Forum: Politik
+++ G20-Newsblog +++: CDU-Politiker will linke Szenetreffs schließen lassen
Getty Images

"Linke Zentren wie die 'Rote Flora' müssen konsequent dichtgemacht werden": CDU-Innenpolitiker Armin Schuster fordert nach den Krawallen in Hamburg harte Konsequenzen. Die Live-News.

Seite 9 von 64
schumbitrus 08.07.2017, 08:44
80. Elende CDU-Populisten!

Diese hysterisch-fanatischen Esoteriker von der CDU/CSU sollen doch erst mal belegen, dass der so genannte "Schwarze Block" - und dort insbesondere die Kriminellen - nicht verdeckte Provokateure der Rechten sind: In Heiligendamm gab es einen Fall, in denen ein GEWALT-PROVOKATEUR NACHWEISLICH AUS DEN REIHEN DER POLIZEI KAM!

Niemand weiß, ob hinter den Krawallen nicht gerade die stehen, die aus den medial wirksamen Bildern politisches Kapital schlagen wollen! Gerade bei den intriganten Christen-Poliikern muss man doch immer auch bedenken, dass die im Zweifel auch Menschenleben "opfern", nur um mit Verweis auf fremde Gewalt und fremden Terror eigene Gewalt und eigenen Terror unter dem Schutz angeblichen Rechts etablieren zu können. Das Trittbrett-fahren seit 9/11 gerade dieser Politiker und die Verweigerung, die ganzen Terror-Gesetze mit immer wieder "gerade noch" vom BVerfG zurück gepfiffenen Totalüberwachungs-Versuchen und Einbruch in unsere Privatsphären, sprechen doch Bände!

Insofern liegt es nur auf der Linie der CDU/CSU, jetzt mit den Hamburger Ausschreitungen (deren politische Auftraggeber vollkommen im Dunkeln liegen!) nun wieder auf das populistische Trittbrett auf zu springen! Es ist eine Schande, mit welcher Realitäts-, Demokratie- und Menschenverachtung, die CDU populistische Politik betreibt!

Beitrag melden
chardon 08.07.2017, 08:44
81. @# 3 Monoka Lo(e)winsky

Zitat von Monika Lowinsky
Jetzt lassen sie die Katze aus dem Sack. Es war intendiert, um einen Grund finden, die buergerlichen Freiheiten weiter einzuschraenken. Es ist an der Zeit, den Widerstand gegen die menschenverachtende Politik der Bundesregierung zu erhoehen.
Richtig. wie war es in der DDR so schön. alle bürgerlichen Freiheiten wurden respektiert, deshalb ha

Beitrag melden
stoffi 08.07.2017, 08:46
82.

Zitat von Monika Lowinsky
Jetzt lassen sie die Katze aus dem Sack. Es war intendiert, um einen Grund finden, die buergerlichen Freiheiten weiter einzuschraenken. Es ist an der Zeit, den Widerstand gegen die menschenverachtende Politik der Bundesregierung zu erhoehen.
Besteht die die Freiheit darin, Feuer zu legen ,zu plündern, mit Steinen und anderen Dingen Menschen zu verletzen?
Das ist menschenverachtend

Beitrag melden
testuser2 08.07.2017, 08:46
83. Allein mit regenbunten Yoga-Demos wird nichts verändert

Allein mit Yoga-Demos wird nichts verändert - Die Motivation nicht nur passiven Widerstand zu leisten, sondern sich mit aktiven Ausschreitungen Gehör zu verschaffen, könnte darin liegen:

Die Leute wissen, wenn sie es nicht tun, stellen sich die Politiker, die sich sich mit Klassik in ihrem Prunkbau präsentieren, hinterher hin und sagen: Seht her, der Gipfel war ein Erfolg, wir haben eine Harte Linie gegenüber irgendwelchen Despoten gezeigt, gleichzeitig aber Gespräche in Gang gebracht. Außerdem haben wir die vielen friedlichen künstlerischen regenbunten Demonstrationen zugelassen. Seht unsere Größe.

Das wäre das schlimmste für die Leute, wenn sich die Politiker hinterher noch hinstellen und die Demos, die gegen das kapitalistische elitäre Establishment gerichtet sind, benutzen, um ihre Großzügigkeit und Größe zu zeigen. Daher sehen sie es als unabdingbar an, ihren Protest durch Gewalt auszudrücken, bevor das System diesen Protest wie sonst auch ignoriert, auch wenn dann die Politik den anderen Weg geht und sie als Terroristen abstempelt.
(Versuch der Interpretation!)

