Forum: Politik
+++ G20-Newsblog +++: Hunderte wollen Gipfel blockieren
REUTERS

An diesem Freitag beginnt der G20-Gipfel in Hamburg, doch nach der Gewalt in der Nacht ist die Stimmung angespannt. Auf Hamburgs Straßen formieren sich erneut Hunderte Demonstranten. Die Live-News.

Seite 68 von 79
irobot 07.07.2017, 23:02
670.

Zitat von allessuper
There is class warfare, all right, but it is my class, the rich class, that is making war, and we are winning. im Interview mit Ben Stein in New York Times, 26. November 2006 (Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg fuehrt, und wir sind dabei zu gewinnen)- Milliardaer Warren Buffett
Bla bla. Da sagt einmal jemand etwas, was in Ihr ideologisches Konzept passt und sofort ist der arme Mann für alle Zeit der Kronzeuge Ihrer "Bewegung".

Beitrag melden
derHamlet 07.07.2017, 23:03
671.

Zitat von Aquifex
Schlagen Sie das lieber nochmal nach. Ich weiß sehr genau, was ich sage.
Guten Abend Aquifex,

ich muss Sie leider korrigieren, Anarchie ist eine herrschaftslose Gesellschaftsform mit Regeln, während Anomie einen gesellschaftlichen Zustand ohne Normen, Regeln und Ordnung definiert.
Leider passiert diese Verwechslung sehr oft Autoritätsgläubigen.

Beitrag melden
qjhg 07.07.2017, 23:04
672. Es wäre schön, wenn die Polizei

viele dieser gewalttätigen Kriminellen dingfest machen könnte. In folgenden Prozessen sollten diese Gewaltverbrecher nicht nur mit den einschlägigen Gesetzen bestraft werden, sondern auch für die angerichteten Schäden haftbar gemacht werden.

Beitrag melden
Urban Spaceman 07.07.2017, 23:05
673.

Zitat von laotao
Kein schöner Land in dieser Zeit. Ein Land, das es einst zu Zeiten des absolutistsichen Feudalismus schon einmal gab. Nur ist es heute ein Land, in dem eine Investitionskapitalplanwirtschaft jene neue Besitzstands- und Erbbesitzfeudalgesellschaft ebenso mästet, wie einst die Leibeigenen russischer Feudalherrschaften und die Untertanen deutscher Feudalherrschaften als Domestiken, Lakaien, Höflinge, Dienstboten und Gesinde genärt hatten, bis sie so sehr entkräftet waren, dass die ihr Leben aushauchten. Und am Horizont der Neuen Sozialen Marktwirtschaft, wie die politischen Elitarier/-innen die heute real-existierende Investitionskapitalplanwirtschaft nennen, um nur ja nicht erkennen zu lassen, dass Deutschland 2017 in der Lebenspraxis von immer mehr Menschen, die nicht zu dem Deutschland gehören, von dem die amtierende Bundeskanzlerin immer so schwadroniert und in klassischer Manier die Welt der Untertanen, also des Humankapitals, wie man diese Spezies heute so vielsagend tituliert, total ausblendet, steht heute schon mit flammenden Lettern am Horizont der Zukunft geschrieben: "Die Endlösung der Humankapitalkostenfrage", die zur Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit "Deutschlands" die Reduktion der dem ausgegliederten Humanalt- und -restkapital zugebilligten Kalorienzahlen alternativlos erzwingt, die auch systemisch unvermeidbar und ansonsten eben auch gänzlich unverzichtbar sein wird. Die Logik dieser These findet sich hier: •Kapur, Ajay, Niall Macleod, Narendra Singh: “Plutonomy: Buying Luxury, Explaining Global Imbalances”, Citigroup, Equity Strategy, Industry Note:, 16. Oktober 2005. •Kapur, Ajay, Niall Macleod, Narendra Singh: “Revisiting Plutonomy: The Rich Getting Richer”, Citigroup, Equity Strategy, Industry Note:, 5. März 2006. •Kapur, Ajay et al.: “The Plutonomy Symposium – Rising Tides Lifting Yachts”, Citigroup, Equity Strategy, The Global Investigator, 29. September 2006. •Kapur, Ajay, Ritesh Samadhiya und Umesha de Silva: “Piketty and Plutonomy: The Revenge of Inequality”, Equity Strategy | Global Emerging Markets, Bank of America Merrill Lynch, 30. Mai 2014. Es ist die Philosophie des Krieges der Habenden gegen die Habenichtse, der offenbar in Hamburg seinen virulenten Anfang genommen hat.
Oh Gott. Sie sind offensichtlich Mitglied einer Sekte oder besoffen.

Beitrag melden
seyffensteyn 07.07.2017, 23:05
674. Das trifft genau den Punkt!

