Forum: Politik
+++ Der Morgen live +++: Öko-Suchmaschine will Hambacher Forst kaufen - für eine Mill
DPA

Trotz des Rodungsstopps im Hambacher Forst ist die Zukunft des Walds noch nicht entschieden. Die Betreiber der Suchmaschine Ecosia wollen RWE daher ein Angebot für die verbliebenen 200 Hektar machen. Die Live-News.

Nietzsche 09.10.2018, 06:51
1. Soll RWE das doch annehmen

Dann müssen sich unsere Polizisten von diesen unsäglichen "Aktivisten" nicht mehr von oben voll urinieren lassen. Man, man, und wir wundern uns das die Polizei eher politisch rechts steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
D_v_T 09.10.2018, 07:12
2.

"Ecosia geht dem Angebot zufolge davon aus, dass die in RWE aufgegangene Rheinbraun in den 70er Jahren umgerechnet rund 500.000 Euro für den Wald gezahlt hat."
Abgesehen davon, dass dies durch die Inflation heute noch einiges mehr wäre als 1 Mio. € und 50c auch für einen Wald ein lächerlicher Quadratmeterpreis sind, entgehen RWE durch die Braunkohle unter dem Wald ja wohl ganz andere Summen. Es wäre einzig dann rational, wenn man davon ausgehen muss, dass man aus dem Gelände, aufgrund des Widerstands, sonst nichts anderes mehr machen könnte. Für mich ist das aber eher ein Marketingstunt von ecosia

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhwse 09.10.2018, 07:23
3. die Suche mit Ecosia funktioniert

es ist eine europäische Suchmaschine - je mehr Menschen sie nutzen - desto besser wird sie - und es werden sogar Bäume gepflanzt. (Abhängig von der Zahl der Suchanfragen)
genug PR .. (ich suche damit - der "Profit" - mehr Bäume/ggf. weniger Geflüchtete - weil es dann schöner ist wo Menschen wohnen - keine Zäune und Mauern - mehr Bäume und weniger CO2 - sollte eine Partei sagen ..)

Das Thema wäre doch insgesamt, ob man nicht per Crowdfunding - für ein "Markl" Wälder - global kaufen sollte - dort per solar betriebener Webcam und Drohne (mit GPS) gucken kann - ob es den Wald auch wirklich (noch) gibt.
Es geht uns gut - sehr gut.. warum sollte man nicht statt 11,50 für die Maß Bier 150000 EUR für den Luxuswagen - nicht ein konservativ - konservierendes "Markl" im Monat für den Wald ausgeben - man kann ihn dann sogar besuchen - dort Urlaub machen - im Urwald ..
Sollte Sie mal dem Herrn Söder sagen - der hat nicht mehr viel Zeit für konservierende Ideen ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 09.10.2018, 07:42
4. Keiner...

...hat RWE richtig zugehört....der Hambacher Forst wird fallen....einfach nur deswegen um die bisher entstandene Abbaugrube (wenn man hier noch von Grube sprechen kann) zu statisch zu stabilisieren....egal ob weiter Kohle abgebaut wird oder nicht. Schlimm wenn keiner zuhört....das wird auch das Gericht einsehen müssen....denn auch wenn Naturschutz ein wichtiger Punkt ist und schützenswerte Arten....wenn dadurch ein Geländeabgang nicht verhindert werden kann, muss auch das Gericht einlenken....ist einfach so.
Auf der Zunge zergehen lassen kann man sich, das die Grünen in NRW der weitgehenden Abholzung des ehemaligen HF zugestimmt hatten....das waren 10 fach größere Flächen....davon weiß jetzt keiner mehr was...bzw. will keiner mehr was wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhwse 09.10.2018, 08:30
5. und Sie meinen, die Alpen seien flach?

Zitat von fatherted98
...hat RWE richtig zugehört....der Hambacher Forst wird fallen....einfach nur deswegen um die bisher entstandene Abbaugrube (wenn man hier noch von Grube sprechen kann) zu statisch zu stabilisieren....egal ob weiter Kohle abgebaut wird oder nicht. Schlimm wenn keiner zuhört....das wird auch das Gericht einsehen müssen....denn auch wenn Naturschutz ein wichtiger Punkt ist und schützenswerte Arten....wenn dadurch ein Geländeabgang nicht verhindert werden kann, muss auch das Gericht einlenken....ist einfach so. Auf der Zunge zergehen lassen kann man sich, das die Grünen in NRW der weitgehenden Abholzung des ehemaligen HF zugestimmt hatten....das waren 10 fach größere Flächen....davon weiß jetzt keiner mehr was...bzw. will keiner mehr was wissen.
Jede Menge so genannter Berge und Hänge - und oh Wunder - jede Menge Bäume dran, die da trotz Wind, Schnee und Schmelzwasser im Frühjahr nicht runterfallen - im Gegenteil .- nach einem Hangrutsch wachsen die genauso so nach, dass der Hang stabilisiert wird.

Wären da in der Grube Menschen gefährdet - gäbe es keine Frage ..
Aber da ist nur eine riesen Mondlandschaft - die sich ggf. langsam mit Wasser füllt ..

Ja der Deutsche muss Bäume rechtwinklig zueinander pflanzen ..
man kann die Sache aber auch einfach absperren - sich selbst überlassen - hat die letzten 500 Millionen Jahre wunderbar funktioniert (gab es keine Bergbau Ingenieure ..) .. erst seit ca. 100 Jahren glaubt Mensch alles bestimmen zu können - komischerweise gerade die Sorte - die am Sonntag zum Beten geht und offensichtlich vom Gegenteil überzeugt ist ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren