Forum: Politik
10 Gebote der Zuwanderung: Lerne die deutsche Sprache, Österreicher!
DPA

In Niederösterreich hat ein FPÖ-Landesrat zehn Gebote für Zuwanderer erlassen. Eine sehr gute Idee, die wir dringend auch in Deutschland umsetzen sollten.

Seite 16 von 25
HeisseLuft 14.05.2019, 22:29
150. Ja, genau das will er sagen

Zitat von Brave
Was will uns der Autor damit sagen? Dass die von der FPÖ vorgeschlagenen "Gebote" hierzulande ins Lächerliche gezogen werden können? Dass man diese Regeln als Einwanderer ignorieren soll? Was soll das für ein Aufruf sein? Österreich also souveräner Staat kann Verhaltensregeln erlassen wie es will. Solche Regeln hier mal zu verdeutlichen und angemessen zu kommunizieren könnte diesem Land vielleicht auch gut tun.
Ja, Österreich kann Regeln erlassen wie es will. Und andere können das lächerlich finden. Etwa zu unterschreiben, dass man sich verpflichte Dankbarkeit zu empfinden.

Das ist Schwachsinn. Mit Integration hat das Null zu tun. Aber mit Beruhigungspille für den Einheimischen sehr viel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.M. 14.05.2019, 22:31
151. Koestlich! ;-)

Als in Deutschland aufgewachsener Oesterreicher hab ich genug Humor um mitzulachen. Von Selbstironie kann dabei aber keine Rede sein, denn das hiesse ja, dass ich mit mit den Rechtsradikalen identifiziere. Weit enfernt. Die Piefke-Arroganz ist zwar etwas unangenehm, aber bei weitem nicht so peinlich wie die Freiheitlichen Dorftrottel. Peinlich fuer Oesterreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taugtma 14.05.2019, 22:32
152. Zu Tausenden machen sich die Einwohner dieser kargen Bergwelt auf nach

Zitat: Zu Tausenden machen sich die Einwohner dieser kargen Bergwelt auf nach Deutschland

Wohl eher haben sich Alemannen und Bayern vor X000 Jahren entlang der Donau angesiedelt . Nach der Rückkehr vom 2ten Kreuzzug vor ca. 1000 Jahren sagte Barbarossa zu zu Heinrich II , ..als wir loszogen entlang der Donau hinter Passau - die haben doch alle Deutsch gesprochen bis zu einem Dorf Wien oder so ... reite da mal runter und kümmere dich um diese Gegend. Gesagt getan Heinrich kam aber nie zurück - Er gründete die Habsburger . Die Österreicher sind demnach Deutsch ! Die Sprache ist gemäß Verfassung Deutsch , wiss`n s !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfno 14.05.2019, 22:33
153. Ganz schön traurig

Das man ganz normale Regeln um sich in Europa sich zu integrieren als rechts radikal einstufen ist schon besorgniserregend, aber lassen wir lieber alle machen was sie wollen.
Die zukünftige Anarchie und Konflikt durchzechte Gesellschaft werden wir alle als Belohnung für unsere fehlgeleitete unerschöpfliche Toleranz bekommen.

Zu verlangen das man sich anpasst und integriert kann nicht verwerflich sein, ohne regeln und Anforderungen an den zugezogenen wird es kein gemeinsamer Basis geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_12 14.05.2019, 22:38
154.

Zitat von streifenpuppe
es wird nicht lustiger. Wenn man die Kolumne als Zurechtweisung der Österreicher sieht - nicht lustig. Wenn man sie als Sarkasmus gegenüber den Deutschen sieht - auch nicht lustig. Aber vielleicht meint ja der Kolumnist was ganz anderes....
Was gibt's hier nicht zu verstehen?! Sind Sie Österreicher und wählen FPÖ? Dann geben Sie Bescheid - geb ich gern Nachhilfe (Gleiches gilt für den deutschen AfD-Wähler).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas1979 14.05.2019, 22:38
155. Dabei wird wohl Herr Kuzmany vergessen haben

das jede Form und jede Art von Dialekt in der deutschen Sprache, die deutsche Sprache ist. deutsch ist nicht nur die hochdeutsche Form unserer Sprache sondern jede vertretene Art der deutschen Sprache. Ich erwarte zwar keine Deutschkenntnisse bei Flüchtlingen, Aber auch nur deshalb, weil ich mir wünsche, dass sie zurück in ihre Heimat gehen, um dort in Frieden weiter leben zu können, nach ihren Gebräuchen und Sitten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cobaea 14.05.2019, 22:39
156.

