Forum: Politik
+++ Newsblog zum Strache-Video +++: Auch FPÖ-Fraktionschef Gudenus zieht sich laut Me
Michael Gruber/ Eibner/ imago images

Die Ibiza-Affäre belastet das Regierungsbündnis in Österreich schwer. Nach dem Rücktritt von Hein-Christian Strache gibt es nun erste Meldungen, wonach auch FPÖ-Fraktionschef Johann Gudenus seine Ämter niederlegen will.

Seite 4 von 8
M. Vikings 18.05.2019, 16:24
30. Der wollte doch schon lange vor die Presse treten.

Kann der sich mal beeilen.
Um 17.3o Uhr muss ich von Phoenix zur ARD-Sportschau schalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fottesfott 18.05.2019, 16:35
31. Ein Satire-Coup erster Güte

egal ob es jetzt Titanic, Postillon oder Böhmermann waren, es gibt da auch Talente aus der Alpenrepublik. Bei der Estin dürfte es sich trotz Verpixelung allerdings nicht um Hape Kerkeling gehandelt haben.

Was ich aber nicht verstehe: warum sich jeder zweit- und drittklassige Politiker deutscher Kleinparteien berufen fühlt, österreichische Innenpolitik zu kommentieren und den Nachbarn "Handlungsempfehlungen" zu geben. Man möge sich vorstellen, Sebastian Kurz hätte in der Unions- und Groko-Krise im letzten Sommer Neuwahlen für Deutschland gefordert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
corvey 18.05.2019, 16:36
32.

Warum diese verlogene Empörung? Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. (Strache ist halt ein Dummkopf, sich in so eine Falle locken zu lassen.) Aristoteles hat deshalb schon vor über 2000 Jahren in seinem staatspolitischen Ausführungen die Demokratie als die nicht vorzuziehende Staatsform eingeordnet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 18.05.2019, 16:38
33. Konsequent

Mit seinem Rücktritt zieht Strache die Konsequenz aus dieser Affäre, wobei man sich an den Kopf fassen muss, wie er so naiv sein konnte, in diese Falle zu tappen. Da der Spiegel ja auch von einer möglichen strafrechtlichen Relevanz sprach, muss die Frage erlaubt sein, ob der Lauschangriff legal war. Immerhin würde ein Richter so eine Maßnahme (Eindringen in eine Wohung/Hotelzimmer zum Zweck des Anbringens einer verstecken Kamera) nur genehmigen, wenn hinreichende Verdachtsmomente bestehen. Diese Frage zu stellen muss gestattet sein.

Des Weiteren hoffe ich inständig, dass diese Affäre schnell und vollumfassend aufgearbeitet wird und Sebastian Kurz keinen politischen Schaden erleidet. Er ist ein Ausnahmetalent mit einem klaren Profil und damit ein Segen für Österreich und die EU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steuerzahler1972 18.05.2019, 16:41
34. Neuwahlen, jawoll! Oder?

Zitat von ariston666
Kurz und seine Marionettenregierung sollte schleunigst zurücktreten! Ich hoffe die wohlverdiente Quittung bekommen diese Rechtspopulisten bei den Europawahlen!
Jetzt bin ich aber wirklich gespannt auf das Ergebnis der Europawahlen. Wenn die Linken in Österreich jetzt nicht die Gewinner der Europawahlen sind dann.... ja was dann? Ein neues Video drehen? Andere Fallen für Politiker stellen? So lange demonstrieren, bis die Wahlen keine Bedeutung mehr haben und die Regierung nur noch auf linke Medien, Aktivisten und Berufsdemonstranten hört?
Ist das die Demokratie, die sich hier so viele wünschen? Strache ist weg vom Fenster und das ist nach seinen Aussagen im Video auch gut so. Das Ergebnis von Wahlen aber in Frage zu stellen ist schon eine andere Sache und zeugt von den "WAHREN DEMOKRATEN" in der ganzen EU!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Little_Nemo 18.05.2019, 16:44
35. Aristoteles ein Antidemokrat?

Zitat von corvey
Warum diese verlogene Empörung? Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. (Strache ist halt ein Dummkopf, sich in so eine Falle locken zu lassen.) Aristoteles hat deshalb schon vor über 2000 Jahren in seinem staatspolitischen Ausführungen die Demokratie als die nicht vorzuziehende Staatsform eingeordnet.
Puh, das ist aber mal arg verkürzt. Lesen Sie doch lieber nochmal nach, was Aristoteles zur Demokratie gesagt hat. Tatsächlich unterschied Aristoteles zwischen vier bis fünf verschiedenen Formen von Demokratie, von denen er die extremste, die absolute Volksherrschaft, folgendermaßen beschrieb: „Wo die Gesetze nicht entscheiden, da gibt es die Volksführer (griech. Demagogen). Denn da ist das Volk Alleinherrscher, wenn auch ein aus vielen Einzelnen zusammengesetzter. […] Ein solches alleinherrschendes Volk sucht zu herrschen, weil es nicht von den Gesetzen beherrscht wird, und wird despotisch, wo denn die Schmeichler in Ehren stehen, und so entspricht denn diese Demokratie unter den Alleinherrschaften der Tyrannis.“ (aus der Wikipedia herüberkopiert) Erinnert irgendwie an ein Demokratieverständnis, wie es uns die Populisten zu verkaufen versuchen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmidthomas 18.05.2019, 16:50
36. Natürlich ist der Rücktritt...

von Herrn Strache richtig und nur konsequent. Trotzdem, Korruption ist kein exklusiver Wesenszug der Konservativen. Bleiben wir fair.
Neuwahlen sind möglich und vielleicht auch wünschenswert. Zwingend notwendig sind sie nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jor_El 18.05.2019, 16:54
37. Na Kurzer...

... dann denk mal ganz scharf nach. Kleine Hilfe: psssst Neuwahlen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfgang Heubach 18.05.2019, 16:58
38. Ganz nebenbei

Die SPÖ hat eine aktuelle Koalition mit der FPÖ im Burgenland !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
engelchen5711 18.05.2019, 16:59
39. Gerade die Piefkes-Parteien sollten sich mal zurückhalten

Flick-Skandal (CDU), Mövenpick-Partei (FDP), Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröders (SPD) Verstrickungen vor und nach seiner Amtszeit mit Gazprom/North Stream sind hier nur wenige Beispiele. Und, gab es da Neuwahlen oder Regierungsauflösungen? Die haben doch alle weitergemacht wie bisher. Das werden die Österreicher wohl auch tun. Warum auch nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8