Forum: Politik
10 Gebote der Zuwanderung: Lerne die deutsche Sprache, Österreicher!
DPA

In Niederösterreich hat ein FPÖ-Landesrat zehn Gebote für Zuwanderer erlassen. Eine sehr gute Idee, die wir dringend auch in Deutschland umsetzen sollten.

Seite 6 von 25
itajuba 14.05.2019, 19:09
50.

Ja, Herr K., wenn Sie meinen, dass die Immigranten kein Deutsch lernen müssen, wie wollen Sie sich mit ihnen verständigen? Und ach ja, in meiner Gegend, nahe der Schweiz und dem Elsass, sagen wir auch "Erdäpfel".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Darwins Affe 14.05.2019, 19:09
51. Armes Deutschland

1) Armes Deutschland – was musst Du alles ertragen. Alle anderen Völker sind dumm und unwissend – stehen moralisch sogar am Abgrund.
2) Höchste Zeit, dass ihr (wieder mal) die Welt am deutschen Wesen genesen lasst.
3) Nebenbei zum Genus: Immer wieder lese ich in D über »die« Garage --- höchste Zeit, den ungebildeten Französischsprachlern das »le« Garage abzugewöhnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bolobert 14.05.2019, 19:10
52. @foamberg

Chance leider 1866 verpasst. Jetzt nicht rumheulen sondern Artikel genießen und lachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 14.05.2019, 19:12
53.

Selten so einen 70iger-Jahre Krachlederlustspielwiederkauunsinn gelesen, der auf einem wirtshauswcduftendem Klepper dahergepeitscht wird

und einem die Tränen (nicht des Erheitertseins) in die Augen treibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rloose 14.05.2019, 19:13
54.

Zitat von streifenpuppe
es wird nicht lustiger. Wenn man die Kolumne als Zurechtweisung der Österreicher sieht - nicht lustig. Wenn man sie als Sarkasmus gegenüber den Deutschen sieht - auch nicht lustig. Aber vielleicht meint ja der Kolumnist was ganz anderes....
Also ich hab‘s als amüsanten Beitrag gesehen, der mich zum Feierabend schmunzeln ließ. Besonders Punkt 8 fand ich gelungen. Wenn Sie keinen Humor haben, können Sie das dem Kolumnisten ja nicht anlasten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Actionscript 14.05.2019, 19:17
55. Aber nicht in Form von 10 Geboten,...

Zitat von rahelrubin
jetzt an den 10 „Geboten“ so aberwitzig und dumm (wahrscheinlich auch rassistisch)? Man soll durch die Übertragung auf Österreicher wohl erkennen, wie absurd diese Empfehlungen sind? Sorry, seh ich nicht. Ich finde sie richtig, und im Prinzip fordert jedes Land der Welt Dinge von den Menschen, die dort leben werden. Warum nicht Österreich?
...die an die Bibel erinnern sollen. Als deutscher Einwanderer in den USA habe ich nie ein Schreiben oder irgendetwas "Ähnliches" wie die 10 Gebote bekommen. Jedoch könnte ich mir, wenn ich so manche Kommentare in den letzten Jahren ansehe, die Einwanderung betreffen, so etwas auch in Deutschland vorstellen. Das ist wieder so mit dem Finger von oben drohen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grableuchte 14.05.2019, 19:18
56. Nur genial ...

... und so wahr.
Und dann noch Niederösterreich. Was für eine Freude.

Als Exil-Österreicherin (fast hätte ich es schon vergessen, und ich erzähl es auch niemand!!) finde ich den Text zum Niederknien.

Ja, das mit dem Keller spielt auf den Herrn Fritzl an, einen einzelnen.
Aber in den Keller gesperrt werden ist nun mal die historische österreichische „Stille Treppe“. Was fehlt - seit kaum noch jemand Ofenheizung hat - ist das beliebte „Scheitel-Knien“. Da werden renitente österreichische Kinder in dunklen Hausecken genötigt auf scharfkantigen Holzstücken zu knien. Lange. Oder sagen wir mal, die wurden. Das Zentralheizungs-Knien verkam dann schon im Planungsstadium.

Land der Hämmer heißt eine Zeile der Nationalhymne.
Das könnte man mit etwas gutem Willen unterschiedlich auslegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pecos 14.05.2019, 19:18
57. Zerrupfter Pfannkuchen ist super ...

Zitat von nisse1970
Bravo! Ich sehe den o.a. Artikel durchaus nicht nur als Glosse. Mir fehlt noch eine Klarstellung bezüglich Mozart und Beethoven, zerrupften Pfannkuchen und "Paradiser" (Paradizer? Egal..)
... und denken sie dran, dass man sich da unten an einer "Eitrigen" labt - so nennen sie mit Käse gefüllte Wurscht. Ausserdem haben sie unsre Elisabeth von Bayern (Sisi) an ihrem morbiden Hof in den Wahnsinn getrieben. Die wusste schon, weshalb sie lieber nach Gödöllö, Korfu oder an den Genfer See zog als sich in Grinzing ins Ohr fiedeln zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1203191786232 14.05.2019, 19:19
58. Lieber Herr Kuzmany

im Prinzip bin ich ja bei Ihnen, aber in meinen Augen machen Sie einen Fehler wenn Sie es an der Sprache festmachen.

Ist Deutsch das was im Duden steht, oder Kuzmanisch???

Es ist nun einmal so das das Österreichische zum Baierischen gehört und dies ist ein Fakt:

"Mit mehr als 13 Millionen Sprechern bildet das Bairische das größte zusammenhängende Dialektgebiet im mitteleuropäischen Sprachraum." (s. Wikipedia)

Zum Jogurt steht das in Duden:

"Joghurt, Jogurt, der, die oder das

Substantiv, maskulin, oder Substantiv, feminin, oder Substantiv, Neutrum - durch Zusetzen bestimmter Milchsäurebakterien gewonnene Art Sauermilch"

und es findet sich auch der Erdapfel:

"Erdapfel

Substantiv, maskulin - Kartoffel"

-----------------------------
Ich bin in Niederbayern aufgewachsen und lebe jetzt in Oberbayern.
Sorry ich habe österreichische Freunde und ich finde es immer erfrischend, dass die viele Worte gebrauchen, die ich als Kind gelernt habe und gebraucht habe.

Zählt nun das Baierische zum Deutschen oder nicht? Ich hätte gerne eine Antwort darauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freundschafter 14.05.2019, 19:20
59.

Man kann sich zwar lustig machen (und dieser Artikel war sogar ganz lustig)! Das ändert aber nichts an den Problemen für die Grün-Linke keine Lösung haben außer dem sowjetischen Mantra des Mund halten und ertragen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 25