Zitat von _hamburg
Vorweg: Man sollte in erster Linie jedem Steine-/Flaschenwerfer der dokumentiert gegen unsere Polizei vorgegangen ist den Führerschein (sofern vorhanden) auf Lebenszeit entziehen. Alternativ Gehaltspfändung (sofern eines da ist) auf Lebenszeit. @Liebe Gewalttäter: Was haltet Ihr davon, wenn Ihr einfach mal die Adressen eurer Großeltern, Eltern, Freunde, Partner zur Verfügung stellt. Dann könnte der restliche Teil der friedlichen Gesellschaft einfach mal bei Eurer Verwandtschaft vorbeischauen und Eurer Oma die Scheiben einwerfen, bzw. Eurer Mutter das Auto anzünden. Wenn Ihr dann noch Glück habt, kommt es zum Kollateralschaden und einer Eurer Familienangehörigen wird verletzt. Ich bin sicher, dass das auf volles Verständnis Eurerseits trifft. Als Grund für diese Maßnahme könnten wir angeben, dass Ihr unsere Polizisten in Notlagen bringt und Eure Aktionen (geht jetzt an die Randalierer) Unmengen an Geld verbrennt, was man sinnvoller einsetzen könnte. Wir könnten das ganze dann unter dem Motto "Welcome to cost savings" laufen lassen Ich bin sicher, dass Ihr (sofern Ihr es überhaupt versteht) in Eurem Sinne ist. Vielleicht trifft man sich vorher mal, dann könnten wir einen Erfahrungsaustausch initiieren (Autos brennen leicht gemacht). @Liebe normal Demonstrierende/Veranstalter: habt doch das Selbstbewusstsein gemeinsam mit der Polizei die wenigen auszusortieren und damit keinen Raum mehr zur Verfügung zu stellen. @Liebe Polizei: Danke für Euren unermüdlichen Einsatz unsere Stadt und die Anwohner zu beschützen. Danke dafür, dass Ihr keine Milde sondern klare Kante zeigt, was anderes wird nicht verstanden und besser jetzt hart durchgreifen als später das Geheule der vermummten Intelligenz zu vernehmen, weil es zu schlimmen Personenschäden gekommen ist. Ich wünsche Euch, dass Ihr heil aus dieser Geschichte rauskommt. Ein Hamburger
Dem ist nichts hinzuzufügen!!!

Beitrag melden
garfield53 07.07.2017, 23:06
675. mmm

Zitat von Mittelalter
... was Sie gut finden? Das wahllose Abfackeln von PKW? Die Zerstörung von Schaufenstern kleiner Händler? Was haben die Betroffenen mit "Willkür politischer Eliten" zu tun? Da toben sich militante, geführte also quasi paramilitärische Verbände eine Orgie der Gewalt auf - und Sie finden das gut?
Wenn die "Prämie" fürs Abfackeln, Steinewerfen und Molotowcocktail werfen stimmt, gibt es genug Leute, welche sich die Sturmhaube überziehen und die Sau rauslassen.
Ist ja mittlerweile eine Art alimentierter "Volkssport" in Deutschland, hat mit "Autonom" oder gar "linker" politik kaum noch etwas zu tun.
Die Medien und eine paar Politiker haben so viel "investiert", das eine weitgehend ausbleibende G20-Randale geradezu geschäftsschädigend wäre, also "Öl" ins klimmende Feuer, Spot an und die Einschaltquoten, Auflagen und Klicks schiessen in die Höhe.

Egal ob Wendland, 1.Mai oder eben solche unnützen und sinnfreien "Machtdemonstrationen" internationaler Egomanen, das Geschäft brummt und bestimmte Politiker haben wieder ihr Ziel erreicht, ohne selbst in Erscheinung treten oder irgend etwas tun zu müssen.
Die Drecksarbeit machen, wie überall in Deutschland, die Medien und einige überforderte Dienste und einige diensteifrige Behörden.

Beitrag melden
Aquifex 07.07.2017, 23:07
676.

Zitat von Peter Uhlemann
Zuviel der Ehre, ich bin nicht der Herrgott. Aber Sie haben recht, "wir", zumindest ich, leben nicht im Jemen. Aber wir hofieren und unterstützen hier in Deutschland gerade einen Staat, der dabei ist, den Jemen auf brutalste Art in Schutt und Asche zu bomben. Und nein, das ist mir nicht egal, ich möchte sowas nicht unterstützen. Falls Sie's nicht wissen sollten: Dieser Staat heist Saudi-Arabien und hat gerade das gesamte Luxus-Hotel "Vier Jahreszeiten" in Hamburg gemietet, wobei da auch noch einige Umbauten vorgenommen wurden, u.a. damit der Thron des Königa da hineinpasst. Können Sie alles hier nachlesen: http://www.spiegel.de/reise/staedte/g20-gipfel-vier-jahreszeiten-chef-ingo-peters-koenig-salman-reist-mit-thron-a-1155249.html
...und deshlab ist es toll, daß in Hambnurg Autos angesteckt und Geschäfte demoliert und geplündert werden? Ich kann Ihnen nicht folgen...

Beitrag melden
TimKönig 07.07.2017, 23:08
677. Chaos Idiologie

Und diese linksextremistischen Verfassungsfeinde fordern auch noch "No Borders, No Nation" um ihr Chaos perfekt zu machen. Zahlen tun ja eh nur die anderen, die "Kapitalisten", z.B. deren VW Polo jetzt ausgebrannt ist.

Beitrag melden
kwoik 07.07.2017, 23:08
678. Zwillen

Jeder der eine Zwilli bei sich trägt hat eine Waffe! Jeder der diese benutzt und mit Stahlkugeln auf Menschen schießt versucht diesen zu ermorden. Diese Menschen gehören eingesperrt. Es geht ja auch anders, friedlich wird auf der Reeperbahn geraved.

Beitrag melden
biber01 07.07.2017, 23:09
679. Krieg?

Angesichts der massiven Angriffe, anscheinend unter Inkaufnahme von Verlusten unter Hamburgs Zivilbevölkerung, sollte der Einsatz der
Bundeswehr erwogen werden. In Uniform u. scharf bewaffnet.

Beitrag melden
Seite 68 von 79
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!