Forum: Politik
+++ Der Morgen live +++: Siebenjährige Neuseeländerin kämpft gegen sexistische Straße
AP

"Das ist falsch und ungerecht." Die sieben Jahre alte Zoe Carew sieht nicht ein, dass auf neuseeländischen Straßenschildern "Linemen" steht, weil auch Frauen an Stromleitungen arbeiten. Die Politik gibt ihr recht. Die Live-News.

Seite 1 von 4
In Vino Veritas 01.08.2018, 06:44
1. Die Probleme dieser Zeit

... sind einfach wirklich nicht mehr ernst zu nehmen. Überall Empörung und übertriebene Empfindlichkeit. Wie haben wir nur die 90er überleben können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grabenkaempfer 01.08.2018, 07:33
2.

"Publik wurde die Aktion, weil Zoes Mutter die E-Mail ihrer Tochter mitsamt der zugehörigen Antwort bei Twitter veröffentlichte." Ich setze 5€ drauf das die Mutter dahintersteckt. Naja so kann man wieder Geld für neue Schilder verballern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dark Agenda 01.08.2018, 07:48
3. Das traurige ist

Zitat von In Vino Veritas
... sind einfach wirklich nicht mehr ernst zu nehmen. Überall Empörung und übertriebene Empfindlichkeit. Wie haben wir nur die 90er überleben können?
selbst siebenjährige Kinder impft man schon mit diesen Geisteskrankheiten.
Und gestandene Erwachsene klatschen und nennen diesen Unsinn "sexistisch" während sie gleichzeitig Geschäfte mit den Saudis machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 01.08.2018, 07:57
4. Oh je....

ein Gericht hört auf eine 7-jährige...., das hört sich an wie ein Rückschritt ins Mittelalter....

Eines der besten Beispiele hierfür ist eine Gedenktafel in der Fuggerei in Augsburg, auf dem steht, wie eine 9-jährige vor Gericht bezeugt, das ihre Mutter eine Hexe sei und das Gericht ihr folgte.... (wie schon beschrieben, im Mittelalter.....)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rad666 01.08.2018, 08:03
5.

Zitat von In Vino Veritas
... sind einfach wirklich nicht mehr ernst zu nehmen. Überall Empörung und übertriebene Empfindlichkeit. Wie haben wir nur die 90er überleben können?
Ganz ihrer Meinung.
Mich wundert jetzt nicht mehr warum Frau Bundeskanzler so antriebslos ist.
Bei jeder Entscheidung findet sich sofort ein #Aufschrei der zwar nur einen Bruchteil der Bevölkerung abbildet, dies jedoch mit um so mehr Nachdruck und Lautstärke.
Also lieber nix machen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taggert 01.08.2018, 08:09
6. Linemen

Ja, na klar. :D Die 7 Jährige hat sich von ganz allein darüber empört! Ist doch selbstverständlich! ... Und dann ganz selbstständig einen Brief für die Genderneutralität eines Straßenschildes an die zuständige Behörde geschrieben... Die Eltern hatten da natürlich keinerlei Aktien drin! Ich finde auch, da kann man schonmal "proud" genug auf seine "7yo" sein um das auf Twitter zu posten. Natürlich mit Altersangabe, damit auch alle beschweidwissen das Ihr Kind mit "7yo" schon absolut "politically correct" und "genius" ist. Ich lach ich kaputt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tevje 01.08.2018, 08:21
7. Endlich

wurde eines der drängendsten Probleme der Menschheit gelöst, noch dazu von einem 7-jährigen Mädchen! Great! Greater! Das verdient natürlich einen Ehrenplatz im Sommerloch. Danach lernen wir dann wieder englische Grammatik, in den nachfolgenden Klassen. Und warum heißt es überhaupt 'mankind'?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser51 01.08.2018, 08:23
8. eine Siebenjährige?

und eine Siebenjährige kommt ganz allein auf solch eine Idee? Träumt weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pratter 01.08.2018, 08:23
9. Die Probleme dieser Zeit

sind ganz wichtig für die Maltes, Torbens, Sörens, Merles und Neles.
Worüber sollten sie sonst nachdenken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4