Beitrag melden
skeptikerin007 08.07.2017, 08:47
84. Linken sind gewalttätig

Zitat von hajueberlin
sagt, daß ein linkes Zentrum dicht gemacht werden muss. Das sagt doch alles. Ich glaube nicht, daß die Leute von der roten Flora mit dem was da und wie es abläuft einverstanden sind. Aber ein Rechter schwingt schon wieder die Keule. Muss man halt ausnutzen. So eine Gelegenheit kommt nicht wieder. Nach seinem Selbstverständnis ist er bestimmt ein Demokrat. Nach meinem Verständnis nicht. Er schmeißt alle in einen Topf. Ist in Berlin zum 1. Mai ähnlich. Da kommen Krawalltouristen (die danach wieder nach hause fahren und sich wohlfühlen, weil sie sich aus getobt haben) und dann heißt es "die Berliner" waren das. Schmarrrrrrrn! Wirkliche Linke würden keine Autos von Arbeitern/Angestellten anzünden oder Geschäfte von Einzelhändlern demolieren. Das sind einfach nur Krawalltouristen. Das ist KEIN Klassenkampf.
Ob sie wollen oder nicht, Deutschlands Linken haben die Verantwortung und niemand andere.. Die geistigen Brandstifter sind genau so mitschuldig. Haben nicht gelesen den Gewaltausruf von Augstein? Haben sie die vorherige Beiträge von Spiegel online Korrespondenten/innen voll mit Verständnis und Ermunterung?
Klar, wenn die Ergebnisse so sind, dann waschen sie die Hände in Unschuld. Das ist seit Pilatus so. Kommunismus in der DDR kein echter, Terrorismus in Nordkorea ist nicht die echte Lehre usw.usw.
Bin überzeugt, die Spiegel Zensoren bringen diesen Beitrag nicht. Aber wenigstens schämen sollen sich, jeder von ihnen.

Beitrag melden
rösti 08.07.2017, 08:47
85. Ja

Seit Jahren zieht ein schwarzer Block durch Deutschland, sie Prügeln und zerstören bei jeder gelegenheit! Ob ein Staatsgast kommt oder ein Haus aberissen wird, diese Typen kommen und zünden die Stadt an!! Warum geht der Staat dagegen nicht an? Warum wird diese Art von Terrorrismus nicht härter bekämpft, so wie diese Leute auftreten, alles zerstören und massivste körpeliche Gewalt einsetzen mit dem Ziel Unordnung zu verbreiten-- und der Staat schaut zu ??? Fauen die verschleiert sind bekommen keine Arbeit in Deutschland! Diese Bande kommt vermummt nach Hamburg um unter den Augen der öffentlichkeit Straftaten zu begehen. Ich möche Wetten, das morgen nicht einer von denen im Gefängnis sitzt! Schlimmer aber sind diese Träumer von einer besseren Welt, die die Plattform bieten für solche Leute... ich frage mich seit Jahren wer bezahlt die alle....DDR gibt es nicht mehr`?? Das beste aber ist das die TV und Presse Leute, den harten Einsatz der Polizei verurteilen! Wo war eigendlich der Innenminister des Bundes, der lässt wie üblich die Städte allein um nachher seine berühmten Kommentare ab zu geben ( härter durchgreifen mehr Polizei usw. ) Mir tun die jungen Polizisten leid... schlagen sie zu schimpft die Presse...tun Sie es nicht, schimpft die Presse!

Beitrag melden
joergi61 08.07.2017, 08:47
86.

Zitat von Ein_denkender_Querulant
Was soll das? Warum will man engagierten Menschen ihren kulturellen Mittelpunkt nehmen, nur weil einzelne unter ihnen nicht durch und durch friedlich sind? Viel wichtiger finde ich, die aggressiven Polizisten zu identifiziere, die massiv eskalierten. Deren Staffeln müssen sofort aufgelöst und sämtliche Polizisten in dieser Staffel unehrenhaft und ohne Pensionsansprüche entlassen werden. Wie mag die Polizei so einen Vorschlag empfinden?
Polizisten, die versuchen, Verbrecher an ihrem Tun zu hindern und vor Gericht zu bringen, sind nicht aggressiv, sondern tun nur den Job, mit dem sie von der Gesellschaft beauftragt wurden. Da gibt es nichts "zu identifiziere". Meine Hochachtung haben diese Beamten jedenfalls, auch wenn Ihnen oft von den Regierenden eine zu lasche Vorgehensweise verordnet wird.

Beitrag melden
ein-berliner 08.07.2017, 08:47
87. Hirnfrei

Zitat von wahlossi_80
Ist etwa die Schnapsidee, den Gipfel in Hamburg stattfinden zu lassen, mit der Idee verfolgt worden, die CDU-Politiker Schuster ausspricht: “Linke Zentren wie die Rote Flora müssen konsequent dichtgemacht werden"
Na klar, der Pöbel bestimmt also wo was und wie stattfindet.

Beitrag melden
gehirngebrauch 08.07.2017, 08:48
88. dieser schuster

sollte sich doch mal nicht so dicke tun. mit der G20-show in münchen hätte er die gleichen probleme unabhängig von der roten flora. na und lindner mit seiner FDP, da ist ja nichts anderes zu erwarten. die hauptschuld trägt merkel und ihre politriege der höflinge.

Beitrag melden
staubmantel 08.07.2017, 08:48
89.

Die CDU Politiker sollten sich bei ihrer Kanzlerin bedanken. Denn sie ist verantwortlich für das ganze Chaos in HH.

Beitrag melden
Seite 9 von 64
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!