Forum: Politik
10 Gebote der Zuwanderung: Lerne die deutsche Sprache, Österreicher!
DPA

In Niederösterreich hat ein FPÖ-Landesrat zehn Gebote für Zuwanderer erlassen. Eine sehr gute Idee, die wir dringend auch in Deutschland umsetzen sollten.

Seite 8 von 25
modellflieger 14.05.2019, 19:40
70. Deutsche Sprache

Die österreichischen Schriftsteller und Kabarettisten schreiben und sprechen doch das beste Deutsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 14.05.2019, 19:41
71. tststs

SPON hätte vielleicht gut daran getan die 10 Gebote, die ein Freiheitler aus dem subbajuwarischen Sissi-Ländle hemdsärmlig nach reichlich Bierschaumgenuß erfand, abzulichten und zu schären.

Bis dahin kann man aber davon ausgehen das der Kolumnist den Sermon, den man in Felix Austria über Franzls linke Schulter hinweg den potentiellen Neubürgern an den Kopf werfen will, einfach mal eindeutschte und damit den Össis (O mit e) ein Spiegelbild vorhält was da eigentlich gefordert wird.
So und jetzt esse ich mal einen Kaiserschmarrn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ramuz 14.05.2019, 19:42
72. Yeap!

Zitat von lujowa
Auch viele Freistaatler (Insbesondere Bayern) sind des Hochdeutschs nicht mächtig und sollten dringend VHS-Eingliederungskurse besuchen.
".....sind des [sic!!!] Hochdeutschs ( ,-)) ) nicht mächtig"
Quot erat demonstrandum ... also so Glashaus und Steine und unvorsichtiges Werfen und so...
Ja, wir Bayern haben das Hochdeutsche halt nicht so drauf beim Reden, die Regeln aber schon.
https://www.duden.de/rechtschreibung/hochdeutsch .. schaugst hoid a weng aufs Genitivische...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deltametro2 14.05.2019, 19:45
73.

Soll das Satire sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karldhammer 14.05.2019, 19:45
74. Wenn ich als Süddeutscher

das Wort „lecker“ höre, bekomme ich Schluckauf. Diese Wort war in unserer Region (Kurpfalz) nie gebräuchlich, in meiner Jugend war es gänzlich unbekannt. Es hat sich von irgendwo aus dem Norden (oder Holland, dort „lekker“ geschrieben) kommend per Privatfernsehen eingeschlichen.
Im übrigen glaube ich kaum, daß ein Österreicher, der alle seine Sinne beisammen hat, in Buntland einwandern möchte. Hätte ich die Möglichkeit, ich würde in Österreich Asyl beantragen. Als Süddeutscher habe ich dort auch keinerlei Sprachprobleme. Wir sind mit den Österreichern näher verwandt, als mit den Nordlichtern.
Tschüs, ähem „Habe die Ehre“ und „Pfiat's Eich“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ramuz 14.05.2019, 19:46
75. Wir würden Sie da auch nicht hängen lassen!

Zitat von fgemein
Südlich des Mains in Deutschland oder Österreich? Da möcht ich nicht mal tot überm Zaun hängen! Hummel Hummel
Wir würden Ihnen eine würdige Leicht angedeihen lassen, und dann ging's für die Trauergemeinde auf zum zünftigen Leichentrunk mit Schweinsbraten und Weizen - das wäre ja doch was zu feiern für uns: one less Preusse! ;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schoenneu 14.05.2019, 19:50
76. 11. Gebot

Sie haben weiterhin das Recht und die Pflicht, Arnold Schwarzenegger als Quasi-Deutschen zu loben. Wir mögen das. Siehe Romy Schneider

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ramuz 14.05.2019, 19:51
77. Naja Sie wollen halt nicht verstehen..

Zitat von keine-#-ahnung
1. Ich weiss nicht, was genau Sie unter "prostituieren" verstehen ... Aber meine "Gäste" lade ich ein, und lasse sie nicht uneingeladen in mein Grundstück und mein Haus eindringen. 2. Wenn ich dann trotzdem solche "eindringenden" Menschen auch noch versorge und unterbringe, ist Dankbarkeit eigentlich das Wenigste, was ich erwarten kann. 3. Im Hotel- und Gaststättengewerbe wird darüber hinaus der "Gast" nicht umhinkommen, für die in Anspruch genommen Dienstleistungen adäquat zu zahlen ... sonst geht der Gast dann in den Knast :-)
1. Einladen! Genau das tut Deutschland, dem Sie sich offnebar nicht zugehörig fühlen wollen - das ist aber Ihr Wille und damit Ihr Problem.

2. Nein, no way. Sie tun es - wenn Sie ein guter Gastgeber und kein Prostituierter sind ! - der guten Sache wegen. Sie kriegen soagr eventuell Dank, aber Sie dürfen ihn nicht erwarten.

3. Da heisst er zwar beschönigend "Gast", ist aber Kunde und hat gefälligst die vereinbarte Summe zu löhnen. Dankbar muss, will und braucht er nicht zu sein.

Host mi?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 14.05.2019, 19:52
78. Wer hat die zehn Gebote erfunden?

Moses. Und die waren richtig gut. Die Nachahmung der Ösis hingegen sind nur zum Lachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cranberry 14.05.2019, 19:53
79. Gut gemacht, das war überfällig

Die Botschaften sind einfach, gut strukturiert und vermitteln in Kürze, auf was in unserem Land wert gelegt wird - was will man mehr? Damit werden die ersten Kernbotschaften schon mal gesetzt. Zeigt mal wieder, dass die einfachsten Dinge die Besten sind, weil PRAKTIKABEL!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 25