Forum: Politik
+++ Live-Ticker zur Griechenland-Abstimmung +++: Steinbrück wirft Merkel "Schleiertan
DPA

Noch mehr Milliarden nach Griechenland: Der Bundestag entscheidet heute über das neue Rettungspaket für den Krisenstaat. Angela Merkel kann zwar mit einer breiten Zustimmung rechnen. Aber reicht es auch für die Kanzlermehrheit? Verfolgen Sie die Debatte und Abstimmung im Live-Ticker.

Seite 10 von 25
carletto 30.11.2012, 10:46
90. Herzlich Willkommen.

" sinkenden Lohnstückkosten...positiven Indikator"
" Das Renteneintrittsalter in Griechenland soll ab dem 1. Januar 2013 auf 67 Jahre steigen"
Herzlich willkommen liebe Griechen im Europa der Zins- und Arbeitssklaven.
Wir deutschen murren nur, wenn wir euch Geld zum Schulden bezahlen geben sollen, da wir uns ja selber schon mit Zins und Zinseszins abplagen.Das wir bald ein Land des Mindestlohns, der Werksverträge, Zeitarbeiter und Aufstocker sind interessiert uns schon lange nicht mehr, da es für uns ganz natürlich und alternativlos ist. Das wusste schon der Gasgerd. Die eiserne Angela führt das fort auf europäischer Ebene. Da gehört ihr Griechen nun mal dazu. Auch wenn ihr das gar nicht wollt. Aber bitte nicht murren, wir werden dazu auch nicht befragt. Das ist so in diesem Europa.
Haupsache wir produzieren, exportieren und konsumieren noch ein bisschen bei Aldi, Lidl und Co. und machen wirklich alles um der "Elite" ihr wohlverdientes leistungsloses Einkommen zu sichern. Egal ob die nun in Frankfurt, London oder New York ihren Champagner öffnen.
Da dürft ihr, liebe Griechen natürlich keine Ausnahme machen. Ab jetzt wird gedient. Mit 65 die Sonne der Ägäis genießen? Ne, Ne, solange der Michel sich mit 65 in die Fabrik schleppen muss um für siebeneurofuffzich seinen Dienst zu tun, anstatt eine Wanderung im Schwarzwald zu unternehmen darf natürlich auch keine mediterrane Lebensfreude aufkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verdummterwähler 30.11.2012, 10:47
91. Eiertanz-Schleiertanz-Popanz...

...den SPD-Steinbrückmeiers fällt auch nichts mehr ein - Steinmeier lässt einfach nur vier Buchstaben weg. Reine Showveranstaltung der alten Männer. Im Ergebnis bleibt die Tatsache, das die Bundestagsabgeordneten auch diesmal wieder nur 2 Tage Zeit hatten, ein Konvolut in lexikonstärke durchzublättern, mit abertausenden Fallsricken. Gelesen hat das keiner und alle winken das wieder brav durch. Auch die SPD. Auch die Grünen. Auch die FDP. Auch die CSU, Kauder sowieso.
Irgendwie müssen unsere Abgeordneten über höhere Wahrheiten verfügen, warum sie das tun - Wahrheiten, die man uns Wählern vorenthält. Ich weiss, ob die privat auch so mit Verträgen abschliessen - bei lebensversicherungen z.B. - die ihnen finanziell das Genick brechen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pom_muc 30.11.2012, 10:49
92.

Zitat von JohannWolfgangVonGoethe
Zitat: "Steinbrück wirft Merkel "Schleiertanz" vor". Sehr lustig, liebe SPD. Und warum stimmt ihr dann doch für weitere Milliarden für Griechenland? Stimmt halt einfach gegen diesen "Schleiertanz". Heuchlerbande!
Wenn es nur Heuchler wären...

Rot-grün hat wohl wissend dass die griechischen Euro-Beitrittszahlen gefälscht waren die politische Entscheidung getroffen Griechenland in die Euro-Zone zu lassen. D hatte ein Veto-Recht aber gemäß Schröder/Eichel können "wir" uns Griechenland ja leisten.
Es war auch ein SPD-geführtes Finanzministerium das von 1998-2009 die Devise ausgab dass alle Euro-Staatsanleihen keine Eigenkapitalunterlegung bei Versicherungen und Banken benötigen.
Eine klare politische Vorgabe die allen Beteiligten zeigte dass man die No-Bail-Out-Klausel nicht allzu ernst nehmen sollte. Diese politische Vorgabe führte erst dazu dass sich auch deutsche Finanzinstitute mit solche Anleihen eindeckten.

Und heute fährt rot-grün konsequent das Programm zum Umsturz in Europa weiter. Statt dem FDP-Vorschlag zu folgen und die betrügerischen Griechen 2010 aus der Euro-Zone zu entfernen (was natürlich gehen würde wenn man Verträge wie heute üblich beliebig bricht) will die SPD weiter Richtung Schuldenvergemeinschaftung und bedingungsloser Transferunion die Verarmung der deutschen Bevölkerung vorantreiben.

