Forum: Politik
+++ Liveticker zum Krim-Konflikt +++: Ratingagenturen stufen Russland herab

Von stabil auf negativ: Die Ratingagenturen Standard & Poor's und Fitch haben Russland schlechter eingestuft. Auch die EU verschärft die Sankionen. Verfolgen Sie die aktuellen Entwicklungen im Liveticker.

Seite 1 von 52
BeatDaddy 21.03.2014, 08:12
1. Das deutlichste

Zeichen dafür, dass man diese Rating-Agenturen in der PFEIFE rauchen kann, denn diese Firmen sind nichts weiter als ein politisches Mittel der US-Regierung, andere Länder im internationalen Vergleich einzubremsen. Warum wohl gibt es keine unabhängige Ratingagentur z. B. in der Schweiz...Solche Ratings haben aber nur Erfolg, wenn man daran glaubt (wie beim Geld auch...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
divStar 21.03.2014, 08:19
2. Ach ja?

"Hey Ukraine.. du bist klein - ich bin groß - also gehörst du und alles was du hast mir" - (Westen) "was soll das? Dafür darfst du dann bei mir nicht mehr einkaufen" - (Russland) "Hey das ist grobe Einmischung in einen inneren Konflikt".
Ne ist klar.. für wie bescheuert halten die uns hier eigentlich? Man kann sich in diese Angelegenheit nicht grob genug einmischen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andy2000 21.03.2014, 08:22
3. Russland sieht die Welt falsch

Es ist schon interessant wie Russland die Tatsachen verdreht. Die Welt ist doch so böse, nur die Russen sind gut. Wird Zeit dass wir Russland auf die Realität zurückholen und Putin vertreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 21.03.2014, 08:25
4. Da hat er wohl Recht

Ohne die Sicherheit einer westlichen Unterstützung hätte sich Klitschko nie so aufgespielt. Und die neue radikale Regierung ist sicher keine Verbesserung zur vorherigen Regierung. Da haben wohl sehr viele Laien mitgespielt oder mitzuspielen versucht! Das Ergebnis sehen wir jetzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 21.03.2014, 08:30
5. Der Westen

mischt sich m.E. noch immer viel zu sehr in die Geschehnisse um Russland und der Ukraine ein. Die müssen ihren eigenen Weg finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niederbayer 21.03.2014, 08:45
6. Einmischung

Ich wußte gar nicht das die auch Comedians im Kreml haben. Werfen der EU Einmischung in innere Angelegenheiten der Ukraine vor und rennen dabei mit der Kalaschnikov im Anschlag in die Kasernen des Nachbarlandes.
So ein Blödsinn fällt noch nicht mal Erdogan ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luna-lucia 21.03.2014, 08:54
7. aber so gehts wirklich nicht

Russland hat die einzige Transportverbindung zur ISS, ist das nix? Russland wird sich mit China recht enge zusammen tun - und dann? Werden unsere Firmen dort, bestimmt nix zu lachen haben. Meine Freundin und ich, haben schon lange das "Heimat-Gefühl für Deutschland" verloren. Warum? Weil wir von unseren Regierenden, Schritt für Schritt an Brüssel und die s ... EU, verkauft werden. Wir würden auch später, wenn wir hier bleiben würden, gerne unsere Steuern bezahlen. Aber dann für unsere Straßen, und unsere KITAS. Wenn andere ihr Land nicht "gebacken" bekommen - wir können da mal nix für!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sponposter2 21.03.2014, 08:57
8. Zynismus

Russlands Parlamentschef Sergej Naryschkin hat dem Westen "grobe Einmischung" in die inneren Belange der Ukraine vorgeworfen. So, so - und wie nennt man dann die völkerrechtswidrige Annexion eines Teils des Nachbarlandes? Harmlose Nichteinmischung? Witzbold.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlysle 21.03.2014, 09:00
9. Grobe Einmischung in einen Piratenakt

wäre zutreffender. Bei den Sanktionen ist Deutschland seinen Vertragspartnern zu Geschlossenheit verpflichtet, auch wenn`s wehtut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 52