Forum: Politik
+++ Liveticker +++: Polizei nach Moschee-Angriff: Gefahr noch nicht gebannt
REUTERS

Der Anschlag mit Dutzenden Verletzten und Toten im Christchurch sorgt weltweit für Entsetzen. Politiker verurteilen den "abscheulichen Gewaltakt". Und die Polizei in Neuseeland kann noch keine Entwarnung geben. Die Live-News.

Seite 3 von 3
Handschlag 15.03.2019, 17:11
20.

Zitat von ich_bin_ein_Istambuler
dass die Täter Christen waren. In diesem Fall, warum nennt man das nicht "Christlicher Terror"?
In dem vom Täter veröffentlichten "Manifest", beantwortet der Täter in einem FAQ selbstgerecht seine angebliche Motivation.

Die Frage, ob er Christ sei, beantwortet er mit "es ist kompliziert".
Der Täter gibt offen zu, Rassist zu sein, und sieht sich (obwohl er Australier ist) als "Europäer", weil die ehemaligen Kolonien nichts anderes seien, als "verlängerte Teile Europas". Der Täter sieht sich als "Faschist", nicht aber als "Nazi". Seine Motivation beschreibt er dahin, "sich schnell vermehrende Invasoren mit hoher Geburtenrate" töten zu wollen, um "die Stimmung zwischen Nationalisten und Demokraten anzuheizen".

Er habe als Mordinstrument Schusswaffen (statt etwa einer Bombe) verwendet, weil er hoffe, dass die US-amerikanische Linke sich unter Berufung auf ihn für ein Waffenverbot einsetzt, was die US-amerikanische Rechte in seinem Sinne radikalisieren soll. Er hoffe die Rechte so gegen die Linke anzustacheln, mit dem Ziel, dass die Rechte dazu übergeht, Immigranten nichteuropäischen Ursprungs zu töten.

Beitrag melden
suferone 15.03.2019, 18:23
21. christlicher Terror!

Brejvik, dss Vorbild dieser Terroristen hatte sich doch vorgestellt als Kreuzritter für das Abendland zu aggieren! Insofern haben diese Mörder sich auf eine kranke weise auf den christlichen Glauben berufen als sie unschuldige Menschen ermordeten. Da sehe ich keinen unterschied zwischen einem "Allahuakbar" rufenden mörder und einem Brejvik oder diesen Terroristen! Da ist die Frage berechtigt warum diese Anschläge nicht als christlicher Terror bezeichnet werden! Das makabare an der Sache ist das keine Religion so etwas gutheißt aber solange man islamistischer Terror sagt sollte man auf der anderen seite christlicher terror sagen! Selbst im Nordirland Konflikt zwischen Katholiken und Protestanten hat man niemals so einen Begriff verwendet! Aber wenn es keine Christen sind kann man anscheinend solche Begriffe bedenkenlos benutzen. Was dieser Sprachgebrauch zum zusammenleben beiträgt, wozu das alles führt müsste man mir dann erklären!

Beitrag melden
gandhiforever 15.03.2019, 20:10
22. Unbehagen bei spon!

Es scheint den verantwortlichen bei spon nicht zu behagen, wenn ein forist schreibt, dass die Gefahr erst gebannt ist, wenn denSchreibtischtaetern, die diesen Terroristen motiviert haben, das Handwerk gelegt wird.

Andere Journalisten sind da nicht so zimperlich!

https://crooksandliars.com/2019/03/cnn-panel-talks-about-terror-shooters-who

Beitrag melden
Seite 3 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!