gebracht aus Macht und Geldgier. Ganz abgesehen davon dass Sie da heute in anderer Form immer noch tut, ab mit dem gedulteten Missbrauch von Schutzbefohlenen bis hin zur Ablehnung von Verhütung, was zu sozialen Problemen vor allen in Entwicklungsländer führt. Insbesondere die römisch katholische Kirche tut sich da hervor und hat im Laufe der Zeit nich nur Luther als Kritiker hervorgerufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5