Zitat von blauclaude
Lieber Herr Stefan Kuzmany, ihre Meinungen verpacken Sie immer so witzig und mittelmäßig geschrieben, dass ich mich frage, wie Sie diese Rolle / Funktion bei SPON erhalten haben. Die 10 Vorgaben, die Österreich von Immigranten fordert, sind nachvollziehbar und haben mit Nazi, Rechts, AdD, populistisch etc nichts zu tun! Es sind normale Sachverhalte, die aus Sicht der österreichischen Bevölkerung sicherlich- wie hoffentlich auch aus der eines jeden vernünftig denkenden Menschen - Standard sein sollten. Null witzig, sondern verkrampft Ihre Bemühungen, unsere Nachbarn, die großzügig handeln gegenüber den illegalen Menschen, die einfach isn Land geströmt sind und strömen (Massen, die quotal kein anderes Land in der EU aufgenommen hat!!), zu beleidigen und herabzusetzen. Ist das Ihr Niveau? Schade!
Wo in dieser Kolumne lesen Sie "Nazi, Rechts und AdD" (was immer auch AdD ist)? Ansonsten gehen Sie sicher in den Keller zum Lachen? Ach - nach Österreich strömen "Massen", die kein anderes Land genommen hat? Die "Masse" ist überschaubar. 2018 waren das 13.746 Menschen, die einen Asylantrag eingereicht haben - bei einer Gesamtbevölkerung von 8 773 000 ergibt das einen Flüchtling auf 638 Österreicher. Wenn das keine beängstigende Masse ist.... In den ersten drei Monaten dieses Jahres kamen 4000 neue Asylanträge dazu. Anerkannt wird rund die Hälfte. Ein bisschen mehr Humor beim Lesen einer Kolumne und ein bisschen mehr Realitätssinn wären schon schön.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_12 14.05.2019, 22:43
157.

Zitat von Schartin Mulz
Kataloge sind natürlich irgendwie Unsinn. Ein Teil davon ist sowieso Gesetz. Anderes ist nicht Bedingung, hier zu leben. So darf man ja auch als Deutscher durchaus Vorbehalte gegen die Gleichberechtigung haben ohne dafür des Landes verwiesen zu werden. Aber diese "satirische" Abhandlung ist auch ziemlich daneben. Und einige dieser Punkte sind ja nun gerade bei Einwanderern aus fremden Kulturen wirklich ein Problem. Das sich nicht mit einer missglückten Satire aus der Welt schaffen lässt.
Nun, Satire ist wohl gern auch - wie in diesem Fall - ein Spiegel. Scheint ja zu funktionieren, wenn man anstatt dem fremden Muslim plötzlich den nächsten Nachbarn einsetzt.

Ich kann Kuzmany auch gut verstehen, manch eingewanderter Österreicher gebietet sich ja gern Mal als deutscher Führer. Und unsere Vorzeigedeutschen stehen ja auf sowas und sehnen den nächsten herbei. Hauptsache er ist groß, blond und blauäugig, dann klappts schon mit der Integration...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bolobert 14.05.2019, 22:43
158. @isar56

Danke an Bayern für die NSDAP. Und obendrauf gabs noch Siemens, Audi usw. Kriegsgewinnler nennt man das. Ihr wäret heute noch ein Agrarland ohne das Ausbluten der Länder für die ihr heute ZURECHT und immer noch viel zu wenig zahlt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_12 14.05.2019, 22:45
159.

Zitat von friedrichschiller
Dieser Artikel erfüllt in mehreren Punkten den Tatbestand der Volksverhetzung nach §130Abs.1 StGB. Sollte er nicht innerhalb der nächsten 60 Minuten entfernt werden, werde ich rechtliche Schritte gegen Autor und Verlag ergreifen.
Viel Erfolg! Teilen Sie uns bitte auch mit, wie es weiterging. Popcorn steht schon bereit. Danke :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 25