Und diese Verarmung in D durch Geldumverteilung in die sozialistisch-orientierten Mittelmeerstaaten wird dann den Liberalen und dem Kapitalismus zugeschrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 30.11.2012, 10:49
93.

Zitat von frubi
Sie kann sich ja auch auf die antidemokratischen Stammwähler der CDU/CSU verlassen. Das sind oftmals Wähler, die beinahe alles glauben was die Politiker sagen und was die Medien schreiben. Viel Spaß beim enttäuscht werden.
Die sind völlig lernresistent. Keine falsche Hoffnung.

Zitat von Klapperschlange
Frostiger? Realistischer ist, Gott sei Dank, das gesellschaftliche Klima geworden. Streicheleinheiten für Unwillige sind passe. Der Globalisierung sei dank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lara 30.11.2012, 10:49
94. Erschreckend

Zitat von sysop
Noch mehr Milliarden nach Griechenland: Der Bundestag entscheidet heute über das neue Rettungspaket für den Krisenstaat. Angela Merkel kann zwar mit einer breiten Zustimmung rechnen. Aber reicht es auch für die Kanzlermehrheit? Verfolgen Sie die Debatte und Abstimmung im Live-Ticker.
Es ist einfach nur noch erschreckend, von welcher politischen Kaste das Parlament dieses Landes bevölkert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ylex 30.11.2012, 10:50
95. Hässliches Intermezzo

Nur eine Minute konnte Angela Merkel die Rede von Sarah Wagenknecht ertragen, dann rauschte sie tief indigniert aus dem Plenum. Sahra Wagenknecht sagte die Wahrheit über die Griechenland-Hilfen: Insolvenzverschleppung, kein Geld für die griechische Bevölkerung, alles Geld für die Banken und die Hegdefonds – sie sprach über den Verfall der Demokratie ohne wirkliche Opposition: Da kam auch schon die erwartete und von den Blockparteien herbeigesehnte Mahnung des Bundestagspräsidenten: „Frau Wagenknecht, Ihre Redezeit...“ Endlich vorbei, das hässliche Intermezzo der Erzkommunistin im knallroten Kostüm, wenn auch sehr kleidsam – man konnte wieder befreit aufatmen und andächtig dem nächsten großen Redner lauschen: Volker Kauder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
havanna-girl 30.11.2012, 10:50
96.

CDU-FDP-Regierungsmitglieder pfählen zum Wohle des deutschen Volkes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
llofwyr 30.11.2012, 10:54
97. Verstehe nicht, ...

... wie man einen LIve-Ticker zu einer Scheindebatte aufmachen kann, bei dem sich die Pseudo-Kontrahenten schon vorab auf das Ergebnis geeinigt haben.
Scheinbar gehts hier wirklich nur noch um den - absolut trostlosen - Unterhaltungswert unserer Politkasper. Ein Bärendienst für die Demokratie.

Die Auflagenzahlen wird das mit Sicherheit nicht fördern, wohl aber den Unmut der Leser....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepe_sargnagel 30.11.2012, 10:55
98.

Zitat von carletto
" sinkenden Lohnstückkosten...positiven Indikator"
Das muss nicht auf Arbeitssklaven hindeuten. Es kann auch durch die gestiegene Arbeitslosigkeit erklärt werden. Nur die Unternehmen, in denen die Lohnstückkosten konkurrenzfähig sind überleben eben. Die anderen scheiden aus. Somit scheiden die mit hohen Lohnstückkosten aus, die Arbeitslosigkeit steigt und sinkende Lohnstückkosten sind ein Nebenprodukt. Man sollte das schon insgesamt betrachten und nicht unbedingt als "positive Entwicklung" betrachten, denn das reine Augenmerk auf diese Kennzahl verschleiert unter Umständen andere immense Nebenwirkungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thaeve 30.11.2012, 10:56
99.

Zitat von sysop
Schäuble. "Dieser neue Bericht liegt jetzt vor. Es hat demnach erhebliche Verzögerungen gegeben, auch durch die Wahlen im Land. Die Troika stellt fest, dass die Griechen zwei Jahre mehr brauchen, um die bisherigen Ziele zu erreichen - und das führt zwangsläufig zu einer Finanzierungslücke. Die müssen wir nun füllen."
Hat jemand die Rede gehört?
Mich würde mal interessieren in welchem Ton er von den Wahlen (die keine waren) gesprochen hat.
So, wie man Wahlen im Zeitalter der marktkonformen Demokratie gerne hätte - am besten gar nicht, sie könnten die Märkte beunruhigen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 25